DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Rückkehr aus der Wüste

Regie: Bernhard Stephan, 88 Min., Farbe, Spielfilm
Algerien, Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme / ENPA Algerie, Algier, 1989

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2433
Englischer Titel
Return From The Desert
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Potthoff, Konrad: "Rückkehr aus der Wüste", Roman
Filmplakat zu "Rückkehr aus der Wüste"

Kurzinhalt (Deutsch)

Der 25jährige Elektriker Thomas Tänzer ist der provinziellen Enge des DDR-Alltags glücklich entrückt - in die Wüste, zum Arbeitseinsatz in Algerien. Hinter ihm liegen eine gescheiterte Ehe und ein abgebrochenes Studium. Aber auch in Algerien kommt er nicht klar. Die Vorschriften sind mitgereist - in Gestalt seiner Vorgesetzten. Nicht angeordnete Solidarität, das Verhältnis mit der verheirateten Doris und ähnliches bringen ihm Schwierigkeiten. Sein Vater erkrankt schwer, und er bricht den Auslandsaufenthalt vorzeitig ab. Zu Hause stellt er fest, daß Frau und Kind ihm völlig fremd geworden sind. Doris, sein "Algerien-Verhältnis", hat inzwischen ein Kind von ihm, fertigt ihn aber kühl ab. Er unternimmt mit dem Auto einen halbherzigen Selbstmordversuch, den er überlebt. Als er von einer Katastrophe in Algerien hört, meldet er sich zum freiwilligen Einsatz, wird aber seiner schlechten Kaderakte wegen nicht genommen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Rückkehr aus der Wüste"

(R: Bernhard Stephan, 1989) Fotograf: Heinz Pufahl

Filmstill zu "Rückkehr aus der Wüste"

(R: Bernhard Stephan, 1989) Fotograf: Heinz Pufahl

Filmstab

Regie
  • Bernhard Stephan
Kamera
  • Otto Hanisch
Schnitt
  • Margrit Brusendorff
Darsteller
  • André Hennicke (Thomas Tänzer)
  • Barbara Schnitzler (Doris)
  • Deborah Kaufmann (Angela)
  • Azzedine Medjoubi (Mohamed)
  • Bernd-Uwe Reppenhagen (Napoleon)
  • Justus Carriére (Falk)
  • Franz Viehmann (Kaderleiter)
  • Ruth Friemel (Thomas Mutter)
  • Gerd Gallrein (Thomas Vater)
  • Chafia Boudraa (Mohameds Mutter)
  • Ameur Ouyakoub (Mohameds Vater)
  • Thomas Gumpert (Rolf)
  • Nina Iljina (Dolmetscherin)
  • Mohamed Messabih (Omar)
  • Ameur Guerasse (Gartenbesitzer)
  • Else Sanden (Nachbarin Müller)
  • Erich Staubach (Franz)
  • Simone Witte (Sabine Tänzer)
  • Götz Schubert (Wolfgang)
  • Erik Veldre (Verkehrspolizist)
  • Cornelia Kaupert (Christine)
  • Nadja Schulz (Cornelia)
  • Klaus Pönitz (Chef der sowjetischen Gruppe)
  • Mohamed Feilag (Monsieur Benouameur)
  • Hellal Antar (Brillenbäcker)
  • Werner Dissel (Telefonierer)
  • Christian Ballhaus (Landarzt)
  • Undine Dreesen (Frau des Landarztes)
  • Jürgen Trott (Peter)
  • Gesine Berkholz (Sigrid)
  • Kerstin Kleinert (Mädchen)
  • Alexej Resnik (Sowjetischer Vorarbeiter)
  • Mirko Haninger (junger Arbeiter)
  • Ralf Schlösser (junger Arbeiter)
  • Waltraut Kramm (Lada-Fahrerin)
  • Peter Berger (Toter Mann)
  • Ursula Fischer-Maschwitz (Bewusstlose Frau)
  • Norbert Braun (Dacia-Fahrer)
  • Edda Dentges (Frau des Dacia-Fahrers)
  • Werner Kamenik (Alter Herr)
  • Rudolf Frickau (Alter Mann)
  • Susanne Linser (Kellnerin)
  • Ulrich Lüder (Cellospieler)
  • Sebastian Baron (Kind Marcus)
  • Jan Schneider (Kind Boris)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Doris Borkmann
Kameraassistent
  • Dietram Kleist
Szenarium
  • Bernd Schirmer
Szenenbild
  • Peter Wilde
Dramaturg
  • Peter Jakubeit
Komponist
  • Peter Kuno Kühnel
Ton
  • Wolfgang Staab
  • Günter Springer
  • Konrad Walle (Tonmischung)
Kostüm
  • Dagmar Graf
Maske
  • Klaus Friedrich
  • Ursula Funk
Requisite
  • Georg Wüstenberg
  • Andreas Pfeiffenberger
Produktionsleitung
  • Dorothea Hildebrandt
Aufnahmeleitung
  • Lutz Richter-Mendau
  • Werner Teichmann
DEFA-Fotograf
  • Heinz Pufahl
Synchronisation (Sprecher)
  • Gilles Gavois (Mohamed)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Dopo un matrimonio fallito e gli studi universitari interrotti, il giovane elettricista Thomas Tänzer decide di fuggire dal provincialismo della RDT per andare a lavorare in Algeria. Anche nel deserto, però, il venticinquenne ritrova gli stessi superiori e la sua relazione con Doris, una donna sposata, lo mette in difficoltà. L'improvvisa malattia del padre lo costringe a interrompere il suo soggiorno estero. Rientrando in Germania Thomas scopre che la sua ex moglie e il figlio sono ormai due estranei. Nel frattempo, in Algeria, Doris, che ha avuto un figlio da lui, lo liquida freddamente. Il ragazzo tenta di suicidarsi con la sua automobile. Poi, sentendo di una catastrofe in Algeria, Thomas si offre volontario, ma per colpa del suo pessimo dossier non sarà reclutato. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram