DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Rolf Hoppe: ...stets das Böse will und stets das Gute schafft. Sendung zum 75. Geburtstag von Rolf Hoppe

Regie: Carla U. Pfaffendorf, 46:03 Min.
Deutschland
Zeitzeugen TV Film-& Fernsehproduktion GmbH, 1992/2005

Film-/Videoformat
Digital Betacam, VHS

Kurzinhalt (Deutsch)

Was ist Maske, was Schauspieler und wie viel Mensch steckt in den Rollen des Rolf Hoppe? Diesen Fragen stellt sich der DEFA-Schauspieler und Filmstar.

Rolf Hoppe erzählt über seine Kinheit in Ellrich und was ihm Dresden bedeutet. Bei Versammlungen der Antifa-Bewegung wurde sein schauspielerisches Talent entdeckt. Sein schauspielerisches Quantum vom Bösewicht in den Indianerfilmen mit Gojko Mitić bis zu seiner weltweit bekannte Rolle als Nazi Tábornagy in dem oscarprämierten Film "Mephisto" wird aufgezeigt. Sein vielschichtiges Talent bescheinigen unter anderem auch Regisseur Frank Beyer, Filmkritikerin Margit Voss und Schauspielerkollege Michael Gwisdek.

Filmstab

Regie
  • Carla U. Pfaffendorf
Schnitt
  • James-A. Wehse
Interviewer
  • Uta Kolano
Redakteur
  • Martin Hübner
Person, primär
  • Frank Beyer (Regisseur)
  • Michael Gwisdek (Schauspieler)
  • Rolf Hoppe
  • Siegfried Klotz (Maler)
  • Detlef Reinemeer (Bildhauer)
  • Horst Schönemann (Theaterregisseur)
  • Margit Voss (Filmkritikerin)
Person, sekundär
  • Rolf Hoppe
  • Gojko Mitić

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram