DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Schaut auf diese Stadt

Regie: Karl Gass, 85 Min., sw, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1962

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2327
Sonstiger Titel
Westberlin
Englischer Titel
Look at this City; Look Upon This City
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
DVD: Filmmuseum München, DEFA-Stiftung und Goethe-Institut München / www.edition-filmmuseum.com
DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa

Kurzinhalt

Anhand von Dokumenten zeigt der Film die Entwicklung beider Teile Berlins von den Nachkriegsjahren bis zu den Tagen nach dem 13. August 1961. Die Chronologie des Films wird häufig durch Rückblicke auf Ereignisse des Dritten Reiches unterbrochen, dabei werden Vergleiche mit der Politik Bonns gezogen. Originaltöne des RIAS Berlin sowie Westberliner Politiker werden unter die ausgewählten Filmszenen gelegt. Die Dokumentation zeigt die Beweggründe - aus Sicht der DDR - die zum Bau der Mauer führten, vorangestellt wird die Situation Deutschlands ab Mai 1945 und die Besonderheiten des Viemächtestatus.

Filmstab

Regie
  • Karl Gass
Drehbuch
  • Karl Gass
Kamera
  • Hans Dumke
  • Hans-Eberhard Leupold
Schnitt
  • Christel Hemmerling
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Werner Wüste
Komponist
  • Jean Kurt Forest
Ton
  • Rolf Rolke
Produktionsleitung
  • Gerhard Abraham
Redakteur
  • Rolf Schnabel
Text
  • Karl-Eduard von Schnitzler
Sprecher
  • Karl Gass
  • Werner Höhne
  • Eberhard Mellies
  • Georg Thies
Person, primär
  • Konrad Adenauer
  • Theodor Blank
  • Willy Brandt
  • Ruth Brandt
  • Nikita S. Chruschtschow
  • Lucius D. Clay
  • Otto Dibelius
  • Johannes Dieckmann
  • John Foster Dulles
  • Ludwig Erhard
  • Andrei Andrejewitsch Gromyko
  • Otto Grotewohl
  • Adolf Heusinger
  • Erich Honecker
  • Lyndon B. Johnson
  • Robert F. Kennedy
  • John F. Kennedy
  • Albert Kesselring
  • Ernst Lemmer
  • Heinrich Lübke
  • Maurice Couve de Murville
  • Otto Nuschke
  • Erich Ollenhauer
  • Gerhard Schröder
  • Hans-Christoph Seebohm
  • Franz Josef Strauß
  • Helmut Thielicke
  • Walter Ulbricht
  • Heinrich Vockel
  • Heinrich von Brentano
Person, sekundär
  • August Bebel
  • Winston Churchill
  • Fritz Cremer
  • Friedrich Ebert
  • Dwight D. Eisenhower
  • Wilhelm Frick
  • Hans Globke
  • Hermann Göring
  • Rudolf Heß
  • Adolf Hitler
  • Wilhelm Keitel
  • Wladimir Iljitsch Lenin
  • Bernard Law Montgomery
  • Theodor Oberländer
  • Wilhelm Pieck
  • Ernst Reuter
  • Franklin D. Roosevelt
  • Georgi Konstantinowitsch Schukow
  • Albert Speer
  • Josef W. Stalin
  • Otto Suhr
  • Otto von Bismarck
  • Franz von Papen
  • Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen (Kaiser Wilhelm II.)
  • Joachim von Ribbentrop
  • Arthur Werner

Kurzinhalt (English)

“Peoples of the world – look upon this City” thus, Ernst Reuter, the West Berlin mayor wanted to call attention to the situation of his city on September 9th, 1948. This emotional phrase – often repeated – was the basis for Karl Gass’ film. It is a film about a different West Berlin, about the city from a GDR per-spective. Karl Gass says with irony “look upon this city”; a city full of reactionaries and militarists, of spy centrals that made this city their hometown. Who wants to learn more about the spirit of the year 1961, which heard more Cold War vocabulary than sober arguments, can learn about the East German side with this film.

Langinhalt

0:00:00

Schwarzbild mit unterlegtem O-Ton von Ernst Reuter vom 9.9.1948 "Ihr Völker der Welt, schaut auf diese Stadt" Übergang auf exerzierende und paradierende amerikanische Soldaten (halbtotal). Amerikanischer Panzerkonvoi durchquert eine Stadt (halbtotal). Schwere Limousinen der Amerikaner vor einer Westberliner Kaserne (halbtotal). Amerikanische Hinweistafeln für "Barber Shop", "Beauty Shop", "Flower Shop" etc. (halbnah). Eingangsbereich eines Shopping-Centers der US Army von außen (halbnah). US-Bushaltestellen in Berlin mit Bussen der US Army (halbnah). Straßenschild "Rue Dominique Larrey" (halbnah). Parade französischer Soldaten mit aufgepflanztem Gewehr (halbtotal). Französische Kettenfahrzeuge passieren die Ehrentribüne bei einer Parade in Berlin (halbtotal). Englischer Soldat weist ein Panzerfahrzeug ein (halbnah). Englische Offiziere unterhalten sich (halbnah). Panzerfahrzeug der Engländer fährt aus dem Bahnhofsbereich von Berlin (halbtotal). Amerikaner führen am "Tag der Alliierten" ihre Kampfbereitschaft vor mit Hubschraubern, Panzern und Soldaten (halbtotal). Panzerverbände fahren durch die Straßen Berlins (halbtotal). Kinder besichtigen amerikanische Militärlastwagen und Panzer (halbnah).

0:01:56

Kommentar: "Bilder und Töne aus Washington, aus London, aus Paris, nein, Bilder und Töne aus einer deutschen Stadt, ihr Regierender heißt Willy Brandt". Amerikanische Militärkapelle (halbnah). Willy Brandt verläßt ein "PANAM"-Flugzeug (halbnah). Brandt wird von Fotografen und Reportern umringt (halbnah). Einblendung "Schaut auf diese Stadt", unterlegt mit Filmmaterial von Brandt und Ernst Lemmer (halbnah). Brandt bei einer Westberliner Wahl an der Urne (halbnah). Ernst Lemmer (halbnah), mit Schrifteinblendung "Ein DEFA Dokumentarfilm von Karl Gass". (Unterlegte Musik von Ray Conniff). Brandt steigt in seinen Dienstwagen, schüttelt englischen und amerikanischen Politikern die Hand (halbnah). Unterlegt werden diese Aufnahmen mit Schrifteinblendung "Unter Mitarbeit von: Jean Kurt Forest-Musik und Musikgestaltung. Karl-Eduard von Schnitzler-Text. Christel Hemmerling-Schnitt. Werner Wüste-Regieassistenz. Winfried Junge. Hans Dumke, Hans Leupold, Rolf Rolke, Gerhard Radam, Joachim Stoff, Moni Lies, Ursula Albrecht und Kameraleuten aus der DDR, der Sowjetunion, der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, USA, Frankreich, Großbritannien, der Bundesrepublik Deutschland und Westberlin". Weiter unterlegt zum Lauftext: Brandt empfängt amerikanische Senatoren, Brandt im offenen Wagen in New York, Brandt mit Konrad Adenauer und Heinrich von Brentano, Brandt und Lemmer am Wahlabend der Stadtverordnetenwahl in Westberlin, Turm des Schöneberger Rathauses mit Flaggen,

0:03:32

Über die Plastik von Fritz Cremer aus der Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald wird ein Lauftext eingeblendet: "Dieser Film ist entstanden aus Sorge um die Erhaltung des Friedens - gemäß dem historischen Auftrag der DDR, dafür zu sorgen, daß niemals wieder von deutschem Boden ein Krieg ausgeht. Wir widmen ihn allen Menschen, die in Ruhe leben wollen - in Westberlin, in beiden deutschen Staaten, in der ganzen Welt". Die Plastik Fritz Cremer (total). Blick (von oben) auf die Buchenwald. Plastik, umgeben von tausenden von Menschen (halbtotal). Glockenschläge unterstützen das stille Gedenken (O-Ton). Tauben steigen aus dem Turm auf der Gedenkstätte auf (halbtotal). Menschen verharren regungslos, einige haben KZ-Kleidung an (halbnah). Fahnen "VVN - Kameradschaft, Einheit, Frieden-Neumünster" und "VVN - Stadt Köln" werden getragen (halbnah). Blick über die vielen Menschen und flatternden Fahnen, dazwischen die Buchenwald-Plastik (total). Kommentar: "Die DDR, die Umwelt der Stadt Westberlin, es ist ein Staat in dem die Besten der Nation geehrt werden, in dem in ihrem Geiste gelehrt, gearbeitet und gelebt wird".

0:04:22

Blick (von oben) in einen gefüllten Hörsaal der medizinischen Fakultät einer Universität (halbtotal). Studenten an ihren Pulten (halbnah). Röntgengerät dreht sich (halbnah). Tischler führt FDJ-Mitgliedern den Hobel vor (halbnah). Arbeiter und Techniker an Schaltkästen und Hochofen (halbnah). Bergarbeiter wird geehrt und erhält Blumensträuße (halbnah). Kommentar: "Die Umwelt der Stadt Westberlin, das ist ein Staat, an dessen Gründungstag die Besten der Nation geehrt werden...die Erbauer dieses Staates". Walter Ulbricht übergibt Urkunden und Orden an verdiente Bürger (halbnah). Schwenk über ein Stahlwerk (total). Blick (von oben) auf eine Staumauer (halbtotal). Blick auf Strommasten und Überlandleitungen inmitten von Kornfeldern (total). Blick auf einen Braunkohle Abbau im Tagebetrieb (total). Blick (von unten) auf Schornsteine einer Zementfabrik (halbtotal). Blick auf den Schichtwechsel im Buna-Werk in Schkopau (halbtotal). Straßenbahnhaltestelle in der Nähe des Dresdner Zwingers (halbtotal). Spaziergänger in der Außenanlage des Dresdner Zwingers (halbtotal). Blick unter eine Brücke auf die Elbe mit Raddampfer (halbtotal). Blick (von oben) vom Elbsandsteingebirge auf das Elbtal mit Raddampfer (halbtotal). Schwenk über neuerbaute mehrstöckige Wohnhäuser (halbtotal). Modernes Hochhaus und historische Fachwerkhäuser (halbtotal).

0:07:25

Blick (von oben) auf einen vorbeifahrenden Zug der "Deutschen Reichsbahn" (halbtotal). Vorbeifahrt des Doppeldeckerzuges an einer Bahnschranke (halbtotal). Frachtschiffe am Kai von Rostock (halbtotal). Frachtschiff "Frieden" wird am Kai entladen (halbtotal). Schwenk über das Schiff auf die mächtigen Krananlagen des Rostocker Hafens (halbtotal). Werftarbeiter in Wismar bei Schweißarbeiten (halbnah). Blick (von unten) auf den Stapellauf des FDGB-Schiffes "Fritz Heckert" in Wismar im Jahre 1961 (halbtotal). Dampflokomotive zieht Waggons aus einer Fähre (halbtotal). Grenzsoldaten beobachteten den Bahnhofsbereich Marienborn und den durchfahrenden Zug (halbnah). Kommentar: "Wer nach Westberlin will, in jene Stadt mit dem fremden Äußeren und den fremden Tönen, muß durch diesen Staat hindurch, über seine Straßen, Schienen und Kanäle, oder durch seinen Luftraum. Westberlin ist eine Insel". Eingeblendet zum Kommentar werden: "Güterzug überquert eine Brücke (total), Binnenschiffer am Ruder (halbnah), Grenzübergang mit westdeutschen Limousinen und DDR-Grenzsoldaten (halbtotal). Paßkontrolle im Transitverkehr am Grenzübergang (halbnah). Möbelwagen aus Düsseldorf "Gustav Knauer" am Grenzübergang (halbtotal).

0:08:46

Schild "Zur Freien Stadt Westberlin durch Anschluß eines Friedensvertrages" (halbnah). Autobahn mit Schild "Berlin 159 km" (halbtotal). Blick (von oben) auf die Autobahn (halbtotal). Kommentar: "Westberlin liegt im östlichen Drittel der DDR, alle Wege nach Westberlin führen durch die DDR" (Tonausfall von TC 0:08:54 - 0:09:12) Kartendarstellung mit eingezeichneten Transitstraßen von der BRD über die DDR nach Westberlin (halbnah). Fahraufnahme mit Schild "Raststätte AVUS 100 m Übernachtung" (total). Vorbeifahrt am Funkturm von Westberlin (halbtotal). Fahrt über die Straßen von Westberlin (halbtotal). Fahraufnahme am Kaufhaus "C & A" in der Nähe des Kurfürstendamms vorbei (halbtotal). Straßenbahn der Linie "43" und ein Pkw der Marke "BMW-Isetta" auf der Straße (halbtotal). Doppeldeckerbus der Linie "69" voller Fahrgäste (halbnah). Außenfassade des Flughafengebäudes Tempelhof (halbtotal). Kommentar: "...Westberlin, eine Stadt, so scheint es, wie andere Städte auch...aber Straßennamen sind Bekenntnisse zu einem amerikanischen General der in Berlin von Panzerdurchbrüchen träumte, der die Vollmacht hatte in Berlin schießen zu lassen...". Eingeblendet zum Kommentar werden: Straßenschild "Clayallee" und "Heydenstraße" (halbnah), Eisenhower heftet Orden an Uniform von General Lucius D. Clay (halbnah), Zeitungsschlagzeile von 1948 "General Clay hat alle Vollmachten" (nah), Straßenschuld "John-Foster-Dulles-Allee" (halbnah).

0:10:07

Kommentar: "Bekenntnisse zu einem Politiker am Rande des Krieges?". Straßenschild "Straße des 17. Juni" (halbnah). Fackelträger in den Abendstunden des Jahres 1953 (halbnah). Redner umgeben von Schildern "Stalinalle" und "Streikleitung Wolfen", "Streikleitung Erfurt" und "Streikleitung Berlin" (halbtotal). Kommentar: "Das war in Westberlin 1953, von Westberlin aus sollte die DDR aufgerollt werden, Straßennamen sind Bekenntnisse, nein, das ist keine Stadt wie andere Städte auch". Straßenszenen um den Westberliner Bahnhof Zoo (halbtotal). Szene an der "Bernauer Straße" mit Schild "Vous entrez dans le Secteur Francais" (halbtotal). Kommentar: "Auf der anderen Seite des Brandenburger Tores, Berlin, die Hauptstadt der DDR, eine Stadt wie andere Städte auch, mit Menschen wie überall, arbeitsam, fleißig, friedwillig". Eingeblendet zum Kommentar werden: Blick (von oben) auf das Brandenburger Tor von der Ostseite aus (halbtotal), Blick (von unten) auf das Rote Rathaus (halbtotal), Fahraufnahme mit Straßenszenen an einem Bahnhof (halbtotal), reger Schiffsverkehr auf der Spree (halbtotal). Blick (von oben) auf einen S-Bahnhof (halbtotal). Blick aus einem Kiosk auf Zeitungskäufer (halbnah). Blick (von oben) auf einen Kreuzungsbereich, beobachtet durch Verkehrspolizist (halbtotal). Glasvitrinen mit Waren in der Fußgängerzone (halbnah). Wohnhochhäuser an einem belebten Platz (halbtotal). Straßenbahn der Linie "69" zwischen alten und neuen Wohnhäusern (halbtotal). Abrißarbeiten alter Bausubstanz durch einen Bagger (halbnah). Handwerker auf dem Dach eines Altbaues, im Hintergrund die Neubauten der "Karl-Marx-Allee" (halbtotal). Menschen strömen in einen S-Bahnhof und gehen durch ein Werkstor zur Schicht (halbtotal). Moderne Häuser und Freizeiteinrichtungen in der Stadt (halbtotal). Blick über einen Fluß auf ein Kraftwerk (halbtotal).

0:12:04

Sowjetisches Ehrenmal im Teptower Park (total). Amerikanische Soldaten posieren für Fotos auf dem Gelände des Treptower Parks (halbnah). Amerikanische Soldaten (halbnah). Kommentar: "Gedenkstätten sind Bekenntnisse...im Park von Treptow das Bekenntnis zum Sieg über den Faschismus...Amerikaner, wie Touristen, sie scheinen nichts zu wissen, nichts zu denken, nicht wie sie hergekommen sind, nicht wer ihnen den Weg gebahnt hat, nicht wer Berlin befreit hat...". Amerikanische Soldaten steigen die Treppen hoch zum Hügel mit Pavillon und großer Statue (halbtotal). Die Statue auf dem Hügel (halbnah). Überblendung

0:12:48

Historische Aufnahmen vom "Endkampf" um Berlin. Russische Panzer fahren am Schild "Berlin" vorbei (halbtotal). Schwere Geschütze feuern in den Straßen Berlins (halbtotal). Nächtliche Kämpfe in Berlin (halbtotal). Flammenwerfer, Geschütze, zusammenbrechende Häuser, russische Soldaten im Häuserkampf, Eroberung der Reichskanzlei, brennendes Umfeld am Brandenburger Tor, aufgebende deutsche Soldaten, siegreiche Russen auf Panzer fahren durch Berlin, Befreiung eines KZ, Menschen verlassen ihre Luftschutzräume, deutsche Offiziere verlassen unter russischer Bewachung ihre Bunker in Berlin, Keitel unterzeichnet die Kapitulation in Berlin-Karlshorst, zerstörte Reichskanzlei, Schilder "Reichskanzlei" und "Adjutantur der Wehrmacht beim Führer und Reichskanzler", Brandenburger Tor, russische Soldaten verteilen Brot und Suppe an die hungernde Bevölkerung, Wassernot an einer Pumpstelle, Deckenverteilung, russische Soldatin regelt Verkehr vor dem Brandenburger Tor (alles halbnah).

0:16:50

Fortsetzung der historischen Aufnahmen. Kommentar: "Hitler hatte kämpfen wollen bis zum letzten Mann, Millionen Berliner hatten ihn überlebt, vor dem Heldentod, vor dem Hungertod gerettet durch den Sieg und das Brot der Sowjetsoldaten". Zeitungen werden an Menschen verteilt (halbnah). Menschen an einem Schaukasten "Gau Berlin der NSDAP" mit neuesten Meldungen (halbtotal). Menschen lesen den "Befehl Nr. 1" der SMAD an der Litfaßsäule (halbnah). Schriftzug der Unterzeichner des Befehls: N. Bersarin und Kuschtschow (nah). Menschen befreien eingestürzte U-Bahn-Schächte vom Schutt (halbtotal). Schwenk auf die zerstörten Häuser auf einer Hauptstraße (halbtotal). Männer mit Schaufeln befreien die Straßen und Fußwege vom Schutt (halbtotal). Kommentar: "Die Befehle erwiesen sich als Ratschläge guter Freunde, als Hinweise und Hilfe anders zu leben, auf neue Art zu leben, demokratisch, frei". Russische Soldaten im Gespräch mit Berlinern (halbnah). Russische Offiziere erläutern verantwortungsbewußten Menschen ihre Pläne in einem Büro (halbnah). Deutsche Kriegsheimkehrer treffen in offenen Zugwaggons ein (halbtotal). Schwenk über die Beschriftungen auf den Waggons "Mit uns zieht die Neue Zeit" und "Wir Antifaschisten grüßen die Heimat" (halbnah). Wilhelm Pieck, neben deutschen Kriegsheimkehrern und vertriebenen KPD-Mitgliedern im Gespräch auf einer Versammlung mit dem Thema "Für ein freies unabhängiges Deutschland (halbnah). Beifall der anwesenden Kriegsheimkehrer, die noch Wehrmachtsuniformen tragen (halbnah). Teilnehmer der Versammlung tragen sich in eine Liste ein, u. a. Wilhelm Pieck (halbnah). Kommentar: "Heimgekehrt, als Einzige im Besitz eines Programms für ein Neues Deutschland, wurden sie zum Motor des erwachenden Lebens". Unterschriftenliste (nah). Dokument "NIEDER MIT HITLER! Nationalkommitee freies Deutschland, Ortsgruppe Berlin-Harmann Stahl" (nah). Flugschrift mit Titel "An die Bevölkerung Berlins" (nah).

0:18:27

Kommentar: "Es beginnt mit einer neuen, demokratischen Presse die die Gründung eines Berliner Magistrats bekannt macht...zehn Tage nach der Kapitulation nimmt die erste deutsche Verwaltung in Berlin ihre Arbeit auf. Kommunisten, Sozialdemokraten, Christen, Liberale, Antifaschisten, berufen von sowjetischen Stadtkommandanten...". Eingeblendet zum Kommentar werden: Menschen lesen die "Tägliche Rundschau" auf der Straße (halbnah), N. Bersarin und der 1. Oberbürgermeister Dr. Arthur Werner (halbnah), Werner spricht vor der Stadtversammlung, im Hintergrund ein Schild "Die antiimperialistische Einheit, das Unterpfand und der Neugeburt des deutschen Volkes !" (halbtotal). Sitzung des Stadtrates unter Leitung von OB Werner (halbnah). Titelseite der "Deutsche Volkszeitung" mit Schlagzeile "Aufruf der KPD" vom 13. Juni 1945 (nah). Versammlungen der KPD, LPD, FDGB und CDU (halbnah). Pieck, Otto Grotewohl und Jacob Kaisen am Rednerpult (jeweils halbnah). Kommentar: "...miteinander, statt gegeneinander. Die neugegründeten Parteien, Gewerkschaften und Massenorganisationen beschließen ein gemeinsames Programm...ein neues Berlin, ein neues Deutschland sollte entstehen".

0:19:42

Büste von Kaiser Wilhelm wird vom Brandenburger Tor abgebaut (halbnah). Trümmerfrauen reinigen Ziegelsteine (halbnah). Männer und Frauen suchen in zerstörter Fabrik nach verwertbaren Maschinen und Teilen (halbtotal). Gleisarbeiter auf einem Berliner S-Bahnhof (halbtotal). Reparierte Straßenbahnen verlassen ein Depot (halbtotal). Blick (von oben) auf eine S-Bahn die aus einem Tunnel kommt, umgeben von Trümmerfeldern (halbtotal). Fahraufnahme mit einer S-Bahn an zerstörten Wohnhäusern vorbei (halbtotal). Überfüllte Straßenbahn mit Menschen auf den Trittbrettern (halbtotal). Heinkehrer werden von ihren Familien herzlich empfangen (halbnah). Blick (von oben) auf den zerstörten Potsdamer Platz mit querender Straßenbahn (halbtotal). Flugaufnahmen vom zerstörten Berlin: Rotes Rathaus, Museumsinsel, Berliner Dom, Reichstag und Tiergarten sind zu erkennen (total). Kommentar: "Und als diese zerstörte Stadt vom Faschismus befreit, vom Hunger gerettet war, ihr demokratischer Aufbau eingeleitet, ihr Lebensgeist erweckt, da rückten Truppen der Westmächte an".

0:21:05

Plakat "SPD-KPD. Die Einheit aller werktätigen sichert den Erfolg" wird an eine Litfaßsäule geklebt (halbnah). Grotewohl mit einem belgischen Sozialisten auf dem Vereinigungsparteitag (halbnah). Schwenk über die Delegierten des Vereinigungsparteitages 1949 bis zur Bühne mit Bildern von Wilhelm Liebknecht und August Bebel und der Parole "Auf Sozialisten schließt die Reihen" (halbtotal). Pieck und Grotewohl nach der Abstimmung (halbnah). Aufmarsch in Ostberlin am 1. Mai 1946 am Brandenburger Tor mit Plakaten "Die Mahnung unserer Toten; Friede, Demokratie" und "Wir kämpfen für die Freiheit der Menschenrechte" und "Gegen Militarismus für Sozialismus" (halbtotal). Großkundgebung im Lustgarten mit vielen Fahnen und Transparenten (halbtotal). Schwenk (von oben) über die große Menschenmenge (halbtotal).

0:22:08

Kommentar: "Und so sah 1946 der (West)Berliner Alltag aus". Gezeigt werden: Frauen und Männer stehen auf einem Platz an für Gemüse (halbtotal). Gemüse wird in Tasche gepackt (nah). Lastwagen voller Holzbohlen (halbnah). Frau sammelt Briketts vom Boden auf (halbnah). Frau schmeißt Briketts aus einem Kohlewaggon auf den Gleisen (halbnah). Kohlehändler wiegt Briketts ab (halbnah). Überfüllter Bahnsteig und Zug (halbtotal). Blick (von oben) auf einen vorbeifahrenden "Hamsterzug" voller Menschen in und auf den Waggons (halbtotal). Mitfahrt in einem Polizeiwagen zu einem Schwarzmarkt in Berlin (halbtotal). Polizisten auf dem Mannschaftswagen (halbnah). Schwenk vom Schild "You are leaving the american sector" auf die Schwarzhändler (halbnah). Westberliner Polizei führt Schwarzhändler ab (halbnah). Schwarzhändler werden auf einem Anhänger der Polizei zur Wache gefahren (halbtotal). Fahrradfahrer mit kleinem Anhänger transportieren Menschen (halbnah). Der Fahrradanhänger mit Schild "Eildienst Nord" (nah). Menschen wiegen sich auf der Straße (halbnah). Reger Publikumsverkehr an einem Geschäft mit Aufschrift "Tausch und Kommission" (halbnah). Prostituierte auf der Straße verdeckt vor der Kamera ihr Gesicht (halbnah). Unter diese Bilder wird ein Radioton gelegt: "158 Tonnen Frischgemüse sind aus dem Landkreis der sowjetischen Besatzungszone eingetroffen und in allen Sektoren der Stadt verteilt worden...der Volkspolizei ist es gelungen den Schwarzmarkt zu 80% zu beseitigen...die 5. Atombombe der Welt, die Bikinibombe ist heute Nacht von den USA zur Explosion gebracht worden...".

0:23:25

Frauen in Ostberlin bei der Trümmerbeseitigung am Spreekanal (halbtotal). Pieck beim Betreten des "Wahllokales Bezirk 47" Ende 1946 und bei der Stimmabgabe zur ersten Wahl (halbnah). OB Arthur Werner und Gattin verlassen das Wahllokal (halbnah). Leeren der Wahlurnen unter Aufsicht von Bürgern und den Alliierten (halbnah). Stimmen werden ausgezählt (halbnah). Andrang vor einer Berlinkarte mit Aufschrift "Verteilung der Wahlräume in Gross-Berlin" (halbtotal). Konstituierende Sitzung der Verwaltung der Stadt Berlin unter alliierter Kontrolle (halbnah). Kommentar: "Die Mehrheit der Abgeordneten beschließt das Gesetz zur Überführung von Konzernen in Gemeineigentum, im Ostsektor wird es durchgeführt...die Herren Clay und Robertson sind gegen Sozialisierungsexperimente, sie Befehlen ihre Stadtkommandanten die Durchführung des Gesetzes in den Westsektoren zu unterbinden...". Eingeblendet werden dazu Zeitungsberichte und Dokumente (nah). Fotos von Clay und Robertson (nah). Kommentar: "Jeder Befehl ein Vertragsbruch...eine der schwersten Verletzungen des Potsdamer Abkommens war der Befehl: Westmark nach Westberlin". Titelseite "Die Neue Zeitung" mit Schlagzeile "Deutsche Mark für Berlin-Befehl zur Geldreform" vom 23. Juni 1948 (nah). Menschen vor Litfaßsäule "Ordre-Befehl" (halbnah). Kartons mit "4.000 Deutsche Mark" werden vom Lastwagen abgeladen (halbnah). Holzkiste mit Aufdruck "Clay" neben Geldkartons (halbnah). Neue Geldscheine werden gestempelt und ausgegeben (halbnah). Fünfzig Deutsche Mark (nah). Ostmark-Wechselstelle mit Schild "Heutiger Kurs: Ankauf 6 Mark, Verkauf 6,20 Mark (nah). Schwenk über die Menschenschlange vor der "Wechselstube Tiergarten" (halbtotal).

0:25:38

Blick auf das "Neue Stadthaus", umgeben von vielen Menschen (halbtotal). Eingansbereich mit Schild "Magistrat von Groß-Berlin-Hauptverwaltung" (halbnah). Handgeschriebener Zettel am Sitzungszimmer "Herrn Stadtverordneten Dr. Suhr. Die Unterzeichnenten Ältestenratsmitglieder erschienen...19 Uhr zur Sitzung. Sie trafen verschlossene Türen. Unterzeichnet: Karl Lietke am 4.9.1949" (nah). Leerer Sitzungssaal des Berliner Magistrats (halbtotal). Franz Neumann trifft in Schöneberg ein (halbnah). Kommentar: "Jetzt brauchten im neuen Stadthaus im Ostsektor nur noch der einheitliche Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung gesprengt zu werden...Suhr, Friedensburg und Reuter verlassen ihre Arbeitsplätze uns setzen sich ab...nach Schöneberg...die westlichen Stadtkommandanten machten einen ihrer Spalter, einen Ernst Reuter zum Regierenden der Westsektoren und dieser buhlt vom ersten Tage an um die Gunst der Welt um die nun in Aktion tretende Frontstadt Westberlin". Unterlegt wird der Kommentar mit folgenden Bildern: Große Polizeigruppen auf Mannschaftswagen (halbtotal), Westberliner Polizei und amerikanische Soldaten (halbnah), Ernst Reuter bei seiner historischen Rede vor dem Reichstagsgebäude am 9.9.1948 (halbnah) (O-Ton) "Ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich, schaut auf diese Stadt...". Kommentar: "Ja, schaut auf diese Stadt, auf das Volk, auf seine größte Demonstration in der Geschichte Berlins, mit der Forderung nach einem Magistrat der arbeitet und ihr Vertrauen verdient". Demonstranten laufen über die Straßen Berlins mit Schildern und Transparenten (halbtotal). Friedrich Ebert ist einer von ihnen (halbnah). Schilder "Für die Schaffung eines demokratischen Magistrats der dem Volk dient" (halbnah).

0:26:55

Friedrich Ebert bei der Wahl zum Oberbürgermeister (halbnah). Ebert bei seiner Rede im Sitzungssaal (halbtotal) (ohne Ton). Fotos der 3 westlichen Alliierten (nah). Buchumschlag mit dem Bildnis von General Clay "Entscheidung in Deutschland" (nah). Kommentar: "Der deutsche Antifaschist Ebert wird OB, es gibt jetzt ein demokratisches Berlin...in Westberlin aber setzt man ...das kleine Besatzungsstatut in Kraft, statt Viermächtestatus für ganz Berlin nun Dreimächtestatus für Westberlin...Von der Spaltung Berlins zur Spaltung Deutschlands". Flugzeug startet von Berlin-Tempelhof (total). Parade der britischen Soldaten auf den Straßen Westberlins (halbtotal). Marschierende britische Soldaten an der Siegessäule (halbtotal). Lastwagenkonvoi amerikanischer Soldaten (halbtotal). Amerikanische Soldaten im Stadtbild Westberlins (halbnah). Kommentar: "Im Sommer 1945 hatte Berlin seine ersten Touristen nach Kriegsende". Eingeblendet zum Kommentar: Amerikanische Soldaten auf Lastwagen fahren auf das Brandenburger Tor zu (Fahraufnahme, halbtotal). Amerikanischer Militärpolizist regelt den Militärverkehr (halbnah). Tourist an der Säule des BT mit Aufschrift "YOU ARE NOW LEAVING BRITISH SECTOR" (halbnah). Britische Soldaten laufen an Trümmerhäusern vorbei (halbtotal). Alliierte Soldaten besichtigen die zerstörte Reichskanzlei von außen und innen (halbtotal).

0:29:20

Kommentar: "Die Führer des Westens kamen...von der ehemaligen Reichshauptstadt aus sollte Deutschlands demokratischer Aufbau, gemeinsam von den Alliierten kontrolliert werden". General Dwight D. Eisenhower mit Offizieren (halbnah). Eintreffen von Feldmarschall Bernard Montgomery auf dem Flugplatz Gatow (halbtotal). Montgomery wird von Offizieren begrüßt (halbnah). Einblendung von Fotos mit Eisenhower, Montgomery, Georgi K. Schukow und Lattre de Tassigny (nah). das "Amtsblatt des Kontrollrates in Deutschland" wird aufgeschlagen mit Schwenk über die viersprachige "Proclamation No 1" zitiert (nah). Schwenk über eine Sitzung des Kontrollrates (halbtotal). Vorfahrt der Politiker zur Konferenz in Jalta im Februar 1945 (halbtotal). Winston Churchill vor dem Gebäude (halbnah). Eintreffen von Josef Stalin mit seiner Begleitung (halbnah). Schwenk über den Sitzungstisch der Amerikaner mit Franklin D. Roosevelt (halbtotal). Einblendung eines Dokumentes "Bericht über die Krimkonferenz" (nah). Kommentator zitiert aus den getroffenen Vereinbarungen. Schwenk über Franklin D. Roosevelt und Josef Stalin in Jalta (nah). Trauerzug mit dem Sarg von Roosevelt bewegt sich in Washington auf das Capitol zu (halbtotal). Hunderttausende trauernde Menschen stehen an den Straßenrändern (halbtotal). Fahraufnahme an den Trauernden vorbei, eingerahmt von US-Soldaten mit Gewehren auf dem Boden (halbtotal). Gesichter der trauernden US-Bürger (halbnah). Kommentar: "Ob diese Menschen ahnen das die Nachfolger ihres Präsidenten Roosevelts Position so schnell verlassen und seine Politik nur zu bald zu Grabe tragen würden?" US-Soldaten halten die Flagge über den Sarg (halbnah) und drei Salven von Gewehrschüssen begleiten den letzten Akt der Beerdigung (halbtotal) (O-Ton).

0:31:30

Kontrollratsgebäude in Berlin-Schöneberg von außen (halbtotal). Vorfahrt der Mitglieder des Kontrollrates (halbnah). Soldaten der 4 Siegermächte vor dem Eingang des Gebäudes (halbnah). Sitzung der 4 Stadtkommandanten (halbnah). Russische Soldatin regelt den Verkehr mit umgehängtem Gewehr (halbnah). Rückblick auf eine Sitzung der Siegermächte im Schloß Cecilienhof-Potsdam 1945 (halbtotal). Schwenk über den historischen Raum wo das "Potsdamer Abkommen" unterzeichnet wurde (halbtotal). Einblendungen aus dem Abkommen, zitiert durch den Kommentator (nah). Rückblick auf die Nürnberger Prozesse: Justizpalast in Nürnberg von außen (halbtotal). Richter betreten den Prozeßsaal (halbtotal). Angeklagtenbank u. a. mit Wilhelm Keitel, Franz von Papen, Joachim von Ribbentrop und Albert Speer (halbnah). Hermann Göring, Wilhelm Frick und Rudolf Heß lächelnd auf der Anklagebank (halbnah). Kommentar: "Einige Hauptkriegsverbrecher erfahren ihre gerechte Strafe ...aber andere werden bereits von den Westmächten vor der Bestrafung geschützt...und wie viele ihres gleichen warten schon auf ihre Wiederverwendung". Fotos von Flick und Krupp (nah). Wachturm des Kriegsverbrechergefängnisses in Berlin-Spandau (halbnah). Gefängnis von außen (halbtotal). Wachablösung am Gefängnis (halbtotal).

0:33:40

Gemeinsame Parade der 4 Alliierten am Ehrenmal für Sowjetsoldaten im Tiergarten (halbtotal). Vorbeimarsch der Soldaten am Ehrenmal, im Hintergrund das Reichstagsgebäude (halbtotal). Britische, amerikanische, französische und russische Soldaten marschieren und paradieren auf der Straße rund um das Ehrenmal unter reger Beteiligung der Berliner Bürger (halbtotal). Überblendung mit Kommentar: "Und dennoch zielt man auf die Spaltung der Stadt, auf die Errichtung einer Grenze". Straßenschilder "Potsdamer Straße" und "Anfang des demokratischen Sektors von Gross-Berlin" an einer Straßenecke (halbnah). Schilder mit Hinweisen zum "AMERICAN SECTOR", "BRITISH SECTOR" und "SECTEUR FRANCAIS" (halbnah). Bundesadler an der Rückwand im Plenarsaal des deutschen Bundestages in Bonn (nah). Konrad Adenauer am Rednerpult (ohne Ton) (halbtotal). Verschiedene Einstellungen aus dem Bundestag (halbtotal) Kommentar: "14 Jahre lang durfte Adenauer gegen die deutsche Nation regieren, zum Bundeskanzler gewählt vom Großgrundbesitzer (Foto: Otto Fürst von Bismarck), vom Militaristen (Foto: Hellmuth Guido Alexander Heye), von Ostlandreitern (Foto: Baron Georg Manteuffel-Szoege), Faschisten (Foto: Theodor Oberländer), Monopolisten (Foto: Robert Pferdmenges), Revangisten (Foto: Hans Christoph Seebohm)...und einer fiel versehentlich in die liebe Gewohnheit zurück und ließ den altbewährten Bundeskanzler Adolf Hitler hochleben (Foto: Auszug aus "Der Spiegel")". Konrad Adenauer (nah).

0:35:05

Kommentar: "Ist es nicht immer schon das Ziel der Imperialisten gewesen, ihr alter Traum seit 1917, das antisowjetische Bündnis, der Militärblock Deutschland, Frankreich, England und Amerika zum Krieg gegen den Osten, gegen den Sozialismus, Interventionstruppen, Hitlers Europaarmee, NATO". Eingeblendet zum Kommentar werden: Fackelzug in den Abendstunden (halbtotal), Montage von Adenauer am Fenster (Zoom), angetretene britische, französische, amerikanische und deutsche Soldaten (halbtotal), Fahnen der NATO-Mitglieder werden gehißt (halbtotal). Unter dem Gesang von Lale Andersen "Lilli Marleen" werden Paraden von Bundeswehrsoldaten und anderen NATO-Partnern eingeblendet (halbtotal). Deutsche Generäle verlassen ein Kino mit Reklame "Die Bande des Schreckens" (halbnah). Adenauer und Theodor Blank bei den 1. Bundeswehr-Freiwilligen in Andernach (Quelle: NDW 313 Deutsche Wochenschau, Hamburg). Bundespräsident Heinrich Lübke und Franz-Josef Strauß schreiten eine Ehrenformation der Bundeswehr ab (halbtotal). Marschierende Bundeswehr (halbtotal). Strauß und Lübke mit Fernglas (halbnah). Westdeutsche Kampfjets im Formationsflug (halbtotal). Geschmücktes U-Boot der Bundesmarine "U 1" (halbtotal). Schweres Geschütz auf einem Bundeswehr-Lastwagen (halbtotal). Adenauer im Kreise von Offizieren mit Schallplatte "Armeemärsche" in der Hand (halbnah). Umschnitte von Verteidigungsminister Strauß zu Adolf Hitler und Wehrmachtssoldaten bei der Vereidigung (halbnah). Vereidigung von Bundeswehrangehörigen (halbnah). Bundeswehrsoldat nimmt seinen Stahlhelm ab (halbnah).

0:38:14

Blick (von unten) auf anfliegende Flugzeuge der "U.S. Air-Force" und "Pan Am" auf die Stadt Berlin (halbtotal). Flugzeuge fliegen knapp über den Hausdächern über die Stadt (halbtotal). Angetretene amerikanische Soldaten auf dem Flughafen (halbtotal). Kommentar: "Sie benehmen sich in Westberlin als seinen sie dort zu Hause, sie regieren, verwalten, repräsentieren und treten auf als sei Berlin das 11. Land der Bundesrepublik". Bundespräsidenten Lübke durch Brandt auf dem Tempelhofer Flughafen (halbnah). Angetretene Westberliner Polizisten auf dem Flughafen (halbtotal). Adenauer fährt mit Staatslimousine vom Flughafen (halbnah). Berliner Zeitungsverkäufer mit Zeitungspaketen voller Schlagzeilen "Morgenpost: Politik wird jetzt in Berlin gemacht" und "BZ: Schluß mit dem Theater" und "depesche: Paul Hörbiger klagt gegen Berliner Filmfirma" (halbnah). Erich Ollenhauer betritt das Reichstagsgebäude (halbnah). Ludwig Erhard vor dem Gebäude (halbnah). Blick in den Reichstag bei einer ihrer jährlichen Bundestagssitzungen des Bonner Parlaments (halbtotal). Kommentar: "Bonner Gesetze in Berlin beschlossen, mehr Bundesbeamte in Berlin als in Bonn, Bonner Minister die hier ihren Amtssitz haben, und Bonner Politik". Eingeblendet zum Kommentar: Bundesflagge mit Adler (halbnah), Straßenschild "Bundesallee" (nah), Straßenschild "Kurfürstendamm 31-37" mit dem Bürogebäude der "Hamburg-Mannheimer Versicherung" (halbtotal), Schild am Haus "Der Bundesminister für gesamtdeutsche Fragen, Ministerbüro Berlin" (nah). Mercedes-Staatswagen "BN-S 869" mit Standarte der BRD (halbnah). Kommentar: "Freiheit für jeden Hetzer und jede Hetze, Freiheit für die Werber des F. J. Strauß die 20.000 junge Westberliner für die Bonner Bundeswehr rekrutiert hatten...Freiheit für Revangisten und für Antinazis Polizeiknüppel...was wäre wenn es nur den Bonner Staat und die Frontstadt Westberlin gäbe". Fackelträger bei der Ansprache von Außenminister Gerhard Schröder (halbnah) (ohne Ton).

0:40:30

Kommentar: "Ernst Reuter (halbnah) (O-Ton) "Schaut auf diese Stadt...ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich...schaut auf diese Stadt...". Eingeblendet dazu Szenen vom Volksaufstand am 17. Juni 1953 in Berlin (Quelle: NDW 171 Deutsche Wochenschau, Hamburg) rennende Menschen an einen S-Bahn-Schild (halbtotal), brennendes Columbushaus am Potsdamer Platz (halbtotal), britische Soldaten sperren Platz ab (halbtotal), Westberliner Polizei auf den Straßen (halbtotal). Polizei hinter Stacheldraht am Messedamm (halbtotal). Kommentar: "Attentat auf das Haus des Rundfunks der DDR in Westberlin". Mit Stacheldraht abgesperrtes Rundfunkhaus, bewacht von britischen Soldaten (halbtotal). Fassade des Hauses mit Schriftzeichen "HAUS DES RUNDFUNKS" (halbnah). Menschen überqueren die Geleise der Reichbahn (halbtotal). Amerikanische Soldaten und Westberliner Polizei auf einem Bahnhof (halbtotal). Schilderbaum mit Hinweisen "Breslau 330 km - Gleiwitz 478 km - Stettin 147 km" (nah). Blick von der Ostseite auf das Brandenburger Tor (halbtotal). Westberliner Fahrzeuge fahren durch das Brandenburger Tor (halbnah). Hausfassade mit Schild "RIAS Berlin" (halbtotal). Zeitungsartikel "RIAS wird vergrößert" und "RIAS stärkster Sender der Welt" (nah). Tür mit Schildern "Stiftung Haus der ostdeutschen Heimat. Berliner Landesverband der Vertriebenen e. V. - Deutsche Jugend des Ostens Berlin e. V." (nah). Kommentar: "Die Tür zum Osten aufmachen...hier wurde am lautesten geschrieen "macht das Tor auf" und der Rias schreit nicht nur, er organisiert...Rias ist eine der 80 Untergrundorganisationen die von Westberlin aus gegen die DDR arbeiten". Ballon mit Flugblättern landet auf einer Wiese (halbtotal). Brennende Scheune und brennendes Waldgebiet (halbtotal). Brennendes Reifenwerk (halbtotal).

0:42:35

0:42:35

Junge Frauen in einem Eisenbahnabteil (halbnah). Blick aus dem fahrenden Zug auf Fabriken (halbtotal). Kommentar: "Reise, Erholung, Ferienfreuden...einer findet sich und sprengt für Westpfennige mit einer amerikanischen Mine ein Eisenbahngleis in die Luft". Foto eines Mannes (nah). Dokument "DDR-Ministerium für Staatssicherheit- Vorführung des Albrecht Gessler (nah). Vernehmungsprotokoll (nah). Unterschrift des Täters unter dem Protokoll (nah). Schwenk über das Durchsuchungs- und Beschlagnahmungsprotokoll von Albrecht Gessler mit Auflistung der Waffen und Munition die bei ihm gefunden wurde (nah). Einblendung des RIAS Erkennungszeichen und des Sprechers (O-Ton) "Hier ist Rias Berlin, eine freie Stimme der freien Welt". Tisch mit Pistolen, Schlagring und Munition (nah). Ausweise, Waffen und polnisches Geld (nah). Beispiele von Waffenschmuggel: Offenes Paket mit Pistolen und Patronen in Mehl versteckt (halbnah). Pflanzengift E 605 für Rind und Pferd (nah). Gerichtsverhandlung eines überführten Täters (halbnah). Kommentar: "Alles Agenten im Auftrage des RIAS, der Organisation Gehlen, mit alter Schule, besten Empfehlungen und kompletter Ausrüstung". Foto von Reinhard Gehlen in SS-Uniform (nah). Koffer wird im Gerichtssaal geöffnet, Inhalt Sprengladungen mit Zündeinrichtung (halbnah), Feuerwerksraketen mit Hetzzeitungen (halbnah), Persilkarton mit Anweisungen zur "Sabotage" (nah), Anweisung "Arbeite Langsam !" (nah), Getarnte Schallplatte "FDJ-Bau auf" zum erlernen des Morsealphabets (nah). Kommentar: "...und Funkcode, von Westberlin aus, viele hundert meter weit zu unsren Fernsprechleitungen vorgetrieben, eine unterirdische Abhörstation und immer wieder die Anleitungen des Rias". Mappe mit Funkcode im 5er Alphabet (nah), Kameraleute fotografieren und filmen die unterirdischen Abhörstation (halbtotal), technische Einrichtungen im unterirdischen Raum (halbnah) mit DDR-Karte (halbnah).

0:44:23

Blick (von oben) auf das Brandenburger Tor von der Ostseite aus (halbtotal). Kommentar: "Trotzdem war dieses Tor, unsere Grenze in Berlin 13 Jahre lang offen". Grenzsoldat beobachtet die Grenzübergänger (halbnah). Kommentar: "Nur 1% der Passanten konnte Stichproben unterworfen werden". Grenzpolizist durchsucht Handtasche einer Frau (halbnah). Bahnsteig Friedrichstrasse (halbtotal) mit eintreffender S-Bahn (halbtotal). Blick (von oben) auf die aus- und einsteigenden Fahrgäste (halbtotal) (O-Ton). Gesicht eines Grenzsoldaten in der S-Bahn (nah). Fahrgäste im Abteil zeigen Ausweise (halbnah). Reges Treiben auf dem Bahnsteig (halbtotal). Kommentar: "Wer ein sauberes Gewissen hat braucht nichts zu befürchten. Hier werden über eine offene Staatsgrenze Waren und Geld geschoben, Rias nennt das eine Heldentat". Mann und Frau müssen ihre Taschen im Grenzbüro leeren (halbnah). Tisch voller Geld (nah) und dem Täter (halbnah). Kommentar: "...Egoismus, Gewinnsucht, Eigennutz auf Kosten anderer". Schwenk über "Plauener Spitzen" , einer verzweifelten Frau und der Zeitung "Telegraf" (halbnah). Schwenk über Fotoapparate (halbnah). O-Ton "Die Berliner Wechselstuben kaufen heute 455 DM Ost für 100 DM West, und verkaufen 100 DM Ost für 23,34 DM West". Schwenk über optische Geräte, Nähmaschinen, Uhren, Musikinstrumente und Meißener Porzellan (halbnah). Kommentar: "Dieses Westberlin mit seiner offenen Grenze hat uns über 30 Milliarden Mark gekostet...".

0:46:16

Pelzkollektion bei einem Kürschner (halbnah). Füße von gehenden Menschen (halbnah). Menschen verlassen den U-Bahnhof Hermannplatz (halbnah). Kommentar: "...Menschen wurden hinüber gelockt, junge Menschen vor allem, was sie sahen war dies". Kinoreklame "Im Schatten der Angst" (halbtotal). Kunden vor einem Schaukasten "Heute 22:45 Uhr Spätvorstellung" (halbtotal). Kino mit Aufschrift "GORGO" (halbnah). Plakate vor Kinos "3-D...Kabinett Professor Bondt" und "Blitzmädels an die Front" und "Ein Toter spielt Klavier" und "Die Leiche ist im falschen Koffer" und "Der Teufel spielte Balalaika" (alle halbnah). Jungen am Kiosk (halbnah). Kommentar: "Für die Kleinsten hatte man auch etwas, zu Sonderpreisen nur für Berlin und im Rahmen eines Kulturplanes, finanziert von der Regierung in Bonn". Junge an einem Kiosk (halbnah). Schwenk vom Groschenroman "Der Mörder gibt Rabatt" auf den Stempel "Sonderpreis nur für Berlin 40 Pfennig" (nah). Groschenromane und Comic Hefte werden aufgeschlagen (halbnah). Einzelne Szcenen aus den Comic Heften (nah). Kommentar: "Sie züchten die niedrigsten Instinkte von Kindesbeinen an...vor den Gerichten der DDR häufen sich diese Falle, Mutter und Schwester hatten nichts dagegen gehabt, nichts gegen Berlin-Besuche und Comics". Richter zeigt Fotos und Comics bei der Verhandlung (halbnah). Mutter und Schwester weinend vor Gericht (halbnah). Kommentar: "Theorie (Comic) und Praxis (zertrümmertes Gesicht eines Menschen)...". Richter hebt das Mordwerkzeug hoch (halbnah) und Foto des 12jährigen Täters (nah).

0:47:52

Glocke vor dem Gebäude des SFB läutet (halbtotal) (O-Ton). Schild am Glockenturm "Herforder Glockenläutemaschinen" (halbnah) (O-Ton). Besucher strömen im Messegelände zum "Evangelischen Kirchentag" in Westberlin im Juli 1961 (halbtotal). Schild "Sucht die Gemeinschaft mit den Brüdern ! In Berlin-Ost finden gottesdienstliche Veranstaltungen statt" (halbnah). Transparente im Messegelände "Halle für Westteilnehmer" und "Ostteilnehmer Halle" (halbnah). Kommentar "...Gläubige kamen, Gutgläubige, die man aus ganz Deutschland hergelockt hat, sie kamen erfüllt von Glauben und Nächstenliebe...aber NATO-Bischöfe wie Otto Dibelius, Hermann Kunst und Hanns Lilje predigen Hass". Gläubige verfolgen einen Gottesdienst vor der Kirche (halbnah). Lautsprecher an der Kirchenmauer (nah). Kircheninneres während einer Predigt von Bischof Dibelius (halbtotal) (O-Ton wird unterlegt) "Aber liebe Freunde, es herrscht Unglauben, es hat Atheismus zu allen Zeiten gegeben, aber jetzt ist er über uns gekommen wie ein reißender Strom, vom Osten her mit politischer Gewalt...". Die Worte von Dibelius werden unterlegt mit: Gläubige im Kircheninnern (halbnah), Hotel "Berlin Hilton" von außen (halbtotal), moderner Kirchenturm (halbtotal), Westberliner Hochhaus mit Leuchtreklame "Telefunken" (halbtotal), Blick (von unten) auf Kirchturm (halbtotal), modernes Bürogebäude mit Schild "Gerling Konzern" (halbtotal. Schwenk über einen Kirchturm mit Schrifteinblendung "Prof. Dr. Helmut Thielicke" (halbtotal) (O-Ton wird unterlegt) "Die Kirche muß den Mund auftun um dem Nächsten auf der anderen Seite, um den Funktionären und Gewalthabern den Glauben zu bezeugen und ihn glaubwürdig zu vertreten. Da weichen wir die Weltanschauungen auf, da unterwandern wir sie". Die Worte von Thielicke werden unterlegt mit: Gläubige hören die Rede vor der Kirche mit (halbnah), Kirchenvertreter essend in den Messehallen (halbnah), Gesichter von Gläubigen (halbnah), Willy Brandt als Zuhörer auf einer Kirchenveranstaltung (halbnah), Schwenk von Brandt auf seine Sitznachbarn Ernst Lemmer und Heinrich Vockel (halbnah). Kirchentagbesucher mit Einblendung "Bischof Dibelius" (halbnah) (O-Ton wird unterlegt) "Mit dem Siegesruf, der Überwinder ist, da in Gottes Namen hindurch...". Klingelbeutel wird rumgereicht (halbnah), Wand mit Schrift "Du sollst nicht stehlen", darunter "Ost-West Umtausch in Halle IV", daneben "Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten (halbnah). Schild "Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus" (halbnah) unterlegt mit O-Ton "Durch die Fluten hindurch und durch verschlossenen Grenzen hindurch". Dach mit Schriftzug "WESTPREUSS" (halbtotal) mit unterlegtem O-Ton von Dr. Reinhold v. Tadden-Trieglaff "Ein Risiko in Gottes Namen".

0:49:20

Dach mit Namenszug "Pommern" (halbtotal). Kommentar: "So wird der Wunsch der Gläubigen Gott und den Menschen zu dienen in sein Gegenteil verkehrt, und nicht zufällig geschieht das in Westberlin...bei welcher Gelegenheit, oder unter welcher Fahne auch immer, sie züchten die niedrigsten Instinkte". Programmheft des Kirchentages wird aufgeschlagen (nah). Annoncen im Heft "Die schönste Schau der Nacht mit Josefine Baker-Hulla" (nah). Annonce "Tanz-Palais de Paris-Striptease-Schönheitstänze" (nah). Verschiedene Annoncen, Schaukästen, Reklametafeln aus Nachtleben einer Großstadt (nah). Türsteher einer Nachtbar läßt Besucher herein (halbnah). Gesichter von Männern während einer Mißwahl (nah). Kandidatinnen einer Mißwahl schreiten über den Laufsteg (halbtotal). Catcherinnen kämpfen mit allen Mitteln auf einer Matte (halbnah). Twist tanzende Jugendliche (halbnah). Tanzende vor einer Musikbox (halbnah). Jugendliche Fackelträger neben einem Stein "Freiheit, Recht, Friede" (halbnah). Adenauer mit Ehrendoktorumhang (halbnah). Bundeswehrsoldaten nehmen ihren Helm ab zum Gebet (halbtotal). Das Schöneberger Rathaus im Morgengrauen (halbtotal).

0:50:44

Westberliner Kiosk voller Zeitschriften und Zeitungen (halbnah). Zeitungsschlagzeilen "Kriminalität nahm zu" und "Leichenfund" und "Täglich fast 1 Million für Riesen-Polizeiapparat". Kommentar: "Soviel politische Heuchelei und Verworfenheit, das muß zwangsläufig zum moralischen Verfall führen, einst hieß das Symbol des Niedergangs Chikago, heute heißt es Westberlin". Darstellung der Umrisse von Westberlin mit Einblendungen "Deutscher Rekord: Höchste Jugendkriminalität...Größter Beamten- und Polizeiapparat...Größter Subventionsbedarf...Weltrekord: Größte strategische Reserven...Über 200 Selbstmorde und Selbstmordversuche im Monat" (nah). Reuter am Mikrofon (nah) ((O-Ton) "Schaut auf diese Stadt...ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich". Panzer und Jeeps vor dem Olympiastadion (halbtotal). Im Off Ton von Willy Brandt: "Ich habe immer gesagt dass Berlin Störenfried sein solle, ich stehe zu diesem Wort". Polizist führt Demonstranten ab (halbnah). Menschen protestieren gegen die Verhaftung und laufen dem Polizeiwagen mit Drohgebärden nach (halbtotal). Polizei inmitten einer Demonstration greift hart durch (halbtotal). Polizist mit Schild "Globke" in der Hand (halbnah). Berliner Polizisten (halbnah). Treffen der Landsmannschaften in der Berlin Waldbühne (halbtotal). Fahnen und Transparente "Egerland" und "Ost- und Westpreußen" werden getragen (halbnah). Umschnitt auf marschierende NDSAP-Mitglieder mit Hakenkreuzfahnen (halbnah). Kommentar: "In Westberlin gibt es über 100 revangistische Organisationen, Heimatvereine, Landsmannschaften, Soldatenbünde und SS-Verbände...". Aufmarsch von Jugendgruppen der Landsmannschaften und Heimatverbände mit Fahnen und teilweise in Uniformen (halbnah). Ernst Lemmer und Willy Brandt als Zuschauer (halbnah). Einblendung "Dr. Oskar Eggert" mit unterlegtem O-Ton "Der heutige Tag steht unter dem Zeichen: Pommern gehört uns, die Steine reden auch heute nach vielfacher Zerstörung noch...daher haben die Polen kein Recht Pommern als urpolnisches Gebiet zu betrachten". Zwischenschnitte von Fahnenträgern der Landsmannschaften und NDSAP-Fahnenträgern (halbnah). Fotoeinblendung mit Aufschrift "Wir fahren nach Polen um die Juden zu versohlen" (nah). Schilder in der Waldbühne "Bunzlau", "Heiligenbeil" (halbnah). Willy Brandt (halbnah) (O-Ton) "Wir alle sind nicht zu einem sogenannten Revanchistentreffen gekommen...". O-Ton Eggert "Wir haben ein geschichtliches Recht auf unsere Heimat", unterlegt mit Panzer mit SS- und Totenkopfsymbol (halbnah). Konrad Adenauer (halbnah) (O-Ton) "Verliert sich der Mut, verliert sich die Hoffnung, denkt an eure Heimat, ihr werdet eines Tages in eure Heimat zurück kehren". Beifall der Anwesenden (unterlegt mit "Heil"-Rufen) (halbtotal). Blick (von oben) auf die Waldbühne und dem Motto "Heimat in Freiheit (halbtotal). Blick in das Rund der Waldbühne mit Schildern "Sudentenland", "Wartheland", "Ostpreußen", "Pommern", unterlegt mit dem Wehrmachtslied "Wir werden weiter marschieren..." und Adolf Hitler mit erhobenem Arm und bei der Abnahme einer Parade (halbnah). Schlagbaum "Österreich" wird geöffnet (halbnah) und weitere Grenzen überschritten durch die Truppen Hitlers (halbtotal). Titelseite des "Völkischen Beobachters" mit Schlagzeile aus 1939 "Polenterror fordert fünf neue Todesopfer" (nah).

0:55:17

Schild "Reichsgrenze! Zollamt hier!" (nah). Flüchtlinge mit ihrem letzten Hab und Gut überqueren die Grenze (halbnah). Kommentar: "Zu Hitlers Zeiten kamen die Flüchtlinge aus dem Sudetenland und aus Polen...und einer die das damals für Hitler organisiert haben ist das NSDAP-Mitglied Werner Venski...er sitzt 15 Jahre später als Vertreter der Bundesregierung in Berlin". Flüchtlinge werden mit Suppe versorgt (halbnah). Frauen waschen Wäsche im Gemeinschaftsraum (halbnah). Gau. Amtsblatt zu Venzki (nah). Titelseite des Taschenbuches für Verwaltungsbeamte 1954 mit Eintrag zu Venzki (nah). Kommentar: "Und wieder organisierte, inszenierte, psychologisch geschürte Flucht als Mittel der Kriegsvorbereitung". Eingeblendet werden zum Kommentar: Zeitungsschlagzeilen 1961 "Alarmstimmung...Terror...Ulbricht-Terror wütet...Pankows Plan-Fiasko...Volkspolizisten wählten die Freiheit", gegenübergestellt zu Schlagzueilen aus 1939 "Polenterror...katastrophale Wirtschaftslage...Polen verletzt den Staatsvertrag über den Korridorverkehr...Polnischer Soldat flüchtet nach Deutschland" (nah). Kommentar: "Wie sich die Bilder gleichen...organisierte Flucht, zu Zeiten Adenauers und Brandts heißt der Schauplatz Westberlin".

0:56:15

Elendsviertel in Westberlin (halbtotal). Ärmliche Behausungen mit Wäsche auf Bretterzäunen (halbtotal). Brandt wird im Notaufnahmelager Marienfelde interviewt (halbtotal) (ohne Ton). Lemmer im Notaufnahmelager (halbtotal). Flüchtlinge im Außenbereich von Marienfelde (halbtotal). Kommentar: "Organisierte Flucht als Mittel zur Kriegsvorbereitung, 1961 unter Mißbrauch der Luftwege der DDR". Passagiere besteigen in Tempelhof eine Maschine der "Pan American" (halbtotal). Propellermaschine der "American Overseas Airlines" rollt zur Startbahn und hebt ab (halbtotal). Umschnitt auf deutsche Stukas im II. Weltkrieg (halbtotal). Flugaufnahme auf brennende Städte und Fabriken (total). Hitler am Fernrohr (halbnah). Polnische Bürger mit Fahnen überqueren eine Brücke (halbtotal). Kommentar: "Frieden mit Warschau, Frieden mit Moskau, Frieden mit jedem Volk, das ist die Politik der DDR". Walter Ulbricht und Nikita Chruschtschow im offenen Wagen auf Berlins Straßen (halbtotal). DDR-Bürger stehen winkend am Straßenrand (halbnah). Ulbricht und Otto Grotewohl entsteigen ihren Staatslimousinen (halbnah). Sitzung der Volkskammer unter Führung von Ulbricht (halbtotal). Blick auf die Reihen der Volkskammerabgeordneten (halbtotal).Schwenk von den klatschenden Abgeordneten auf Ulbricht am Rednerpult (halbtotal). Schlagzeilen (Neue Zeit) "Endlich Friedensvertrag mit Deutschland" und (National-Zeitung) "Appell der Volkskammer an Bonn" und (Tägliche Rundschau) "Vorschlag des Ministerpräsidenten Grotewohl an Adenauer" (alle nah). Kommentar: "Wir sind bereit unseren Teil...zur Lösung der Westberlinfrage beizutragen die den berechtigte Interessen aller Beteiligten entspricht...wir werden uns nicht in die inneren Angelegenheiten der freien Stadt Westberlin einmischen...aber Garantien sind natürlich keine einseitige Sache, wir verlangen das in Westberlin alles das beseitigt wird was ständig neue Gefahren für den Frieden herauf beschwört".

0:59:05

Gebäude des Flughafens Düsseldorf (halbtotal). Ausrollen einer polnischen Passagiermaschine (halbtotal). Volkskammerdelegation aus der DDR auf dem Flughafen (halbnah). Otto Nuschke steigt in eine Limousine (halbnah). Bundestagsgebäude in Bonn von außen (halbtotal). Volkskammerdelegation überbringt Vorschlage für einen deutschen Friedensplan (halbtotal). Journalisten begutachten die DDR-Limousinen vor dem Bundestag (halbnah). Volkskammerpräsident Johannes Dieckmann in Marburg (halbnah). Kommentar: "Und das ist die Antwort aus Bonn, wie zu Zeiten des Reichstagsbrandes und der Bücherverbrennung, sie erwecken die niedrigsten Instinkte". Demonstration mit Transparent "Dieckmann raus" (halbnah). DDR-Flagge wird angezündet (halbnah). Versammlung ehemaliger Afrika-Kämpfer (halbtotal), Seebohm am Rednerpult (halbnah), Hitler in Nürnberg (halbnah). Albert Kesselring als Angeklagter in Nürnberger Prozeß und als Bundesführer des Stahlhelms bei einem Treffen (halbnah) (O-Ton) "...das ich ihnen von Angesicht zu Angesicht meinen Dank aussprechen darf für die Tathilfe und für die geistige Hilfe, die sie mir und meinen Kameraden in den Gefängnissen teilhaben werden lassen". Jubel unter den anwesenden Mitgliedern des "Stahlhelm" (halbnah). Ehemalige Wehrmachtsangehörige mit Orden auf den Jacken (halbnah). Beerdigung des Großadmirals a. D. Dönitz (halbnah). Plakat "Suchdienst und Kameradentreffen der ehemaligen Waffen-SS am 22. Mai 1960 in Itzehoe" (nah). Besucher kaufen Hefte, Bücher und Wehrmachtserinnerungsstücke (halbtotal). Schwenk über Gesichter der anwesenden Besucher (halbnah). Hakenkreuzschmierereien und Parolen "Juden raus" auf Mauern (nah). Filmszene aus 1938 "Deutsche wehrt euch, kauft nicht bei Juden" und "Achtung Juden" (halbtotal). Rückwärtszoom über eine Weltkarte mit eingezeichneten Hakenkreuzen (nah).

1:02:41

Szenen von Manövern der NATO-Streitkräfte in Westdeutschland (halbtotal). Franz Josef Strauß neben Offizieren (halbnah). O-Ton von Strauß aus dem Bundestag wird im Off eingeblendet "Wir wissen doch das in der Vergangenheit der frühere deutsche Generalstab das Rundumdenken hatte...es gibt heute für die militärische Vorbereitung nur einen Fall, und das ist der fall Rot". Lufttransporter läßt hunderte vom Fallschirmspringer ab (halbtotal). Raketenabschuß (halbtotal). Eingeblendet werden "Geheime Bundessachen" und Dokumente der Operation "DECO II" die sich mit der Befreiung der SBZ und einer Wiedervereinigung mit militärischen Mitteln befassen (nah). Der Plan wurde am 2. März 1955 durch General Adolf Heusinger unterzeichnet (nah). General Heusinger in seinem NATO-Büro (halbnah). Brandenburger Tor (halbtotal). Quadriga (halbnah). Säulen des BT (halbnah). Rückblick: Kaiser Wilhelm und Offiziere reiten durch das Brandenburger Tor 1914 (halbtotal). Fackelzug der NSDAP und Fahrt Hitlers 1933 durch das BT (halbtotal). Wehrmachtssoldaten marschieren 1938 durch das BT (halbtotal). Verhangenes BT mit Hakenkreuzfahnen und marschierenden Militärabordnungen 1939-1945 (halbtotal). Die historischen Aufnahmen werden mit einem Wehrmachtslied unterlegt "Denn heute gehört uns Deutschland und morgen die ganze Welt". Göring bei einer Abnahme der Parade (halbnah). Flammenwerfereinsatz 1945 in Berlin (halbtotal).Brennendes Brandenburger Tor (halbtotal). Marschierende Angehörige des "Stahlhelm" 1961 (halbtotal). Marschierende Bundeswehrsoldaten (halbtotal).

1:05:30

Das Brandenburger Tor im Abendlicht (total). Kommentar: "Was wäre wenn es nur den Bonner Staat und die Frontstadt Berlin gäbe?" Einblendung "13.8.1961" in das Bild des BT (total). Unter den Klängen von Beethovens Symphonie Nr. 5 werden folgende Szenen gezeigt: Russische Panzer der Volksarmee verlassen bei Nacht die Kasernen (halbtotal). Panzer überqueren eine Brücke (halbtotal). Schützenpanzer und LKW`s verlassen am Tag die Kasernen (halbtotal). Panzerspähwagen und Militärlastwagen auf dem Weg zum BT (halbtotal). Panzer der Volksarmee bringen sich in Stellung (halbtotal). DDR-Flagge auf dem BT (halbtotal). Gepanzerte Mannschaftswagen der NVA am BT (halbtotal). NVA-Panzer in den Seitenstraßen des BT (halbtotal). NVA-Offiziere in entspannter Haltung am BT (halbnah). Walter Ulbricht betritt klatschend eine Rednertribüne mit DDR-Symbol (halbnah). Mannschaftswagen mit Soldaten fahren an der Ehrentribüne vorbei (halbtotal). Blick (von oben) auf eine militärische Fahrzeugkolonne mit Geschützen in Ostberlin (halbtotal). DDR-Bevölkerung am Straßenrand beklatscht die vorbeifahrenden militärischen Abordnungen der Grenzsoldaten (halbnah). Mutter übergibt ihr Baby einer Kindergärtnerin in einer Kita (halbnah). Kindertagesstätte von außen (halbtotal). Kommentar: "Am 13. August 1961 erfuhr der deutsche Imperialismus, hier ist kein Durchkommen mehr, hier sind die Grenzen seiner Macht, von hier geht seine endgültige Niederlage aus. Hier ist die DDR in der zum ersten Mal in Deutschland der Frieden zum Regierungsprogramm erhoben ist". Marschierende Abordnungen der NVA und Grenzsoldaten (halbtotal). Blick (von oben) auf die Parade auf der Karl-Marx-Allee (total). Gesichter von Männern aus einer Betriebskampfgruppe (halbnah). Lastwagenfahrer zieht Passagierflugzeug auf dem Flughafen Schönefeld (halbtotal). Marschierende Betriebskampfgruppen am BT (halbtotal). Betonpfähle werden in der Erde versenkt (halbnah). Stacheldrahtrollen werden verlegt (halbnah). Blick (von oben) auf den Mannschaftswagen und einem gepanzerten Wasserwerfer des Typs G5 SK-2 der NVA zwischen den Säulen des BT (halbtotal). Das Brandenburger Tor von der Westseite aus gesehen mit ausgerolltem Stacheldraht davor (halbtotal). Quadriga mit DDR-Flagge (halbnah). Ende der Symphonie Nr. 5 von Beethoven.

1:08:06

Willy Brandt mit seinen engsten Mitarbeitern beobachtet den Mauerbau (halbnah). Betonteile werden auf Mauer mit Kran gehoben (halbtotal). NVA-Pioniere beim Errichten der Betonpfähle (halbtotal). Ratlose Gesichter Westberliner Polizeioffiziere (halbnah). Brandt bei einem Rundgang an der entstehenden Mauer (halbnah). (Quelle: UFA 264 - Deutsche Wochenschau, Hamburg): Westberliner Jugendliche protestieren vor der Mauer (halbtotal). Bürger heben drohend die Fäuste und äußern ihren Unmut, beobachtet von Berliner Polizei (halbtotal) (O-Ton). Nebelkerzen (Rauchbomben) werden von der Ostseite über den Zaun in Westgebiet geworfen (halbtotal). (Quelle: UFA 264) Westberliner Polizist wirft Nebelkerze an der "Ruppiner Straße" zurück in den Ostteil (halbtotal). Nebelschwaden verdecken die Sicht an der Mauer (halbtotal). Wasserwerfer des Typs G5 SK-2 der NVA im Einsatz gegen Westberliner (halbtotal). Kameramann auf Autodach duckt sich vor dem Wasserstrahl (halbtotal). Schild "Kennedy nach Berlin" und "Help for our compatriots do not forsake us!" werden bei einer Demonstration getragen (halbnah). Schilder "Wir fordern Gegenmaßnahmen" und "welcome every day: Johnson & Clay" und "Passivität ist Verrat an Berlin" (nah). Kommentar: Zeitungsschlagzeilen "Berlin kapituliert nicht" und "Berlin erwartet mehr als Worte" (nah). Letzte trügerische Hoffnung der geschlagenen...Berlin sei einen Krieg wert". Angetretene Betriebskampfgruppen mit Gewehren (halbtotal). Ulbricht winkt den Menschen zu (halbnah). DDR-Bürger klatschen Beifall auf der Straße (halbnah). Betriebskampfgruppen bei einer Parade auf Ostberlins Straßen, bejubelt durch Bürger (halbtotal). Erich Honecker und Ulbricht nehmen die Parade grüßend ab (halbtotal).

1:09:51

Frau an einer Wursttheke in einer Kaufhalle (halbnah). Kassenbereich der gefüllten Kaufhalle (halbnah). Einkaufszentrum von außen (halbtotal). Kinder spielen auf einem Schulhof Völkerball (halbtotal). Moderne Wohnanlage (halbtotal). Marschierende Betriebskampfgruppen aus Treptow (halbtotal). Klatschende Zuschauer am Straßenrand (halbnah). Bushaltestelle mit Doppeldeckerbus (halbtotal). Blick (von oben) auf die Karl-Marx-Allee mit den Türmen des Frankfurter Tores (total). Fahrzeuge der Betriebskampfgruppen mit Geschützen (halbtotal). Fahrzeughof der Ostberliner Müllabfuhr (halbtotal). Müllwagen auf Berlins Straßen (halbtotal). Gesichter von Betriebskampfgruppen-Mitgliedern in Uniform und im Berufsleben (halbnah). Flugzeuge auf dem Schöneberger Flughafen werden rangiert (halbtotal). Blick (von oben) auf marschierende Betriebskampfgruppen (halbtotal). Kommentar: "Ihr Auftrag lautet den Frieden zu schützen, das Land, die Stadt".

1:12:37

Gesichter von amerikanischen Soldaten (nah). Im Off hört man Reuter "Schaut auf diese Stadt...". Zusammenschnitt von: Soldatengesichtern (nah), Johnson bei einer Truppenabnahme mit erhobenen Arm (halbtotal), musizierende Soldaten der "298th Army Band Berlin" (halbnah). Im Off die Worte Brandts "Ich bleibe dabei das Berlin Störenfried sein solle, ich stehe zu diesem Wort". Lucius D. Clay bei einer Truppenparade in Zivilkleidung (halbnah). Amerikanische Panzer rollen an (halbtotal). Panzergeschütze (halbnah). Im Off die Worte "Alle Züge die in den Osten fahren gehen von Berliner Bahnhöfen...". Unterlegt mit amerikanischen Panzern auf dem Kurfürstendamm (halbtotal). Blick (von oben) auf die eintreffenden amerikanischen Panzer am Checkpoint Charlie (halbtotal). Blick (von oben) auf die Menschen und amerikanischen Panzer am U-Bahn-Eingang "Kochstraße" (halbtotal). (Quelle: UFA 275 - Deutsche Wochenschau, Hamburg): Blick (von oben) auf die Szene der "Panzerkonfrontation" zwischen russischen und amerikanischen Panzern am "Checkpoint Charlie" (halbtotal). Amerikanische Panzer eilen in hoher Fahrt in den Grenzbereich (halbtotal). Blick auf das mit Stacheldraht versperrte Brandenburger Tor und einem Wasserwerfer des Typs G5 SK-2 der NVA (halbtotal).

1:13:45

Kommentar: "Hier stehen sie sich gegenüber, die Truppen der NATO und des Warschauer Paktes". Amerikanische Soldaten beobachten mit Ferngläsern NVA-Soldaten (halbtotal). NVA-Soldaten beobachten vom BT aus die amerikanischen Soldaten (halbtotal). Wasserwerfer des Typs G5 SK-2 der NV (halbnah) und amerikanisches Panzergeschütz (halbnah). Kommentar: "Aber hier kommt keiner durch, der Frieden liegt in guten, treuen Händen...die DDR steht nicht allein, hinter ihr das sozialistische Lager, Bündnispartner des Warschauer Vertrages". Eingeblendet zum Kommentar: Amerikanischer Panzer neben einem Kiosk (halbnah). NVA-Soldaten zwischen den Säulen des BT (halbnah). Blick (von oben) auf Militärlastwagen mit Langstreckenraketen auf dem Roten Platz in Moskau (halbtotal). Langstreckenraketen und gepanzerte Mannschaftswagen mit Kettenantrieb der NVA (halbtotal). Sowjetische Kampfjets am Himmel (total). Kommentar: "Die DDR hat den Brandherd Westberlin eingedämmt, sie hat ihre Grenze unter Kontrolle genommen...diese Grenze ist nicht, wir haben nur gebaut was schon 11 Jahre zuvor schon ausgedacht und gezeichnet worden war...". Eingeblendet zum Kommentar: Grenzsoldat beobachtet den Grenzbereich (halbnah), U-Bahn-Eingang mit Stacheldraht und Mauer (halbtotal), Turm für Leuschtschriftanzeigen am Potsdamer Platz "Die Freie Berliner Presse meldet", umgeben von Panzersperren und Stacheldraht (halbtotal), Mauer mit Stacheldraht auf der Krone (halbtotal), Karte von Deutschland , DDR und Polen mit eingezeichneten Luftkorridoren von Westdeutschland nach Berlin (nah), Zoom auf Berlin mit seinen 4 Besatzungszonen (nah). Buch "Lucius D. Clay-Entscheidung in Deutschland" wird zugeklappt (nah).

1:14:56

Kommentar: "Und so sehen die geschlagenen aus...". Amerikanischer Militärbus fährt an den Mauerbereich (halbtotal). Kameraleute auf Autodächern und Lastwagen filmen den Mauerbereich (halbtotal). Willy Brandt mit dem französischen Außenminister Maurice Couve de Murville an der Mauer (halbnah). Konrad Adenauer, Ernst Lemmer und Heinrich Lübke bei der "Mauerbesichtigung" (halbtotal). Adenauer winkt den Menschen an der Mauer zu (halbnah). Ruth und Willy Brandt mit Robert Kennedy und Gattin auf einem Besichtigungsstand an der Mauer (halbtotal). Brandt erklärt Bundespräsident Lübke den Mauerverlauf (halbnah). Rückblick auf das Treffen der Landsmannschaften in der Waldbühne (halbtotal). Ernst Lemmer am Mikrofon (halbnah) (ohne Ton) und an der Mauer neben einem amerikanischen Soldaten (halbnah). Lemmer wird von amerikanischen "MP"-Soldaten weg geschoben (halbnah). Kommentar: "Die Ära Adenauer geht zu Ende, dieser 13. August das war ein schwarzer Tag". Vorfahrt am Weißen Haus in Washington vom sowjetischen Außenminister Andrei Gromyko (halbnah). Gromyko mit John F. Kennedy im Gespräch (halbnah). Kommentar: "Was Bonn um jeden Preis verhindern wollte, der 13. August hat es bewirkt, es wird verhandelt". Presseleute drängen sich um die Politiker (halbnah). Kommentar: "Westberlin wird einen neuen Status erhalten, als Ergebnis von Verhandlungen wenn sie ehrlich geführt werden, oder durch den Abschluß des Friedensvertrages". Die 298th Army-Band spielt auf (halbnah). Amerikanische Soldaten exerzieren (halbtotal). Kommentar: "Fremde Bilder, fremde Töne in einer deutschen Stadt, mitten in der DDR". Gebäude in Westberlin mit britischer Flagge (halbtotal). Britische Flagge wird vor dem Olympiastadion gehißt (halbtotal). Parade einer amerikanischen Einheit (halbtotal). Offiziere im offenen Jeep mit Aufschrift "HONOR GUARD" (halbnah). Kommentar: "Die Westmächte haben ihre Siegerpflichten verletzt, ihre Rechte selbst zerstört und wollen dennoch nicht abziehen".

1:17:22

Paraden von den 3 Westmächten in Westberlin (halbtotal). Marschierende Soldaten (halbtotal). Robert Kennedy auf dem Gang zum RIAS Berlin (halbnah). Außenfassade eines maroden Hauses mit Aufschrift "SED" und Schmierereien "SED raus" (halbtotal). Leninbild mit Schmiererei "Du Sau" (nah). Verwüstetes Büro (halbnah). Mauer mit Schmiererei "Hängt sie!" (halbnah). Verwüsteter Wagen einer S-Bahn von innen und zertrümmerte Fensterscheiben (halbnah). Schwenk über den Straßenbereich Ecke "Maxstraße-Schulstraße" (halbtotal). Innenhof eines maroden Westberliner Wohnhauses (halbtotal). Schwenk über Wohnhäuser in Kreuzberg (halbtotal). Blick (von oben) auf Straßenbauarbeiter (halbtotal). Schichtwechsel in einer Berliner Fabrik (halbtotal). Gemüsehändler und Fußgänger auf einem Markt (halbtotal). Westberliner Polizei in den Straßen (halbtotal). Jugendliche protestieren lauthals auf der Straße und diskutieren mit älteren Bürgern (halbnah). Kommentar: "Westberlin ist erst frei wenn demokratische Organisationen nicht mehr verfolgt werden...Attentate auf Eigentum und Rechte der DDR in Westberlin, so lange das durch Schutzmächte geduldet und gefördert wird ist Westberlin weder friedlich noch frei.." Demonstration mit Transparent "Gegen Antisemitismus und Neonazismus - Albrecht Dürer Schule" (halbtotal). Demonstration zum Gedenken an die Opfer des Faschismus mit Plakaten "Faschismus-11 Millionen KZ-Opfer" und Plakaten mit KZ-Standorten und Todeszahlen (halbnah). Amerikanischer Wachsoldat kontrolliert 1946 die Zelle von in Nürnberg 1946 von Ribbentrop, Streicher, Dönitz und Papen (halbnah). Kommentar: "Viele Berliner haben schon den Kampf aufgenommen, gegen ihre SS-Führer bei der Polizei, gegen ihre Blutrichter in der Justiz...sie haben ihre Opfer nicht vergessen". Vorstandstisch auf einem CDU-Parteitag mit Adenauer, Lemmer, Wolff, Vockel, Hassel und Brentano (halbnah). Adenauer am Rednerpult (halbnah). Blick (von oben) in den CDU-Parteitagssaal (halbtotal). Karte der DDR und mit Pfeil auf Berlin (nah). Im Off "Schaut auf diese Stadt...". Kommentar: "Ja, schaut auf diese Stadt, achtet auf diese Stadt die als Frontstadt das letzte Risiko birgt, für jeden wo er auch immer lebt. Dieser Appell aus der DDR gilt allen Menschen die in Ruhe leben wollen, in der Welt, in beiden deutschen Staaten und in Westberlin". Blick (von oben) über die Stadt Berlin (total).

1:20:18 ENDE

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel