DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Sokoł - P.S. Zu einem Kapitel unserer Geschichte; SOKOŁ - P.S. Ke Kapitlej našich Stawiznow

Regie: Toni Bruk, 34 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1989

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
868
Sonstiger Titel
Sokol

Kurzinhalt (Deutsch)

Der Sokoł-Verband, 1920 gegründet, war bis zu seiner unter dem Druck der Nationalsozialisten erzwungenen Auflösung 1933 die progressivste Organisation der sorbischen nationalen Bewegung. Aus der unbedeutenden Sportvereinigung entwickelte sich in Kooperation mit ähnlichen Verbänden in den benachbarten slawischen Ländern der Sokoł zu einem aktiven Zentrum für die Verteidigung der demokratischen Rechte und gegen aufkeimende faschistische Tendenzen. Der Film setzt sich zusammen aus Interviews betagter Sokołmitglieder, historischen Dokumenten und rekonstruierten Spielszenen der ehemaligen Handpuppenbühne des Verbandes. Sprachfassung Sorbisch.

Filmstab

Regie
  • Toni Bruk
Drehbuch
  • Alfons Wićaz
  • Toni Bruk
Kamera
  • Michael Börner
Schnitt
  • Heidrun Sünderhauf
Kameraassistent
  • Pĕtr Lebza
Dramaturg
  • Gerat Hendrich
Komponist
  • Beno Njekela-Nikolaides
Ton
  • Heinz Kaiser
Produktionsleitung
  • Lothar Schuster

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram