DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Semmelweis - Retter der Mütter

Regie: Georg C. Klaren, 99 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1950

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2706
Sonstiger Titel
Held ohne Waffen; Stunde der Entscheidung; Dr. Semmelweis
Englischer Titel
Semmelweis - The Mother´s Saviour
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: Filmverlag Fernsehjuwelen / www.filmjuwelen.de
Filmpalakt zu "Semmelweis - Retter der Mütter"

Kurzinhalt (Deutsch)

In den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts starb jede dritte Wöchnerin am Kindbettfieber. Die unermüdliche Suche führt den Wiener Arzt Semmelweis zu dessen Ursache: Die Ärzte selbst tragen winzige Partikel von Leichengift aus der Anatonmie zu den Wöchnerinnen. Die einflußreiche Wiener Ärzteschaft verhindert aus Angst vor Prestigeverlust, daß diese wichtige Entdeckung publik gemacht wird. Fast zwei Jahrzehnte muß Semmelweis auf die Anerkennung seiner Leistung warten. Während einer Rede 1865 auf einem Kongreß, bei dem er die anwesenden Kollegen zur Sauberkeit auffordert, bricht er - an Leib und Seele geschwächt - zusammen.

Filmtext: Joachim Barckhausen/Alexander Graf Stenbock-Fermor: Semmelweis - Retter der Mütter. Berlin: Deutscher Filmverlag 1950.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Semmelweis - Retter der Mütter"

(R: Georg C. Klaren, 1950) Fotograf: Heinz Czerwonski

Filmstill zu "Semmelweis - Retter der Mütter"

(R: Georg C. Klaren, 1950) Fotograf: Heinz Czerwonski

Filmstab

Regie
  • Georg C. Klaren
Drehbuch
  • Joachim Barckhausen
  • Alexander Graf Stenbock-Fermor (Pseudonym: Peter Lorenz)
Kamera
  • Eugen Klagemann
Schnitt
  • Lena Neumann
Darsteller
  • Karl Paryla (Ignaz Philipp Semmelweis)
  • Käthe Braun (Marie Lanthaler)
  • Angelika Hauff (Steffi Langthaler)
  • Herbert Hübner (Direktor Klein)
  • Eduard von Winterstein (Prof. Rokitansky)
  • Herbert Wilk (Dr. Lanthaler jun.)
  • Walter Werner (Dr. Lanthaler sen.)
  • Klaus Miedel (Dr. Meier)
  • Friedrich Maurer (Dr. Michaeli)
  • Camilla Spira (Josepha Hochleitner)
  • Karl Hellmer (Toni Hochleitner)
  • Gudrun Genest (Therese)
  • Erwin Biegel (Jellinek)
  • Franz Weber (Hofrat Cibulka)
  • Wolfgang Kühne (Kaiser Ferdinand)
  • Theodor Vogeler (Louis Pasteur)
  • Knut Hartwig (Bürokratischer Arzt)
  • Otto Stoeckel (Spießerhafte Arzt)
  • Elga Brink (Krankenschwester)
  • Elisabeth Wendt (Krankenschwester)
  • Maria Hofen (Krankenschwester)
  • Maria Köhler (Kellnerin)
  • Kurt Mikulski (Wiener Arbeiter)
  • Margarete Schön (Schwester Angelika)
  • Lotte Löbinger (Mutter von Therese)
  • Ilse Trautschold (Kranke Frau)
  • Anneliese (auch: Annaliese) Würtz (Frau Leitgeb)
  • Herbert Rüdiger (Portier der Klinik)
  • Walter Strasen (Gendarm)
  • Franz Lichtenauer (Wiener Arbeiter)
  • Harald Grünert (Wiener Arbeiter)
  • Edgar Pauli (Arzt)
  • Franz-Willy Markiewicz (Arzt)
  • Axel Triebel (Arzt)
  • Alexander Schaeffer (Polizist)
  • Edmund Pouch (Kutscher)
  • Walter Weinacht (Lumpensammler)
  • Hilde Dölker (Wöchnerin)
  • Johanna Seifert (Frau Lechner)
  • Bernhard Goetzke (Priester)
  • Günter Döring (Ministrant)
  • Albrecht (auch: Albert) Bethge (General)
  • Hans Kwiet (Assistent von Semmelweis)
  • Ursula von Manescul (Hebammenschülerin)
  • Irmgard Seeger (Mädchen)
  • Angela Berger (Kind mit Puppe)
  • Roswitha Leitner (Steffi)
  • Nikolaus Paryla (Loisl)
  • Egon Vogel (Arzt)
  • Georg Kröning (Arzt)
  • Alfred Stein (Arzt)
  • Carlo Kluge (Arzt)
  • Friedrich Teitge (Arzt)
  • Friedrich Schrader (Arzt)
  • Horst Drinda (Student)
  • Erik Schumann (Student)
  • Reinhold Bernt (Student)
  • Manfred Grothe (Student)
  • Hendrik Görner (Student)
  • Ewald Spurfeldt (Student)
  • Willi Jaehne (Student)
  • Wolfram Scherf (Student)
  • Lothar Ziebell (Student)
  • Bruno Federmann (Student)
  • Kurt Heise (Student)
  • Fritz Heyde (Student)
  • Hans-Joachim Rödel (Student)
  • Wolfgang Heise (Student)
Regieassistenz
  • Roly Bock
  • F. M. Lang
Szenenbild
  • Emil Hasler
Dramaturgie
  • Marieluise Steinhauer
Musik
  • Herbert Trantow
Ton
  • Adolf Jansen
Kostüm
  • Walter Schulze-Mittendorff
Maske
  • Herbert Zensch
  • Hanns (auch: Hans) Wosnik (auch: Wosnick)
Produktionsleitung
  • Kurt Hahne
  • Heinz Berg (Produktionsleitung-Assistenz)
Aufnahmeleitung
  • Gustav Lorenz
  • Erwin Dräger
DEFA-Fotograf
  • Heinz Czerwonski

Auszeichnungen

  • Nationalpreis III. Klasse (1953): Der Kameramann erhielt für sein Gesamtschaffen, besonders für die Filme "Semmelweis - Retter der Mütter", "Figaros Hochzeit", "Geheimakten Solvay", 1953 den Nationalpreis III. Klasse - Eugen Klagemann

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram