DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

KLIC

Der Schlüssel

Regie: Vladimir Cech, fa, Spielfilm
Tschechoslowakei
Barrandov-Filmstudio, Prag, 1971
DEFA-Studio für Synchronisation

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2433
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Prag 1942. Nach dem Attentat auf den "Stellvertretenden Reichsprotektor von Böhmen und Mähren", Reinhard Heydrich, folgte eine Terror- und Verhaftungswelle. Der Chef der illegalen Parteiführung der KPC, Jan Zika, wird schwer verletzt gefangengenommen. Bei allen Verhören schweigt er über seine Identität, über die Umstände des Attentats, sowie über beteiligte Personen. Auch die Hinrichtung zahlreicher Widerstandskämpfer hilft den Nazis nicht, die Hintergründe aufzuklären. Zika unternimmt einen Selbstmordversuch, wird jedoch gerettet. In seinen letzten Stunden erinnert er sich an sein vergangenes Leben: Die schönen Stunden mit der Familie, der schwere Kampf, der vergebliche Versuch der Zusammenarbeit mit einer bürgerlichen Widerstandsgruppe (welche auch für das gescheiterte Attentat verantwortlich ist). Die Gestapo macht einen letzten Versuch Zika zu identifizieren, indem sie zahllose Verhaftete an dem Sterbenden vorbeiführt. Dieses Defilee wird zu einer Ehrenbezeugung für einen Helden.

Filmstab

Regie
  • Vladimir Cech
Drehbuch
  • Kamil Pixa
  • Kristian Topic
  • Cech Vladimir
Kamera
  • Vaclav Hunka
Darsteller
  • Frantisek Vicena (Jan Zika)
  • Wilhelm Koch-Hooge (Friedrich)
  • Zdenek Kampf (Nerger)
  • Oldrich Velen (Preisler)
  • Eva Jirouskova (Frau Preisler)
  • Miloslav Holub (Jankovsky)
  • Jürgen Frohriep (SS-Chirurg)
  • Vlasta Vlasakova (Milada)

Auszeichnungen

  • Internationales Filmfestival Moskau (1971): Silberpreis

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel