DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Zeitzeugengespräch: Herrmann Zschoche

Regie: Peter Bauer, 107 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutschland
Studio Klarheit, 2011

Film-/Videoformat
Digital Betacam
Sonstiger Titel
Filmgespräch mit Herrmann Zschoche
Veröffentlichungen
DVD + Blu-ray: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

Herrmann Zschoche spricht über seine Anfänge als Filmschaffender und seine kontinuierliche Leidenschaft Spielfilme drehen zu wollen. Er berichtet über seine Studienzeit an der Filmhochschule in Potsdam-Babelsberg (1954-1959), sowie seine dortigen Erfahrungen mit den Unterrichtsfächern, Dozenten und auch mit den praktischen Übungen. Zschoche beschreibt seine Zusammenarbeit mit Karl Plintzer und Manfred Krug, er vermittelt dabei ebenfalls Eindrücke aus seiner Regieassistenzzeit (1960-1962) mit Gerhard Klingenberg und Frank Beyer. Im weiteren Verlauf des Gespräches berichtet Zschoche von seinen Erlebnissen um den Mauerbau. Mit dem Fokus auf sein Filmschaffen, spricht Zschoche unter anderem über seinen Film "Karla" (1965/66) und seinen Umgang mit dessen Filmverbot. Daraus ableitend, wird ganz allgemein die Filmzensur in der Demokratischen Republik Deutschland (DDR) und deren Folgen für viele Filmemacher thematisiert.

Herrmann Zschoche spricht über seinen Film "Sieben Sommersprossen" (1978) und wie dieser beinahe nicht aufgeführt werden durfte. Weiterhin geht er auf seinen Film "Bürgschaft für ein Jahr" (1981) ein und schildert seine Erinnerungen an die Berlinale 1982, unter anderen an den Vorabend mit Katrin Saß, die für ihre Darstellung in "Bürgschaft für ein Jahr" nominiert war. Anschließend beschreibt Zschoche wie wichtig der Schnitt für den Rhythmus des Films ist und berichtet über die schwierige Abnahme seines Films "Insel der Schwäne" (1982/1983). Zschoche erzählt über seine Beziehung zu Lothar Warneke und dessen Ansichten sowie über Hintergründe der schlechten Kritik und der stark auseinander gehenden Ansichten über Zschoches Film "Die Alleinseglerin" (1986). Des Weiteren beschreibt er die problematischen Bedingungen von Dreharbeiten zur Zeit des Zusammenbruches der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) und spricht über seine Erinnerung an die Alexanderplatz-Demonstration am 4. November 1989.

Filmstab

Regie
  • Peter Bauer
Kamera
  • Nanina Bauer
Interview
  • Peter Bauer
Person, primär
  • Herrmann Zschoche
Person, sekundär
  • Frank Beyer
  • Gerhard Klingenberg
  • Manfred Krug
  • Karl Plintzner
  • Katrin Sass
  • Lothar Warneke

Langinhalt

10:00:00:00 Filmgespräch, Schwenow, Dezember 2012 und März 2011

10:00:34:01 Herrmann Zschoche - geb. 1934, DEFA-Regisseur von 1960-1990

10:01:23:18 Schloss und Park Pillnitz - 1954, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Ernst Hirsch, Drehbuch - Herrmann Zschoche

10:02:58:09 Filmhochschule Babelsberg - 1954-1959, Fachrichtung Regie

10:07:15:16 Diplomfilm - 1960 / 61, Das Märchenschloss, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Karl Plintzner, Drehbuch - Herrmann Zschoche

10:09:30:07 Regieassistenz - 1960-1962

10:09:48:16 Was wäre wenn - 1960, Regie - Gerhard Klingenberg, Regieassistenz - Herrmann Zschoche

10:11:13:13 Königskinder - 1961, Regie - Frank Beyer, Regieassistenz - Herrmann Zschoche

10:14:54:04 Bau der Berliner Mauer - 1961

10:15:21:15 Igelfreundschaft - 1961, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Josef Novotny

Drehbuch - Martin Viertel, Herrmann Zschoche und Jan Prochazka

10:16:35:13 Filmpraxis - Dokumentarisches im Spielfilm

10:18:10:03 Lüttmatten und die weiße Muschel - 1963, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Horst Hardt,

Drehbuch - Benno Pludra und Herrmann Zschoche

10:22:28:08 Filmpraxis - Dokumentarisches im Spielfilm

10:23:57:16 Engel im Fegefeuer - 1964, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Ost,

Drehbuch - Edith und Walter Gorrish

10:27:37:01 Karla - 1965 / 66 und 1990, Premiere 25 Jahre später, Regie - Herrmann Zschoche,

Kamera - Günter Ost, Drehbuch - Ulrich Plenzdorf und Herrmann Zschoche

10:39:44:00 Eolomea - 1971 / 72, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Angel Wagenstein

10:44:20:14 Philipp der Kleine - 1976, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Christa Kozik

10:47:22:03 Ausreise aus der DDR und Feuer unter Deck -

1976, Regie - Herrmann Zschoche,

10:52:49:13 Sieben Sommersprossen - 1977 / 78, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Christa Kozik

10:56:29:08 Bürgschaft für ein Jahr - 1980 / 81, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Gabriele Kotte

11:02:45:17 Filmpraxis - Teamwork, Filmarchitektur

11:09:31:20 Filmpraxis - Postproduktion

11:11:26:07 Insel der Schwäne - 1981 / 82, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Ulrich Plenzdorf

11:20:28:24 Filmpraxis - Wirklichkeit

11:22:51:10 Filmpraxis - kontrovers gesehen

11:27:32:23 Hälfte des Lebens - 1984, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Christa Kozik

11:32:42:19 Die Alleinseglerin - 1986, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Günter Jaeuthe,

Drehbuch - Regine Sylvester

11:36:42:09 Filmpraxis - Wahrnehmung

11:38:33:21 Das Ende der DDR und Das Mädchen aus dem Fahrstuhl - 1989 / 90, Regie - Herrmann Zschoche, Kamera - Dieter Chill, Drehbuch - Gabriele Herzog

11:46:11:19 DEFA-Stiftung 2011. All rights reserved

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram