DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Zuerst habe ich Lieder geschrieben... - Brecht nach der Schule

Regie: Donat Schober, 18 Min., fa, Dokumentarfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Dokumentarfilme, 1986

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
499
Sonstiger Titel
B. Brecht
Englischer Titel
At first I wrote songs... - Brecht after school
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Schobers Film "Zuerst habe ich Lieder geschrieben..." porträtiert den jungen Brecht. Dabei verzichtet er weitgehend auf berühmte Interpreten und lässt dafür junge Schauspieler frühe Brecht Titel singen und sprechen.

Die Jugend, die Zeit der Herausbildung der Persönlichkeit, die Freilegung des Talents des später so berühmten Schriftstellers und Dichters, ist das Thema des Films. Die behütete Kindheit, das Aufwachsen in fest gesteckten Normen, hindern den hochsensiblen Knaben Eugen (Bert) Brecht nicht daran, mit wachen Augen die Widersprüche und Ungerechtigkeiten seiner Umwelt zu erkennen. Er reagiert mit Rebellion, unangepaßtem Verhalten, mit ersten Kunstproduktionen: Gedichten und den "Liedern zur Klampfe". Und es wird deutlich, was ihm ein Leben lang wichtig sein wird - die Liebe und ein festgeführter Freundeskreis. Augsburg, München, Berlin sind die wichtigsten Stationen der Jugend, der ersten Arbeiten und Veröffentlichungen. Ohne diese herausfordernde Anfänge ist der spätere Brecht nicht denkbar.

Filmstab

Regie
  • Donat Schober
Drehbuch
  • Donat Schober
  • Maja Ulbrich
Kamera
  • Dietrich Schwartz
Schnitt
  • Monika Klein
Komponist
  • Bertolt Brecht
  • Konzertmitschnitt
  • Kurt Weill
Person, sekundär
  • Bertolt Brecht

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel