DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Steine gibt's, die gibt's gar nicht

Regie: Rudolf Schraps, fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1967

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
1073
Trickart
Handpuppenfilm
Sonstiger Titel
Examen des Harlekins
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Die drei Puppen Harlekin, Columbine und Pulcinello gehören dem Studenten Karl-Heinz. Als er eines Tages über einer Chemie-Aufgabe grübelt und sozusagen den »Stein der Weisen« sucht, möchten sie ihm helfen und ziehen heimlich ins Märchenland, um diesen sonderbaren Stein zu finden. Aber weder bei den Zwergen im Bergwerk, noch bei der Hexe, noch bei den Räubern können sie den Stein auftreiben. Nach ihrer Rückkehr erfahren sie von Karl-Heinz, was es mit dem »Stein der Weisen« eigentlich auf sich hat.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Rudolf Schraps
Drehbuch
  • Rudolf Schraps
Kamera
  • Helmut May
Darsteller
  • Heinz Rennhack (Student Karl-Heinz)
Komponist
  • Walter Hartmann

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel