DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Martin Luther

Regie: Joachim Hadaschik, 32 Min., fa, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1982

Film-Videoformat
16 mm, 35 mm
Länge in m
860
Englischer Titel
Martin Luther
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Diese Farbfilm-Dokumentation befasst sich ausführlich mit dem Leben und Wirken Martin Luthers in seiner Zeit und seiner Bedeutung für die heutige Zeitepoche. Der größte Teil der ehemaligen Wirkungsstätten des großen deutschen Reformators und Bibelübersetzers wie Städte, Gotteshäuser, Gemälde und Dokumente werden gezeigt. Auch das Luther-Komitee, welches durch Erich Honecker zum 500. Geburtstag Luthers gegründet wurde, wird vorgestellt. Neben der Biographie Luthers werden außerdem der deutsche Bauernkrieg und die Rolle Luthers und Thomas Müntzers dokumentiert. Wie sehr auch die Stadt Wittenberg von ihrem berühmten Sohn profitiert, wird am Beispiel amerikanischer Reisegrupen demonstriert.

Filmstill zu "Martin Luther"

(R: Joachim Hadaschik, 1982) Fotograf: Klaus Schulze

Filmstill zu "Martin Luther"

(R: Joachim Hadaschik, 1982) Fotograf: Klaus Schulze

Filmstab

Regie
  • Joachim Hadaschik
Drehbuch
  • Klaus Schlehufer
Kamera
  • Klaus Schulze
Person, primär
  • Gerald Götting
  • Klaus Gysi
  • Kurt Hager
  • Heinrich Homann
  • Erich Honecker
  • Margot Honecker
  • Josiah M. Kibira
  • Werner Krusche
  • Werner Leich
Person, sekundär
  • Lucas Cranach der Ältere
  • Lucas Cranach der Jüngere
  • Giovanni de' Medici (Papst Leo X.)
  • Friedrich Engels
  • Junker Jörg
  • Marc Lienhard
  • Hans Lorbeer
  • Martin Luther
  • Hans Luther
  • Katharina Luther
  • Philipp Melanchthon
  • Thomas Müntzer
  • Karl Friedrich Schinkel
  • Friedrich III. von Sachsen (Kurfürst von Sachsen; Pseudonym: Friedrich der Weise)

Kurzinhalt (English)

Using some unique documents and pictures, this colour film shows the life and work of Martin Luther in the context of his own time and his relevance to our time. Most of the places associated with Luther, the great Reformer and translator of the Bible, are in the GDR. Thousands upon thousands of tourists visit these places every year and learn how his legacy is kept alive and how it is protected today and for the future.

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Avec une partie des documents et photos inédites, ce film décrit la vie et l'influence de Martin Luther en son temps et sa signification pour la notre. La plus grande partie des lieux où a vécu et agit ce grand réformateur allemand, traducteur de la bible, se trouve en R.D.A . (Französisch: Archives Seine Saint Denis)

Langinhalt

0:00:00

Schrifteinblendung: Produktion camera DDR DEFA-Studio für Dokumentarfilme. Rückwärtszoom vom Wasser der Elbe auf die grüne Landschaft mit Kirchtürmen (halbtotal). Fahraufnahme auf der Elbe mit Blick zum Ufer der Stadt Wittenberg (halbtotal). Die Schlosskirche mit ihrem markanten Turm in der Nähe des Ufers (halbtotal). Schwenk von der Schlosskirche auf die Stadtkirche mit ihren zwei Türmen (halbtotal). Marktplatz in Wittenberg mit der dahinter liegenden Stadtkirche St. Marien (halbtotal). Denkmale von Martin Luther und Philipp Melanchthon auf dem Marktplatz (halbtotal). Denkmal Luthers (halbnah). Schrifteinblendung "MARTIN LUTHER".

0:01:18

Schwenk über den Dorfplatz mit Lutherhaus und Lutherdenkmal in Möhra, hier lebten die Eltern Luthers (halbtotal). Lutherdenkmal in Möhra (halbnah). Kommentar: "Luthers Eltern waren schon früh in Mansfelder Land gezogen wo Hans Luther erst als Bergmann, dann als Grubenbesitzer und Hüttenmeister im Kupferbergbau arbeitete". Schwenk über ein historisches Gebäude mit Steinsymbolen der Bergarbeiter über der Eingangstür (halbtotal). Historische Darstellung der Berg- und Kupferarbeiter (nah). Blick (von unten) auf das Lutherdenkmal vor dem Rathaus und den Turm der Andreaskirche in Eisleben (halbtotal). Schwenk von den alten und maroden Häusern auf das Renovierungsbedürftige Sterbehaus von Martin Luther in Eisleben (halbtotal). Denkmal Luthers in Eisleben (halbnah). Schwenk über die Fassade des Geburtshauses von Martin Luther in Eisleben (halbtotal).

0:02:28

Blick (von unten) auf den Dom zu Erfurt (Marienkirche) (halbtotal mit Schwenk). Denkmal Martin Luthers vor der Kaufmannskirche auf dem Anger im Zentrum Erfurts (halbnah). Rückwärtszoom vom Schriftzug "Augustiner Kloster" auf das gesamte historische Gebäude (halbtotal). Blick (von oben) auf die Stadtkirche (Georgenkirche) in Eisenach (halbtotal). Schwenk über das Lutherhaus im Fachwerkstil in Eisenach (halbtotal). Eingangsbereich mit Tafel "Lutherhaus" (halbnah). Auferstehungsrelief am Lutherhaus Eisenach (nah).

0:03:18

Blick (von unten, mit Zoom) auf die Wartburg inmitten von Bäumen (halbtotal). Porträt Luthers von Lucas Cranach (nah). Kommentar: "Schon durch den Wettstreit der Minnesänger erwarb sich die Wartburg einen klangvollen Namen, Luthers Bibelübersetzung trug ihn nun in alle Welt. Martin Luther, großer Sohn des deutschen Volkes, dessen Wirken nationale und Weltgeltung erlangte, sein Leben und Werk zu würdigen und zu pflegen berief der Ministerrat der DDR über 100 Vertreter des politischen und kulturellen Lebens zur Konstituierung eines Martin Luther-Komitees...". Blick in den Saal der mit den Vertretern aus politischen, kulturellen und kirchlichen Kreisen (halbtotal). Zoom auf die erste Sitzreihe mit Landesbischof Werner Leich, Bischof Werner Krusche, Erich Honecker, Heinrich Homann, und Kurt Hager (halbtotal). Honecker und Kurt Hager lauschen einem Vortrag (halbnah). Blick auf die Pressevertreter im Hause des Ministerrates (halbnah). Zoom auf den Redner Honecker vor einem großen DDR-Symbol an der Wand (halbtotal) (O-Ton) "...und ihre Bürger würdigen die historische Leistung, die er durch die Einleitung der Reformation, welche eine bürgerliche Revolution darstellte, für den gesellschaftlichen Fortschritt und die Weltkultur vollbracht hat. Indem Luther zum Kampf antrat und formulierte, die Kirche bedarf einer Reformation, löste er zugleich eine Bewegung aus, die dem gesellschaftlichen Fortschritt dient. Von der einmal bezogenen Position ging er weiter, gab Antworten auf die drängenden Fragen seiner Zeit". Blick auf die Gesichter der Zuhörer (halbnah). Honecker (halbnah) (O-Ton) "Die Reformation und der deutsche Bauernkrieg, die in Einheit die erste bürgerliche deutsche Revolution bilden, nehmen in unserer Geschichte einen herausragenden Platz ein. Es war der deutsche Bauernkrieg, indem später der wichtigste Partner der Arbeiterklasse seine erste große Klassenschlacht schlug und Luthers Tragik bestand darin, dass er in den Widerspruch geriet zwischen seiner Rolle als Initiator einer großen revolutionären Bewegung und seinem Unvermögen ihre gesellschaftliche Gesetzmäßigkeit zu erkennen. Nach der grausamen Niederschlagung des Bauernkrieges rang Luther jedoch zäh und doch beharrlich um die Fortführung der Reformation...unser Staat der Arbeiter und Bauern verwirklicht ideal die besten Söhne des deutschen Volkes im Sinne seiner Politik zum Wohle der Menschen...Luther's Ermutigung zur schöpferischen und sinnvollen Tätigkeit ist in unserer sozialistischen Gesellschaft, welche die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abgeschafft hat, zu einem wesentlichen Beweggrund für das gemeinsame Wirken von Christen und Nichtchristen am Aufbau des Sozialismus geworden. Mögen die Ehrungen zu seinem 500. Geburtstag auch weltweit im Ringen um die Bewahrung des Friedens und das friedliche Zusammenleben der Völker und Staaten zugute kommen". Blick in den Saal auf die applaudierenden Gäste, in der 1. Reihe Margot Honecker (halbtotal).

0:07:52

Blick (von unten) auf die Wartburg (halbtotal). Schwenk vom Turm der Wartburg auf das Torhaus und den davor stehenden Mitgliedern des Martin Luther Komitees (halbtotal). Das Komitee besichtigt den Innenraum der Schlosskirche zu Wittenberg (halbtotal). Schwenk über die Komitee-Mitglieder und den gotischen Altar vor den Fenstern in Bleiverglasung (halbtotal). Besichtigung des Sterbehauses Luthers in Eisleben durch das Komitee (Schwenk, halbnah). Gerald Götting (nah). Landesbischof Werner Leich neben Götting (halbnah). Verziertes Wappen an der Wand (nah). Staatssekretär für Kirchenfragen Klaus Gysi im Gespräch mit Götting (halbnah). Fahraufnahme im Kreuzgang des Augustinerklosters in Erfurt (halbtotal). Blick in den eingerüsteten Innenhof des Klosters (halbtotal). Dachdecker bedecken das Dach des Klosters (halbtotal).

0:09:38

Fahraufnahme durch die Bibliothek und Archivräume einer Luther-Gedenkstätte (halbtotal). Kommentar: "In den Regalen und Depots der Archive und Luther-Gedenkstätten der DDR zählt man die Originalbriefe, Manuskripte, Schriften, Erstdrucke, Urkunden, Bibelausgaben und andere zeitgenössische Dokumente mit weit über 20.000, Schätze der Weltkultur". Rückwärtszoom von einem Urkundensigel auf die Urkunde mit ihren vielen Sigeln (nah). Reich verziertes Matrikelbuch der Erfurter Universität mit Eintragungen zu Luthers Wirken an der Universität von 1501 bis 1505 (nah). Rückwärtszoom von den Eintragungen auf das gesamte Matrikelbuch (nah). Kommentar: "Luther verläßt 1505 die Universität und wird Mönch". Wissenschaftler aus der DDR beraten im Staatsarchiv von Weimar über die Auswahl von Exponaten für Ausstellungen und Veröffentlichungen über Luther (halbtotal). Archivare, Historiker und Literaturwissenschaftler beraten über die Herausgabe eines Dokumentenbandes über Luthers Leben und Wirken (halbnah) (O-Ton).

0:11:17

Laufende Vierfarb-Druckmaschine (halbnah). Drucker prüft die ausgeworfenen Seiten an der Druckmaschine (halbnah). Druckbogen mit dem Bild Luthers von Cranach (nah). Titelseite der Lutherbibel von 1535 welche im Reclam-Verlag als Faksimile-Druck herausgegeben wird (nah). Blick in eine Berliner Buchhandlung des evangelischen Jungmänner-Werkes (halbtotal). Kommentar: "Hier sind Bücher der nationalen- und Weltliteratur vertreten, aber auch ein großes Angebot von Editionen der kirchlichen Verlage der DDR". Schwenk über Bücher von Hans Lorbeer und Martin Luther (halbnah). Buchumschläge: Das Neue Testament; Bibel; Der Psalter; Sieg des Glaubens; Amt und Ordination bei Luther und Melanchton; Martin Luthers christologisches Zeugnis von Marc Lienhard und Das Augsburger Bekenntnis Deutsch 1530-1980 (alle nah).

0:12:42

Denkmal Philipp Melanchthons auf dem Marktplatz zu Wittenberg (halbtotal). Schwenk von der Häuserzeile auf dem Marktplatz auf das Rathaus (halbtotal). Verziertes und mit Säulen bestücktes Eingangsportal des Rathauses (halbtotal). Figuren auf dem Balkondach über dem Portal (halbnah). Zoom auf den Turm der Schlosskirche zu Wittenberg (halbtotal). Zeitgenössische Darstellung von Luthers Anschlag der 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche im Jahre 1517 (nah). Kommentar: "In diesen Thesen wandte sich Luther gegen die Mißhandlung durch die Kirche, er verwarf aber darin auch den Herrschaftsanspruch der kirchlichen Hierarchie auf gesellschaftlichem und politischem Gebiet". Schwenk über die gedruckten 95 Thesen (nah). Titelseite "An den christlichen Adel deutscher Nation..." von Martin Luther (nah). Verschiedene Originalbuchtitel Luthers aus dem Jahre 1520 (nah). Darstellung von Papst Leo (nah). Illustration der Verbrennung der Bannandrohung Papst Leos durch Luther (nah). Kommentar: "Das war offener Bruch mit der kirchlichen Hierarchie". Titelseite "BULLA CONTRA ERRORES MARTINI LUTHERI ET SEQUACIUM" (nah). Schwenk über die Bäume des Waldes auf ein Wegkreuz mit Inschrift "Martin Luther und Friedrich der Weise" (halbnah). Reliefdarstellung von der Sicherungsverwahrung Martin Luthers auf Anweisung vom Sächsischen Kurfürsten Friedrich der Weise im Jahre 1521 (nah). Blick auf die Wartburg (halbtotal), hier lebte Luther ab 1521 als Junker Jörg.

0:14:55

Innenhof der Wartburg (halbtotal). Holztür zum Zimmer Luthers auf der Wartburg öffnet sich und der Raum wird sichtbar (halbtotal). Luther übersetzte hier das Neue Testament aus dem Griechischen ins Deutsche (Reliefdarstellung, nah). Kommentar: "...eine große historische Leistung, es war ein wesentlicher Beitrag zur Entwicklung einer deutschen Literatursprache!. Bilder an der Wand des Lutherzimmers (halbnah). Schwenk von den Bildern auf den Tisch mit der Lutherbibel (halbnah). Porträt von Junker Jörg, gemalt von Cranach (nah). Blick auf den Tisch mit Bibel und den 3 Bildern darüber (halbnah). Schwenk vom Tisch auf die Fenster in Bleiverglasung (halbnah). Zoom auf die Originalschriften der Übersetzung des Alten Testamentes (halbnah). Seiten der Übersetzung mit der Handschrift Luthers (nah). Zerbster Prunkbibel mit Illustrationen von Lucas Cranach (nah). Bedruckte Pergamentseiten und farbige Miniaturmalereien (nah). Illustration Cranachs vom Sündenfall Adam und Evas (nah). Verschiedene Illustrationen aus der Bibel in Überblendungen (nah).

0:17:24

Kommentar: "Mit der Reformation und dem großen Bauerkrieg vollzog sich in Deutschland die frühbürgerliche Revolution". Rückwärtszoom von den Bleiglasfenstern einer Kirche auf Waffen aus dem Bauernkrieg (halbtotal). Skulptur von Thomas Müntzer (nah). Illustration aus dem Bauernkrieg (nah). Museumsführerin erklärt den Besuchern die Bedeutung der Exponate in den Vitrinen zum Bauernkrieg, zu Luther und Thomas Müntzer (halbnah) (O-Ton). Schwenk auf die Besucher (halbnah). Illustrationen aus dem Bauernkrieg, zu Müntzer und Luther werden zum O-Ton Bilder eingeblendet (nah).

0:19:07

Rückwärtszoom von der Kirchturmspitze des Berliner Doms auf das Museum für deutsche Geschichte auf der Straße Unter den Linden (halbtotal). Museumsbesucher schreiten durch die Räume (halbnah). Pädagogen erklären ihren Schülern die Exponate (halbnah) (O-Ton). Kommentar: "...der Geschichtsunterricht zum Thema "Reformation" kann hier anhand hervorragend zusammen gestellter Exponate anschaulich erläutert werden". Schwenk über die Exponate und einem Bild Luthers (halbnah). Schulklasse vor dem Lutherdenkmal auf dem Marktplatz in Wittenberg (halbtotal). Gesichter der Schulkinder (halbnah).

0:20:29

Studenten betreten die Martin-Luther-Universität in Halle (halbnah). Schwenk über die Fassade des Melanchthonianum von unten nach oben (halbtotal). Studenten und ihr Professor diskutieren und beraten in der Theologischen Fakultät (halbtotal). Schwenk über die Studenten und den Professor vor einer Bücherwand (halbnah). Schwenk vom Lutherdenkmal auf die Türme der Stadtkirche St. Marien in Wittenberg (halbtotal). Fahraufnahme um das Taufbecken in der Stadtkirche (halbnah). Altar mit Bildern von Cranach (halbtotal). Detailaufnahmen des Altars mit Bildern der Reformatoren und Taufszene (nah). Frontalansicht des Altars mit seinen 5 Bildern (halbtotal). Porträtbilder von Luther und seiner Frau Katharina, gemalt von Cranach dem Älteren (nah). Zoom auf das Bild "Die Reformatoren im Weinberg des Herrn", von Cranach dem Jüngeren (halbnah). Detailaufnahmen des Bildes (nah). Kommentar: "...hier vermittelt der Maler die klare Erkenntnis jener Kräfte, die sich in der Reformation gegenüber standen. Zwei Welten, hier einfach und arbeitsam, dort die prunkvolle aber schon parasitäre Welt... hier gut, dort böse, hier bürgerlich, dort feudal". Kanzel in der Stadtkirche zu Wittenberg (halbtotal). Schwenk von der Kanzel auf die Orgel (halbtotal). Blick (von unten) auf die verzierten Orgelpfeifen (halbnah). Lied "Eine feste Burg ist unser Gott" von Martin Luther in einem winzigen und alten Gesangbuch (nah).

0:23:36

Blick (von unten) auf die mit Säulen umgebene Kuppel der Nikolaikirche in Potsdam (halbtotal). Schwenk von der Kuppel auf den Eingangsbereich der im klassizistischen Stil und nach Plänen von Karl Friedrich Schinkel erbauten Kirche (halbtotal). Blick (von oben mit Schwenk) von den Kirchenbesuchern auf Bänke und auf die Bläser im Altarraum (halbtotal) (O-Ton). Blick (von oben) auf die Apsis mit Altarziborium der St. Nikolaikirche (halbtotal). Schwenk vom Altarraum auf die Gewölbedecke und die Tambourkuppel im Zentralbau (halbtotal). Der Präsident des Lutherischen Weltbundes Josiah M. Kibira spricht von der Kanzel einer Kirche in Stralsund zu den Gläubigen (halbtotal). Pressekonferenz mit Josiah M. Kibira in Stralsund (halbnah) (O-Ton). Zoom auf den Redner Josiah M. Kibira (halbnah) (O-Ton). Übersetzer: "Ich sagte schon, dass ich beeindruckt bin, dass ist ja eigentlich keine selbstverständliche Sache, dass ein Staatsratsvorsitzender in einer solchen Veranstaltung und Vorbereitung beteiligt ist, die nicht nur ein historisches Ereignis sondern auch ein religiöses Ereignis ist. Mein Eindruck ist, dass es sich bei diesen Feierlichkeiten sowohl um ein nationales als auch um ein religiöses Ereignis handelt".

0:25:44

Blick (von oben) auf eine Touristengruppe vor einem Lutherdenkmal (halbtotal). Zoom auf das Denkmal (halbnah). Touristengruppen am Fuße des Lutherdenkmales (halbnah). Touristengruppen vor dem Lutherdenkmal auf dem Rathausplatz in Wittenberg (halbnah). Kommentar: "In Kirchen der Stadt Wittenberg erlebt man an manchen Tagen, was es selten in anderen Gedenkstätten geben dürfte, Touristen, hier aus den USA, hören sich mit großer Aufmerksamkeit die Erklärungen an, machen sich Notizen, wie andere auch". US-Touristen sitzen auf Bänken und schreiben in ihre Reisetagebücher (halbnah). US-Touristen singen vor dem Cranachaltar in der Stadtkirche zu Wittenberg (halbtotal) (O-Ton). Schwenk von den singenden US-Amerikanern auf den Cranachaltar (halbtotal). Ein Reverend aus der Reisegruppe hält eine kurze Predigt von der Kanzel (halbtotal) (O-Ton). Blick auf den Prediger und den Altarraum (halbtotal). US-Bürger in den Kirchenreihen (halbnah).

0:28:03

Schwenk über eine Relief von Martin Luther in der Schlosskirche zu Wittenberg (nah). Rückwärtszoom von der letzten Ruhestätte Luthers in der Schlosskirche (halbnah). Verschiedene Illustrationen und Gemälde von Martin Luther (nah). Kommentar: "Unvergänglich aber ist die These, dass ohne Vertrauen zueinander die Welt nicht in Frieden leben kann. Über die Renaissance sagte Friedrich Engels, es war eine Zeit die Riesen brauchte und Riesen zeugte, diese wecken Leidenschaft und Charakter an Vielseitigkeit und Gelehrsamkeit, und solch ein Riese war Martin Luther". Überblendungen von Porträts Martin Luthers (nah). Schrifteinblendung: "MARTIN LUTHER 1483-1546".

0:29:25 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel