DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Letztes Jahr Titanic

Regie: Andreas Voigt, 101 Min., fa/sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme GmbH, 1990

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2670
Sonstiger Titel
In Leipzig
Englischer Titel
Last Year Titanic
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: absolut MEDIEN GmbH / www.absolutmedien.de
DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa

Kurzinhalt

Diese Produktion ist die gedankliche Weiterführung der im Oktober 1989 begonnenen und auf dem Leipziger Festival Ende November 1989 uraufgeführten Dokumentation über die politischen Ereignisse im Herbst 1989 in Leipzig.

Lebensgeschichten, Schicksale, Alltagsgeschichten in Leipzig - aufgenommen von Dezember 1989 bis Dezember 1990, im letzten Jahr der Deutschen Demokratischen Republik.

Wie erleben die Leute in Leipzig dieses Jahr? Wahlkämpfe und Wahlen, die D-Mark, das Reisen, die zunehmende wirtschaftliche Unsicherheit, schließlich das Ende der DDR, die deutsche Einheit.

Wolfgang, der Eisengießer war zweimal wegen "versuchter Republikflucht" im Gefängnis. Er wollte so schnell wie möglich die Westmark und die Wiedervereinigung und gleich am Anfang des Jahres in den Westen. Jetzt, ein Jahr später ist er immer noch da und mittlerweile auf Kurzarbeit.

Sylvia macht ihre Kneipe zu. Ihr Mann hat schon Arbeit in Bayern. Nach der Währungsunion geht auch sie. Renate, eine eigenwillige Journalistin spricht über ihre Kontakte zur Staatssicherheit, über Verantwortung und Schuld. Isabell ist vierzehn und Schülerin. Am Tag des neuen Geldes kommen ihr die Tränen. Für John den Redskin und Hausbesetzer, sind Faschos keine Menschen und Gewalt gegen sie der einzige Weg.

Filmstab

Regie
  • Andreas Voigt
Drehbuch
  • Sebastian Richter
  • Andreas Voigt
Kamera
  • Sebastian Richter
Schnitt
  • Angela Wendt
Kameraassistent
  • Frank Breßler
  • Andreas Wolf
Dramaturg
  • Timothy Grossmann
Ton
  • Patric Stanislav
Produzent
  • Markus Mundt

Kurzinhalt (Englisch)

Biographies, destinies, everyday life in Leipzig documented from December 1989 to December 1990, the final year in the German Democratic Republic. How do the people of Leipzig experience this year? Electoral campaigns and elections, the arrival of the Deutschmark, travel, growing economic uncertainty and ultimately the end of the GDR: German unity.

This film is the conceptual continuation of the documentation of political events in autumn 1989 in Leipzig, LEIPZIG IM HERBST, which had been started in October 1989.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram