DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Nachtarbeiter

Regie: Richard Cohn-Vossen, 13 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1973

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
346
Sonstiger Titel
Berlin, Herbst 1973
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Dieser schwarz-weiß-Dokumentarfilm berichtet über die Nachtarbeiter in der Deutschen Demokratischen Republik im Herbst 1973. Die Kamera gewährt Einblicke in die schweren und oft trostlosen Tätigkeiten in den Nachtstunden. An Beispielen von den Arbeiten in einer Großbäckerei, in einer Polizeinotrufzentrale, in einem Bahn-Stellwerk, in einem Stahl- und Kokereiwerk und letztlich in einem Kraftwerk wird erkennbar, dass auch in der Nacht die Stadt weiter leben muss. Außer mit zwei kurzen Kommentaren am Anfang und Ende des Dokumentarfilms und wenigen Musikklängen wird die jeweils eingefangene Atmosphäre des Arbeitsplatzes nur selten unterlegt.

Filmstab

Regie
  • Richard Cohn-Vossen
Drehbuch
  • Richard Cohn-Vossen
Kamera
  • Michael Zausch
Komponist
  • Girolamo Frescobaldi
  • Klaus Lenz
Ton
  • Dieter Jäger
  • Ingrid Schernikau
Produktionsleitung
  • Günter Zaleike

Langinhalt

0:00:00

Filmtiteleinblendung "Nachtarbeiter - Berlin, Herbst 73". Blick von oben auf die Gleisanlagen und Güterzüge vor einem Kraftwerk im Abendlicht (halbtotal). Umschnitt auf einen Gasometer im Abendlicht (halbtotal). Blick von oben über die Stadt und Industrieanlagen im Abendlicht (halbtotal). Blick von oben über das Rote Rathaus auf die Gebäude der Hauptstadt Berlin im Abendlicht (halbtotal). Sprecher: "Am Abend wird die Stadt ein schwach beleuchtetes Aquarium. Stunden der Muße und Entspannung vor der Nacht, kostbar, unentbehrlich, ersehnt". Blick über Berlin auf den Fernsehturm im Abendlicht (total). Sprecher: "Doch durch die Fenster hört man, die Stadt lebt weiter. Licht, Gas, Brot, Transport, der Atem, der Herzschlag, der Kreislauf, in den Händen derer die Nachts wach sein müssen". Blick über das fast dunkle Berlin (halbtotal). Umschnitt

0:00:45

Blick in einen Notrufzentrale der Polizei mit einem Nachtarbeiter (halbtotal) (O-Ton) "Ja, los gehts, schönen guten Abend Fräulein Haupt". Aus dem Lautsprecher ertönt die weibliche Stimme "FCOL 21 an FCOL 48". Nachtarbeiter schaltet sein Gerät ein (O-Ton) "1128 ruft 1148". Umschnitt auf zwei Bäcker an einem Förderband mit Broten in einer Berliner Großbäckerei (halbtotal). Umschnitt auf Nachtschichtarbeiter in einem Stahlwerk im Pausenraum (halbtotal). Umschnitt auf das Personal in einem Steuer- und Überwachungsraum in einem Kraftwerk (halbtotal) (O-Ton) "So, Klingberg weiß Bescheid, fährt runter. Maschine 2 im Mittel, ist das Netz in Klingberg. Jetzt habe ich Dir hier drauf geschrieben Karl 80, 81, mit maximal 200 Amper mehr belastet werden". Umschnitt auf die Stahlarbeiter im Pausenraum bei ihrem Schichtwechsel (halbtotal). Kameraschwenk über Steuerpulte in einem Bahn-Stellwerk während der Vorbeifahrt eines Güterzuges in der Nacht (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt

0:02:15

Blick auf einen Arbeiter an der Koksofenbatterie (halbnah). Kameraschwenk auf einen Einfeger mit einem Reisigbesen über den Fülldeckeln der Kokerei (halbnah). Umschnitt auf die überwachende Kollegin im Steuerungsraum des Stahlwerkes (halbtotal). Umschnitt auf einen Stahlarbeiter im Qualm des Hochofenbereichs (halbtotal). Umschnitt auf das Abfüllen von Mehl in Bottichen der Großbäckerei (halbtotal). Gegenschnitt auf den Bäcker am Mehl-Einfüllschlauch (halbnah). Bäcker fügen Margarine und andere Zutaten in das Mehlgemisch (halbnah). Umschnitt auf einen telefonierenden Kollegen im Steuerungsraum des Kraftwerkes (halbnah) (O-Ton) "Mit eurer Spannung sind wir tief im Keller, ja? Zwei Stufen, ja, das müßte erst einmal gehen. Lass es erst mal so. 22:30 Uhr, Ludwigheide, Transformator AC wegen Überlastung ausgeschaltet. Dankeschön". Blick von vorne auf den telefonierenden und notierenden Kollegen (halbnah). Blick auf die diskutierenden Kollegen vor dem Steuer- und Überwachungspult des Kraftwerkes (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt

0:04:10

Zwischenschnitte aus dem Stahlwerk (halbtotal). Lautes Schellen kündigt den Anstich an (halbtotal). Flüssiger Stahl fließt aus dem Behälter (halbtotal). Blick auf die verantwortliche Kollegin im Überwachungsraum (halbnah). Schlacke fällt aus den Behältern (halbtotal). Blick auf die telefonierende Kollegin im Überwachungsraum des Stahlwerkes (halbnah) (O-Ton). Fahraufnahme in der Hofofenhalle (halbtotal). Stahlarbeiter gießt Wasser aus einem Eimer auf Schlackereste (halbnah). Umschnitt auf einen Bäcker an der Brotformmaschine (halbnah). Umschnitt auf die Stahlarbeiter in der Halle voller Qualm (halbtotal). Umschnitt auf einen Bäcker während der Mischbehälterreinigung (halbnah). Blick auf geformte Brotlaiber auf den Förderband (halbnah). Umschnitt auf die Stahlarbeiter mit Schaufeln in der Halle (halbtotal). Umschnitt. Blick von oben auf das lagern von gebackenen Broten auf Transportwagen (halbtotal). Kameraschwenk von oben über die Halle der Großbäckerei mit gefüllten Transportwagen (halbtotal). Gegenschnitt auf einen Bäcker an der automatischen Brot-Formmaschine (halbtotal). Kameraschwenk über eine Brötchen-Formmaschine (halbtotal). Umschnitt

0:06:40

Blick auf einen Ingenieur vor der Überwachungs-und Steuerwand des Kraftwerkes (halbtotal). Gegenschnitt auf den überwachenden Bahnkollegen in der Steuerungsanlage des Stellwerkes (halbnah). Bahnarbeiter betätigt Knöpfe am Steuerpult und setzt sich nach Durchfahrt eines Güterzuges an seinen Schreibtisch (halbnah). Umschnitt auf die Kollegin im Überwachungsraum des Stahlwerkes neben einem Telefon (halbnah). Schwenk über die aufsteigenden Rauchschwaden am Hochofen (halbtotal). Blick auf die Stahlarbeiter in der fast dunklen Halle (halbtotal). Verschiedene Blickwinkel von oben auf das Stahlwerk bei Nacht (halbtotal). Umschnitt. Blick durch ein Fenster auf den Kopf einer Skulptur bei Vorbeifahrt eines Zuges (halbtotal). Umschnitt. Blick aus einem Museumsraum durch das Fenster auf einen vorbeifahrenden Zug (halbtotal). Umschnitt auf einen fahrenden PKW in der Dunkelheit der Nacht (halbtotal). Blick auf die schwach beleuchteten Straßen einer Großstadt bei Nacht (halbtotal). Umschnitt

0:08:20

Blick auf pausierende und Karten spielende Nachtschichtarbeiter (halbnah). Umschnitt auf die Gesichter der rauchenden und Karten spielende Arbeiter im Pausenraum (halbnah). Umschnitt auf eine Milch trinkenden Lehrling in der Runde (halbnah). Blick auf das Mischen und Ausgeben der Skatkarten (halbnah). Blick auf das verschmutzte Gesicht eines gähnenden Stahlarbeiters am Tisch (halbnah). Lehrling legt seinen Kopf auf den Tisch (halbnah). Umschnitt. Blick auf das Gesamtbild der Gruppe bei Beendigung ihrer Pause im Raum (halbtotal) (O-Ton). Arbeiter setzen ihre Schutzhelme auf und verlassen den Pausenraum (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt auf die dampfenden Verschlüsse der Ofendecke (halbtotal). Umschnitt

0:10:20

Kameraschwenk über das nächtliche Berlin mit Blick zum Fernsehturm (halbtotal). Blick von oben auf das langsam erwachende Berlin in den Morgenstunden (halbtotal). Kameraschwenk von einem überdachten Bahnübergang mit Fenstern auf die Wohnhäuser von Berlin in den frühen Morgenstunden (halbtotal). Umschnitt. Blick über die Bahngleise auf wartende Arbeiter auf einem S-Bahnhof bei Sonnenaufgang (halbtotal). Umschnitt auf einen rauchenden Arbeiter in der Kokerei (halbnah). Gegenschnitt auf zwei Bäcker (halbnah). Umschnitt auf die Kollegin im Überwachungsstand des Stahlwerkes (halbtotal). Gegenschnitt des Pfeife rauchenden Bahnmitarbeiters im Kontroll- und Steuerraum des Stellwerkes (halbtotal). Umschnitt. Kameraschwenk über zwei notierende Mitarbeiter im Kontrollraum des Kraftwerkes (halbtotal). Gegenschnitt eines rauchenden Stahlarbeiters in der verqualmten Halle (halbnah). Umschnitt auf die wartenden Fahrgäste auf dem S-Bahnhof in den Morgenstunden (halbtotal). Sprecher: "Auf deinem Weg zur Arbeit such sie aus der Menge, sie wie jetzt im Übermut des Morgens die den Schlaf ersehnen. Sag ihnen danke nur mit einem Blick, denn sie sind das Salz das am Tage aufgelöst, am Abend zum Kristall wird, die Nachtarbeiter". Kameraschwenk über das rege Treiben auf dem S-Bahnhof in den Morgenstunden (halbtotal). Umschnitt

0:12:15

Eingeblendete Stabangaben: Aufnahmeleitung Paul Wojczinski. Produktionsleitung Günter Zaleike. Schnittassistenz Ingeborg Marczalek. Ton Dieter Jäger und Ingrid Schernikau. Licht Peter Algert. Kamera Michael Zausch. Ein Film von Richard Cohn-Vossen. Hergestellt im VEB DEFA-Studio für Kurzfilme. Abblendung.

0:12:55 Ende

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram