DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Zeitzeugengespräch: Marita Böhme

Regie: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 55 Min., Farbe, Dokumentarfilm
Deutschland
FTV Fischer-Teubner Film- & Fernsehproduktion, 2015

Film-/Videoformat
DVD, Festplatte
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt (Deutsch)

In diesem Zeitzeugengespräch im Restaurant „Schillergarten“ spricht die Film- und Theaterschauspielerin Marita Böhme über ihren beruflichen Werdegang. Dazu gehören auch ihre anfänglichen Motive, die ersten Schritte am Theater und die Arbeit bei der Deutschen Film AG (DEFA) in Potsdam-Babelsberg. Sie erzählt ebenfalls von ihren Erfahrungen bei den Dreharbeiten zu Filmen wie „Auf der Sonnenseite“ (Regie: Ralf Kirsten), „Der Kinnhaken“ (R: Heinz Thiel), „Minna von Barnhelm“ (R: Martin Hellberg), „Beschreibung eines Sommers“ (R: Ralf Kirsten), „Das Versteck“ (R: Frank Beyer), „Karbid und Sauerampfer“ (R: Frank Beyer), „Der Reserveheld“ (R: Wolfgang Luderer), „Wenn du groß bist, lieber Adam“ (R: Egon Günther), „Lots Weib“ (Egon Günther) oder „Der Mann, der nach der Oma kam“ (R: Roland Oehme). Für sie wichting sind ebenfalls Erinnerungen an diverse Kameraleute und an die Schauspielkollegen Manfred Krug, Jutta Hoffmann, Heinz Schubert, Erwin Geschonneck, Günter Simon, Klaus Piontek, Rolf Herricht.

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Marita Böhme"

(R: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2015) Fotograf: Teubner

Filmstill zu "Zeitzeugengespräch: Marita Böhme"

(R: Ferdinand Teubner, Katrin Teubner, 2015) Fotograf: Teubner

Filmstab

Regie
  • Ferdinand Teubner
  • Katrin Teubner
Person, primär
  • Marita Böhme
Person, sekundär
  • Frank Beyer
  • Christel Bodenstein
  • Egon Günther
  • Martin Hellberg
  • Rolf Herricht
  • Jutta Hoffmann
  • Renate Holland-Moritz
  • Ralf Kirsten
  • Manfred Krug
  • Klaus Piontek
  • Heinz Schubert
  • Günther Simon

Langinhalt

1. Wie kam Marita Böhme zur Schauspielerei?

2. Kann man das "Handwerk" des Schauspielers erlernen?

3. Text lernen

4. Auf der Sonnenseite (1961) - Die erste Filmarbeit

5. Auf der Sonnenseite - Gleich eine Hauptrolle

6. Auf der Sonnenseite - Konnte man den Erfolg ahnen und wie war die Stimmung?

7. Auf der Sonnenseite - Wurden starke Frauen so etwas wie Ihr Markenzeichen?

8. Auf der Sonnenseite - Manfred Krug hatte bereits Filmerfahrung

9. Auf der Sonnenseite - Der erste Filmkuss

10. Auf der Sonnenseite - Über Heinz Schubert

11. Auf der Sonnenseite - Sie haben doch selbst gesungen, warum nicht hier?

12. Auf der Sonnenseite - Können Sie sich an die Baustelle erinneren?

13. Auf der Sonnenseite - Über Ralf Kirsten

14. Auf der Sonnenseite - Wie hat sich der überraschende Erfolg ausgewirkt?

15. Der Kinnhaken (1962) - Hauptrolle und Drehbuch Manfred Krug

16. Minna von Barnhelm (1962) - "Maître de Plaisir" Martin Hellberg

17. Minna von Barnhelm - Hemmungen vor gestandenen Theater-Größen

18. Minna von Barnhelm - Ein Kostümfilm

19. Minna von Barnhelm - Zum Unterschied Theater und Film

20. Beschreibung eines Sommers (1962) - Wieder mit Manfred Krug und Christel Bodenstein

21. Das Versteck (1978) - Mit Jutta Hoffmann / über Kameraleute

22. Karbid und Sauerampfer (1963) - Erinnerungen

23. Karbid und Sauerampfer - Regie Frank Beyer

24. Karbid und Sauerampfer - Über Erwin Geschonneck

25. Der Reserveheld (1965) - Die Rolle der Susanne

26. Wenn du groß bist, lieber Adam (1965)

27. Lots Weib (1965) - Egon Günthers Ambitionen

28. Lots Weib - Günther Simon und Klaus Piontek

29. Lots Weib - Die literarische Sprache ins Filmische übertragen

30. Lots Weib - Haben Sie mit Egon Günther über die vielen Großaufnahmen diskutiert?

31. Lots Weib - Dialog und Nebenhandlung: Möbelrücken

32. Lots Weib - wieder eine starke Frau

33. Der Mann, der nach der Oma kam (1972) - Über Rolf Herricht

34. Der Mann, der nach der Oma kam - Filmkritikerin Renate Holland-Moritz als Autorin - wie stehen Sie zur Kritik?

35. Der Mann, der nach der Oma kam - Mit Kindern filmen

36. Der Mann, der nach der Oma kam - Konnten Sie für die Rolle auf eigene Erfahrungen zurückgreifen?

37. Stichwort: DEFA

38. War es etwas Besonderes bei der DEFA zu arbeiten?

39. Arbeit beim Film

40. Früher hatte man mehr Zeit für die Filmarbeit

41. Welchen Film hätten Sie gerne noch gespielt

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram