DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

KgU - Kampfgruppe der Unmenschlichkeit

Regie: Joachim Hadaschik, 22 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1955

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
612
Sonstiger Titel
Warnung
Englischer Titel
KgU - The Combat Group of Inhumanity
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Der Film versucht anhand dokumentarischen Materials und den Aussagen von verurteilten Agenten nachzuweisen, dass es sich bei der West-Berliner "Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit" um eine Spionage- und Sabotageorganisation handelt. Als militante und antikommunistische Vereinigung unterstützt die KgU seit der Gründung im Jahr 1948 bis zu ihrer Auflösung 1959 den Widerstand gegen die SED-Regierung auf dem Boden der DDR und gründet unter anderen einen Suchdienst für in die Sowjetische Besatzungszone verschleppte Westbürger.

Filmstill zu "KgU - Kampfgruppe der Unmenschlichkeit"

(R: Joachim Hadaschik, 1955) Fotografen: Hans-Ulrich Männling, Wolfgang Randel

Filmstill zu "KgU - Kampfgruppe der Unmenschlichkeit"

(R: Joachim Hadaschik, 1955) Fotografen: Hans-Ulrich Männling, Wolfgang Randel

Filmstab

Regie
  • Joachim Hadaschik
Drehbuch
  • Joachim Hadaschik
Kamera
  • Hans-Ulrich Männling
  • Wolfgang Randel
Schnitt
  • Ella Ensink
Dramaturg
  • Harry Hornig
Ton
  • Hans-Jürgen Mittag
Produktionsleitung
  • Hans Wegner
Sprecher
  • Gerry Wolff

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel