DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Theater

Regie: Helga Porsch, 26 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1988

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
702
Sonstiger Titel
Theater - kleine Welt
Anlaufdatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Das Stralsunder Theater inszeniert Maria Kanns "Märchen vom verzauberten Ahorn". Bevor sich die Bühne füllt, mit Dekorationen und Licht, mit Schauspielern in Kostüm und Maske, bevor alles tönt und klingt, vollzieht sich ein komplexes System von Wechselbeziehungen, sind viele Menschen der verschiedensten Gewerke und Berufe tätig. Diesen, dem Theaterbesucher sonst verborgenen Prozess "durchsichtiger" zu machen, ist reizvolle Absicht des Films.

Filmstab

Regie
  • Helga Porsch
Drehbuch
  • Helga Porsch
Kamera
  • Rainer Schulz
Schnitt
  • Karin Wudtke
Kameraassistenz
  • Steffen Kießling
Dramaturgie
  • Evelyn Wittmann
Musik
  • Susanne Menzel
Ton
  • Patrick Stanislawski
  • Peter Pflughaupt
  • Peter Dienst (Tonmischung)
Produktionsleitung
  • Joachim (auch: Achim) Heilmann
Redaktion
  • Evelyn Wittmann
Person, primär
  • Anne-Kathrin Bartholomäus
  • Charlotte Hartung
  • Christian Andreas Hoelzke
  • Yvonne Hornack
  • Martin Kanis
  • Susanne Peters
  • Juliane Theurer
  • Marlene Tribenecker
  • Peter Zirkler
  • Eckhard Funke
  • Barbara Sauer-Funke
Person, sekundär
  • Maria Kanns

Langinhalt

0:00:00

Blick auf die Fassade des Stralsunder Theaters (halbtotal). Eingeblendeter Titel "THEATER". Kommentar: "Theater, das ist meist ein großes Haus und mitten im Haus eine Bühne. Bevor am Theater Theater gespielt wird gibt es ein geschriebenes Stück "Das Märchen vom verzauberten Ahorn". Blick (von oben auf die leere Bühne (halbtotal) mit Umschnitt auf eine Bühne voller verantwortlicher Personen (halbtotal). Kommentar: "Sie alle wollen das Märchen auf der Bühne zum Leben erwecken...". Rückwärtszoom vom Entwurf des Bühnenbildners (nah). Bühnenbildner hängt in das Modell eine Netz und kleine Spiegel (halbnah). Kommentar: "Das Reich der Zaubererin ist düster wie ihre bösen Gedanken...". Bühnenbildner fügt dem Grundmodell einer Landschaft verschiedene Symbole und Teile ein (nah). Umschnitt

0:01:49

Regisseur Peter Zirkler am Besprechungstisch (halbnah) (O-Ton) "...ein nicht einfaches Märchen für die Umsetzung auf der Bühne, interessante Angebote gemacht". Kostümbildnerin breitet farbige Zeichnungen von Kostümen der darzustellenden Personen aus (halbnah). Kostümbildnerin und ihr Team unterbreiten dem entscheidenden Gremium ihre Entwürfe (halbnah) (O-Ton) "...dies wäre nur wegen der Farbe von dem Nesselhemd...es vereinfacht sich also etwas...wir wollen die Sachen nicht auf schmutzig spritzen, wir wollen sie aus so eine Art Kunst spritzen...Mond, Sonne und Wind will ich mit Masken machen...". Einblendung von farbigen Zeichnungen (nah). Kostümbildnerin (halbnah) (O-Ton) "...also die etwas unpersönliche und unmenschliche Form raus zu kriegen, es sind ja keine Menschen in dem Sinne...das ist also "Ciuk", das Mischwesen aus Mensch und Tier...". Einblendung einer Zeichnung des Mischwesens "Ciuk" (nah). Umschnitt

0:03:14

Schauspielerin probt auf einer Nebenbühne den "Ciuk" mit Text in der Hand (halbnah) (O-Ton) "...wohin ich geh, wohin ich geh, ich geh auf dieser Welt, nur weils mir gefällt...ich bin Ciuk und lache immer...". Schwenk über die vortragende Schauspielerin (halbnah) (O-Ton). Umschnitt auf den Regisseur bei den ersten Sprechproben (halbtotal). Kommentar: "Die Entwürfe für Bühnenbild und Kostüme sind in den Werkstätten, die Schauspieler beginnen mit den Proben". Regisseur Zirkler gibt seine Anweisungen (halbnah) (O-Ton) "...ja aber Martina, laß dich richtig gehen...". Regisseur setzt sich zu seinem Team und beobachtet die Proben (halbtotal) (O-Ton). Schauspielerinnen mit Degen neben der Darstellerin des Ciuk (halbnah) (O-Ton) Ciuk: "Laß mich laufen Herrin...". Schauspielerin mit Degen weist Ciuk ab (halbnah) (O-Ton) "...irgendwo hin mußt du wandern, bleib stehen, hopa, dopa, dein wird schein, komm Zauberkugel jetzt, erschein". Regisseur und sein Team geben weitere Anweisungen (halbtotal) (O-Ton) "...und schwing aus". "Möchtest du deine Freiheit zurück haben"? Darstellerin des Ciuk (halbnah) (O-Ton) "Ach ja, ich möchte durch die weite Welt wandern". "Führe meinen Befehl aus und ich lasse dich frei". Ciuk fällt auf die Knie (halbnah) (O-Ton) "Was verlangst du Herrin"? "Ehe der Mond aufgeht kommt Weronka her um Wasser zu schöpfen". Blick auf die Souffleuse neben dem Regisseur, sie liest die jeweiligen Textpassagen während der Probe vor (halbnah) (O-Ton). Schauspielerin zeigt mit dem Degen auf Ciuk (halbnah) (O-Ton) Ciuk "Teufel und Recken, das ist mein Fall, ich führe deinen Befehl aus Herrin. Ich bin Ciuk". Herrin "Wenn du meine Befehle ausführst dann laß ich dich frei, aber wage ja nicht zu fliehen". Ciuk "Ich werde nicht fliehen Herrin". Herrin "Bleib hier und warte". Schwenk über die beiden Schauspielerinnen bis Ciuk sich auf den Boden setzt (halbnah). Umschnitt

0:05:23

Blick auf die Zeichnung des Ciuk (nah). Kostümbildnerin im Atelier (halbtotal) (O-Ton). Kommentar: "In allen Räumen des Theaters wird am Märchen vom verzauberten Ahorn gearbeitet, und hier in der Schneiderei entsteht Ciuks Kostüm". Schneiderin näht das Beinkostüm zusammen (halbnah). Darstellerin des Ciuk in der Schneiderei bei der Kostümprobe (halbnah) (O-Ton). Blick auf die Näherinnen in der Schneiderei (halbtotal). Schauspielerin bei der Hosenbeinprobe in der Schneiderei (halbnah) (O-Ton). Kostümbildnerin und Team diskutieren über das Kostüm des Ciuk (halbnah) (O-Ton) der Ciuk-Darstellerin "Das sieht aus wie ein Arbeitsanzug". Kostümbildnerin (halbnah) (O-Ton) "Sie wollen ja auch arbeiten, ne". Schauspielerin "Sie sind ja heute so bissig zu mir Frau Meier". Kostümbildnerin (halbnah) (O-Ton) "Ich bissig, och ne, soll ich mal beißen"? Schwenk über die angelegte Rückenpartie des Kostüms (nah). Regisseur diskutiert mit der Ciuk-Darstellerin die Notwendigkeit eines Bartes (halbtotal) (O-Ton). Blick auf die Zeichnung des Ciuks (nah). Im Off: "Durch so einen großen Bart ist das Gesicht auf einmal zu, aber das besprechen wir mit der Maskenbildnerin". Umschnitt

0:07:57

Blick auf die Probebühne (halbtotal). Schauspielerin geht auf den Brunnen zu (halbtotal) (O-Ton) "…ich bin in Eile, mein Vater ist krank". Im Off hört man den Regisseur Zirkler: "Ja, das funktioniert nicht, das müssen wir noch einmal sehen…(Umschnitt auf den Regisseur)...ja, diese Angst, diese Finsternis, diese gucken, hört man was...und das Spiel bis zum Brunnenrand war auch OK, du kannst sogar noch eine kleine Sequenz hier drüben haben, das kann groß und breit ruhig sein". Umschnitt auf die Schauspielerin die ängstlich mit ihrer Kanne über die Probebühne bis zum Regisseur geht (halbnah) (O-Ton). Regisseur Zirkler (halbtotal) (O-Ton) "Der Baumstamm, stolper darüber...". Schauspielerin geht zum Brunnen und bricht wieder ab (halbnah). Regisseur kommt dazu (O-Ton) "Ja, es entwickelt sich langsam...wenn du dann hier bist...versuch mal was du mit der Kanne machen kannst, das ist doch irgendwo ein Schreck". Regisseur Zirkler läßt die Kanne fallen (halbnah) (O-Ton). Umschnitt

0:09:25

Blick auf die Proben des Orchesters (halbtotal) (O-Ton). Kommentar: "Während nebenan die Schauspieler an ihren Rollen arbeiten macht das Orchester Musik für das Märchen, denn es muß ja noch tönen und klingen". Tonmeister in seinem Studio (halbnah) (O-Ton) "Achtung, bitte Ruhe. Band läuft". Blick auf das spielende Orchester (halbtotal) (O-Ton). Blick (von oben) auf die laufende Bandmaschine im Tonstudio (halbnah). Umschnitt auf die Probebühne mit dem Brunnen in der Mitte (halbtotal). Darstellerin des Ciuk befindet sich in einem unsichtbaren Gefängnis, sie versucht heraus zu kommen (halbtotal) (O-Ton). Ciuk versucht die unsichtbaren Scheiben zu säubern und einzutreten (halbtotal) (O-Ton). Umschnitt...

0:10:35

...in die Theaterwerkstatt (halbtotal). Kommentar: "Der Schauspieler arbeitet mit seinem Körper und seiner Stimme, der Musiker mit seinem Instrument und in der Werkstatt wird gerade aus Leim, viel Draht und Stoff ein Ahornbaum gezaubert". Bühnenbildnerin rührt den kochenden Leim um und legt Stofftücher dazu (halbnah). Mit Leim getränkte Tücher werden aus dem Eimer genommen und um ein Drahtgitter gelegt (halbnah). Heiße Leimtücher werden als Baumrinde auf das Baumgitter gewickelt (halbnah). Blick auf das kleine Modell des Ahornbaumes in der Werkstatt (nah). Schweißer verbindet Eisenstangen auf dem Werkstattboden, sie werden mit Hilfe der Bühnenbildnerin so zu einem großen Ahornblatt geformt (halbtotal) (O-Ton). Der große Baumstamm wird nach dem erkalten der Stofftücher in der Werkstatt aufgerichtet (halbtotal) (O-Ton). Bühnenbildnerin klettert in die Baumöffnung und kontrolliert das Innere (halbnah) (O-Ton) "Ist gut". Umschnitt

0:13:01

Blick auf den Entwurf eines gemalten Bühnenbildes einer Waldlandschaft auf dem Boden (halbnah). Theatermaler setzen den kleinen Entwurf großformatig als Hintergrundkulisse auf dem Boden des Malsaales um (halbtotal). Kommentar: "Auf der Bühne wachsen keine Pflanzen, gibt es keinen Himmel und keine Erde, die Landschaft des Märchens wird hier im Malsaal erschaffen". Ast für Ast wird von den Malern auf die Leinwand gepinselt (halbnah). Schwenk von den Ästen auf die Malerin und den Maler im Saal (halbtotal). Blick (von oben) auf die gemalte Landschaft mit den Künstlern (halbtotal). Kommentar: "Sobald der heimatliche Wald, die Wohnung von Sonne, Mond und Wind und das Zauberschloß fertig sind wird die Bühne damit eingerichtet". Schwenk (von oben) über den Malsaal und seinen entstehenden Kulissen (halbtotal). Umschnitt

0:14:03

Bühnenbildner steht auf der Bühnenmitte und gibt Anweisungen (halbtotal) (O-Ton) "So, dann bitte die 24, dann können wir gleich die Leiste einkleben und einnageln in den Prospekt". Bühnenbildner nimmt Holzleisten in die Hand und legt sie auf den Teppichboden (halbtotal). Vom oberen Theaterboden senken sich Kulissenteile herab (halbnah). Kommentar: "Die Märchenwelt wird fein sortiert an Schnüren hoch oben am Theaterboden aufgehängt". Bühnenbildner vor dem bemalten Stoffhintergrund (halbnah) "Nein, das werden wir noch ändern, noch ein bißchen, gut...zurück, da ist er heraus gerissen". Landschaftsmalerei auf Stoffbahnen wird runter gelassen (halbtotal). Bühnenbildner (halbnah) "Ja, hängst du dann bitte die 23 mal in den Endschalter". Bühnentechniker zieht die Kulissen hoch und befestigt sie (halbnah). Bühnenbildner (halbnah) (O-Ton) "So, hoch, und dann bitte gut auskontern Günter, so dass sie auch von Klaus gezogen werden kann, gut". Umschnitt

0:15:10

Schweißer kommt mit dem großen Ahornblatt auf die Bühne (halbtotal). Ahornblatt wird an der Spitze des Baumes befestigt (halbtotal). Kommentar: "Wenn alle Dekorationen auf der Bühne sind werden sie ins rechte, stimmungsvolle Licht gerückt". Beleuchtungsmeister auf der Bühne gibt Anweisungen (halbtotal) (O-Ton) "Jetzt wieder etwas nach rechts, bißchen nach rechts. Horst, kannst du mir versuchen die gleiche Farbe die du jetzt oben in der 4 drinne hast in die 7 rein zu machen, weil die Farbe ist etwas dunkler, die linke hier". Schwenk vom Beleuchtungsmeister auf die Scheinwerfer über der Bühne (halbtotal). Blick vom Zuschauerraum auf die Bühne mit dem Beleuchtungsmeister (halbtotal) (O-Ton) "So, jetzt gib noch ein bißchen gelb rein, genau die gleiche Scheibe noch einmal ". Blick auf die geänderten Farben des Bühnenbildes (halbtotal). Beleuchtungsmeister stellt eine Frage in den Zuschauerraum (halbtotal) (O-Ton) "Wollen wir eventuell noch mal etwas intensiver probieren"? Es werden verschiedene Farbfilter getestet (halbtotal). Regisseur Zirkler mit seinem Team im Zuschauerraum (halbtotal) (O-Ton) "Oder nimm doch nur mal eins...da wo der Wind her kommt...". Umschnitt

0:16:17

Maskenbildnerin schminkt die Darstellerin des Ciuk (halbnah). Schwenk vom Spiegelbild über die Pinsel und Farben auf dem Schminktische auf die Maskenbildnerin und Schauspielerin (halbnah). Kommentar: "Bevor die Schauspieler die Märchenbühne in Besitz nehmen werden auch sie noch bis an die Nasenspitze verwandelt". Blick in ein Regal mit Gesichtsmasken und Perücken (halbnah). Maskenbildnerin bearbeitet die Augenpartie der Schauspielerin (nah). Haarteile und Perücken im Regal (nah). Maskenbildnerin nimmt eine Perücke und setzt sie der Schauspielerin auf (halbnah). Ciuk-Darstellerin prüft ihr geschminktes Gesicht (halbnah). Tonmeister hinter der Bühne (halbnah) (O-Ton) "Ton ab". Kommentar: "Mit einer leeren Bühne hat alles begonnen, nun wird am Theater endlich Theater gespielt". Tonmeister (halbnah) (O-Ton) "Ton-MAZ ab". Umschnitt

0:17:49

Schauspielerin wirft ihren Umhang hinter sich und betritt die Bühne (halbtotal) (O-Ton) "Hopa, dopa, Stein wird sein, gehorche Ahorn, Stamm erschein". Mitarbeiterin unterhalb der Bühne nimmt den Umhang auf und bringt ihn fort (halbtotal). Tonmeister (halbnah) (O-Ton) "Ton ab und Stimmung ab". Aus dem Brunnen steigt Kaspar (halbtotal) (O-Ton) "Genügt es dir nicht Schloßfräulein das du mich den Goldschmied Kaspar in einen Ahornstamm verwandelt hast? Kommst du um mich wieder zu quälen"? Blick auf einen Feuerwehrmann hinter der Bühne (halbnah). Blick auf die Bühne mit Ciuk und der Zauberin (Schloßfräulein) vom Zuschauerraum aus (halbtotal) (O-Ton) Schloßfräulein "Halt, wer bist du , sprich". Ciuk "Ich bin Ciuk, der wandernde Kobold, mein Weg hat mich hier vorbei geführt". Schloßfräulein "Ach, der Ciuk, und warum hast du gelacht"? Ciuk "Na ich bin Ciuk und Ciuk lacht immer". Schloßfräulein "Du wirst noch sicherlich weinen wenn ich dich 150 Jahre schlafen lasse, es sei denn die Holzfäller verbrennen dich vorher zusammen mit dem Holz". Ciuk fängt an zu weinen und legt sich vor die Füße des Schloßfräuleins (halbtotal) (O-Ton) "Laßt mich laufen Herrin, ich muß noch durch die weite Welt wandern...". Blick auf den Tonmeister an seinen Bandmaschinen und Mischpulten (halbtotal). Umschnitt...

0:19:06

...auf die Bühne (halbtotal). Schloßfräulein "Hopa, dopa, sein wird schein, komm Zauberkugel jetzt, erschein". Licht wird abgeblendet und eine Kugel schwebt ein (halbtotal). Blick hinter die Kulissen auf Techniker und Schauspieler (halbtotal). Blick von der linken Bühnenseite auf das Geschehen (halbtotal) (O-Ton) Burgfräulein "...du wagst es dich meinem Willen zu widersetzen, daraus wird nichts, vergieß deinen Namen...". Bühnentechniker bläst Nebel auf die Bühne (halbnah) (O-Ton). Bühnentechniker entfernt die Stromzufuhr an der Nebelpumpe und entfernt sich vom Vorhang (halbnah). Mitarbeiter bauen schnell ein neues Bühnenbild auf (halbtotal). Techniker zieht alte Kulissen in den Theaterboden hoch und läßt neue Kulissen hinunter (halbtotal). Kommentar: "Um Kaspar zu befreien führt Weronkas Weg sie weit fort von zu Hause, zu Sonne, Mond und Wind. Sie schenkt dem Wind Elli". Blick auf die Mitarbeiter des Theaters beim Umbau der Bühne (halbtotal). Tonmeister eilt zu seinem Mischpult (halbnah). Umschnitt

0:20:27

Blick auf die Bühne mit der Sonnenscheibe (halbtotal) (O-Ton) "…hör mir zu, ich sing dir mein Lied". "Sing, sing, ja". Orchestermusik und Gesang werden eingespielt, dazu tanzen die Schauspieler auf einem schrägen Bühnenteil hin und her (halbtotal). Mitarbeiter hinter der Bühne bewegen die bemalten Stoffe des Bühnenbildes (halbnah). Feuerwehrmann und Souffleuse hinter der Bühne (halbnah). Blick (von unten) auf die Scheinwerfer über der Bühne (halbtotal). Kobold Ciuk und das Schloßfräulein kämpfen miteinander (halbnah) (O-Ton) "...ich gebe nichts zurück was mir einmal in die Hände gefallen ist, verschwinde, ich gehe nicht ohne die Diamanten....ja, ja, ja, du sollst sie wieder haben, ich gebe sie dir zurück". Umschnitt auf das Gesamtbild der Szene (halbtotal) (O-Ton) Schloßfräulein "...ich werfe die Diamanten...diesem Mädchen...an die Wand". Wind und Licht wechseln sich auf der Bühne ab (halbtotal) (O-Ton). Hinter der Bühne drehen die Techniker die Lichter an und aus und blenden den Ton des Windes ein (halbtotal) (O-Ton). Aus dem Ahornbaum kommt der lebende Kaspar wieder hervor (halbtotal) (O-Ton). Blick auf die jugendlichen Zuschauer in den vorderen Reihen (halbtotal) (O-Ton) "Kaspar lebt" und "Ich hab auf dich gewartet, ich wußte dass du kommst". Umschnitt

0:22:26

Blick auf die Spielszene aus dem Zuschauerraum heraus (halbtotal) (O-Ton) "Kannst du vergessen kleiner Kobold. Vergib mir". Kaspar "Dann kehren wir doch zusammen zurück". Ciuk "Nein, ich muß bleiben, na das Schloßfräulein hat mir doch meinen Namen genommen, wie soll ich da wandern, wie unter Menschen gehen...". Kaspar "Du weißt nicht wer du bist"? Ciuk "Nein". "Überleg doch einmal was du getan hast, wo du warst bevor man dich verzauberte, denk nach". Ciuk läuft hin und her auf der Bühne (halbtotal) (O-Ton) "Wie habe ich geheißen...Dumme...Druck...Donald Duck...ich weiß es nicht, ich weiß nur noch dass ich durch die Welt gewandert bin". Kaspar "Gewandert bist du, dann bist du doch Ciuk". Ciuk macht einen Überschlag und tanzt herum (halbtotal) (O-Ton) "Ich bin Ciuk, wohin ich geh, ich tu auf dieser Welt nur was mir gefällt...". Alle Beteiligten fassen sich an den Händen und verbeugen sich vor dem Publikum (halbtotal) (O-Ton). Einzelne Schauspieler und Schauspielerinnen betreten über eine kleine Treppe die Bühne und verbeugen sich (halbtotal) (O-Ton). Kommentar: "Mit dem Beifall bedanken sich die Zuschauer für das schöne Märchen, sie bedanken sich bei allen die daran mitgewirkt haben". Umschnitt...

0:23:56

...auf das Theater von Stralsund im Abendlicht mit eingeblendeten Schriftzügen: Buch Helga Porsch. Dramaturgie Ev Wittmann. Kamera Rainer Schulz. Assistenz Steffen Kiebling. Ton Patrick Stanislawski und Peter Pflughaupt. Mischton Peter Dienst. Schnitt Karin Wudtke. Produktion Achim Heilmann. Regie Helga Porsch. Wir danken allen Mitarbeitern des Theaters Stralsund die Maria Kann`s "Märchen vom verzauberten Ahorn" auf die Bühne brachten, besonders den Schauspielern Anne-Kathrin Bartholomäus; Charlotte Hartung; Christian Andreas Hoelzke; Yvonne Hornack; Martin Kanis; Susanne Peters; Juliane Theurer; Marlene Tribenecker, dem Regisseur Peter Zirkler, dem Bühnenbildner Eckhard Funke a. G., der Kostümbildnerin Barbara Sauer-Funke a. G., der Komponistin Susanne Menzel a. G.. Hergestellt im DEFA-Studio für Dokumentarfilme. DDR © 1989. Abblendung

0:24:55 ENDE

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram