DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Rosenemil

Regie: Radu Gabrea, fa, Spielfilm
Deutschland, Frankreich, Schweiz
Galla Filmproduktionen, München / Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF) / DEFA Studio Babelsberg GmbH / Molecule, Paris / Artimage, Genf, 1992 - 1993

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2612
Sonstiger Titel
Rosen-Emil
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Herrmann, Georg: "Rosenemil", Roman

Kurzinhalt

Berlin 1903. Der charmante, aber erfolglose Hausierer Emil Lehmann trifft Lissy, die ungekrönte Königin der Vorstadtnutten. Sie nennt ihn "Rosen-Emil", weil er Rosen liebt, und macht ihn zum König der Vorstadtganoven. Seine im gutbürgerlichen Turnverein erworbenen Kletterkünste setzt er jetzt gewinnbringend bei Einbrüchen in Textil-, Pelz- und Schmuckgeschäften ein. Er hat alles, um glücklich zu sein: Liebe, Geld und "berufliche" Anerkennung. Dennoch unterliegt er dem Raffinement der hartgesottenen Brillanten-Bertha, einer alternden Oberschichtnutte. Doch das luxoriöse Liebesnest, das sie ihm bietet, läßt ihn Lissy nicht vergessen, und als diese erkrankt, kehrt er zu ihr zurück. Aus Rache bringt ihn Brillanten-Bertha wegen Zuhälterei in’s Gefängnis. Während Lissy mit dem Tode kämpft, findet Emils Prozeß statt. In einer großzügigen Geste zieht Bertha die Anzeige zurück. Doch er kommt zu spät. Lissy stirbt und Emil bleibt allein zurück.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Radu Gabrea
Drehbuch
  • Meir Dehnal
  • Radu Gabrea
Kamera
  • Dinu Tanase
Schnitt
  • Sophie Coussein
  • Emanuel DeWit
Darsteller
  • Werner Stocker (Emil)
  • Dana Vavrová (Lissy)
  • Dominique Sanda (Bertha)
  • Bernard Pierre Donnadieu (Dr. Friedmann)
  • Serge Reggiani (Dr. Levy)
  • Erich Bar (Palisadenkarl)
  • Udo Schenk (Turfkarl)
  • Jürgen Watzke (Kommissar Baumüller)
  • Franziska Troegner (Frau Rutsch)
  • Christoph Eichhorn (Spitzmaus)
  • Jaecki Schwarz (Kletterwillem)
  • Jim Kain (Schieberfriedrich)
  • Jörg Rühl (Laubfrosch)
  • Jürgen Wolters (Sägerobert)
  • Daniela Lunkewitz (Martha)
  • Carmen-Maja Antoni (Wanda)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Pierre Abela
  • Erich Böbel
  • Ion P. Ion
  • Ingo Lehmenkühler
  • Dagmar von Chappius
  • Astrid Zander
Szenenbild
  • Florin Gabrea
Komponist
  • Charles Kalmann
  • Stefan Zorzor
Kostüm
  • Uta Freiwald
  • Levintza Modexim
Maske
  • Franziska Berger
  • Jürgen Holzapfel
  • Irmela Holzapfel
  • Monika Mörke
  • Heiner Nichues
  • Ruth Philipp
Redakteur
  • Willi Segler
DEFA-Fotograf
  • Anja Cremer
  • Frédéric Delafosse

Auszeichnungen

  • Prädikat (Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)) (1992): wertvoll

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel