DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Zeitzeugengespräch: Karin Düwel

Regie: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 95 Min., fa, Dokumentarfilm
Deutschland
FTV Fischer-Teubner Film- & Fernsehproduktion, 2018

Film-Videoformat
DVD, Festplatte

Kurzinhalt

Zeitzeugengespräch mit der Schauspielerin Karin Düwel.

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Karin Düwel"

(Re: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2018) Fotograf: Teubner

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Karin Düwel"

(Re: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2018) Fotograf: Teubner

Filmstab

Regie
  • Ferdinand Teubner
  • Katrin Teubner
Person, primär
  • Karin Düwel
Person, sekundär
  • Erwin Stranka
  • Karla Runkehl
  • Erik S. Klein
  • Gerhard Bienert
  • Jutta Wachowiak
  • Swetlana Schönfeld
  • Ursula Staack
  • Ilse Voigt
  • Heinz Kruschel
  • Carl Heinz Choynski
  • Ursula Karusseit
  • Dorit Gäbler
  • Petra Blossey
  • Joachim Hasler
  • Vladimir Gaitan
  • Rolf Losansky
  • Rolf Ludwig
  • Alejandro Quintana Contreras

Langinhalt

1. Der Weg zum Schauspiel

2. Sich zum ersten Mal auf der Leinwand sehen

3. Sabine Wulff - 1978 - Regie: Erwin Stranka - Der erste Film, gleich eine Hauptrolle

4. Sabine Wulff - Über Erwin Stranka

5. Sabine Wulff - Wer ist Sabine?

6. Sabine Wulff - Ein widersprüchlicher Charakter

7.Sabine Wulff - Wie sehen Sie Ihre Sabine heute?

8. Sabine Wulff - Alltag

9. Sabine Wulff - Hat Stranka auf Glaubwürdigkeit geachtet?

10. Sabine Wulff - Viele Großaufnahmen

11. Sabine Wulff - Haben Sie in einem echten Jugendwerkhof recherchiert?

12. Sabine Wulff - Wie haben Sie sich im Werkhof gefühlt?

13. Sabine Wulff - Die Familie - Karla Runkehl, Erik S. Klein, Gerhard Bienert

14. Sabine Wulff - Sabines Liebhaber

15. Sabine Wulff - Sie hatten auch Tauben als Spielpartner

16. Sabine Wulff - Die Arbeit in der Schuhfabrik

17. Sabine Wulff - Die Kolleginnen in der Schuhfabrik - Jutta Wachowiak, Swetlana Schönfeld, Ursula Staack

18. Sabine Wulff - Wie erinnern Sie die "DEFA-Mutter" Ilse Voigt?

19. Sabine Wulff - Wie war es, die Aktszene zu drehen?

20. Sabine Wulff - Haben Sie den Autor Kruschel kennengelernt?

21. Sabine Wulff - Die öffentlichen Reaktionen

22. Sabine Wulff - 1. Nationales Spielfilmfestival der DDR: Beste Nachwuchsdarstellerin

23. Sabine Wulff - Wie ging es weiter?

24. Chiffriert an Chef - Ausfall Nr. 5 - 1978 - Regie: Helmut Dziuba

25. Chiffriert an Chef - Ausfall Nr. 5 - Die Premiere

26. Chiffriert an Chef - Ausfall Nr. 5 - Die Mauer... und danach

27. Die Stunde der Töchter - 1981 - Regie: Erwin Stranka - Diesmal war er auch Autor

28. Die Stunde der Töchter - Was ist Gerda für eine Frau?

29. Die Stunde der Töchter - Wie war das Spiel mit Carl Heinz Choynski?

30. Die Stunde der Töchter - Die Schwestern - Ursula Karusseit, Dorit Gäbler, Petra Blossey

31. Die Stunde der Töchter - Strankas Haltung

32. Der Mann mit dem Ring im Ohr - 1983 - Regie: Joachim Hasler

33. Der Mann mit dem Ring im Ohr - Über Joachim Hasler

34. Der Mann mit dem Ring im Ohr - Über Vladimir Gaitan

35. Der Mann mit dem Ring im Ohr - Wie haben Sie sich auf die Rolle vorbereitet?

36. Das Schulgespenst - 1986 - Regie: Rolf Losansky

37. Das Schulgespenst - Über Rolf Losansky

38. Das Schulgespenst - Macht es Spaß, Kinderfilme zu drehen?

39. Das Schulgespenst - Die Lehrerin Prohaska

40. Das Schulgespenst - Die Filmkinder

41. Das Schulgespenst - Das Drehen mit einem Gespenst

42. Das Schulgespenst - Wie erinnern Sie den Hausmeister Rolf Ludwig?

43. Blonder Tango - 1986 - Regie: Lothar Warneke

44. Blonder Tango - Über die Dreharbeiten, die Schauspieler und den Gesang

45. Blonder Tango - Über die Dreharbeitn 2

46. Blonder Tango - Über Alejandro Quintana

47. Blonder Tango - Die Bockwurst

48. Der Vogel - 1988 - Regie: Norbert Büchner - Düwel als Revuetänzerin

49. Zirri - Das Wolkenschaf - 1992 - Regie: Rolf Losansky - Sie spielen eine Schornsteinfegerin

50. Zirri - Das Wolkenschaf - Eine schwere Zeit für Losansky,,,

51. Der Unterschied zwischen Film und Fernsehen

52. Wie wichtig waren Ihnen die Kameraleute?

53. Die DEFA-Handwerker

54. Die Wendezeit

55. Stichwort: DEFA

56. Das Ende der DEFA

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram