DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Zwei Lieder

Regie: Werner Krauße, fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1962

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
275
Trickart
Puppen-/ Flachfigurenfilm
Sonstiger Titel
Der Dichter im Elfenbeinturm; Der Elfenbeinturm; Sein letzter Gesang
Englischer Titel
Two Songs
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Vor vielen hundert Jahren lebte am Hof des Kaisers von China der Dichter Lo. Während das fleißige Volk sich nach Frieden und Glück sehnte, schrieb er Hymnen zu Ehren des eroberungssüchtigen und kriegerischen Kaisers. Sie schmeichelten dem Ohr des Herrschers, aber das Volk wollte sie nicht hören. Lo ahnte davon nichts und wunderte sich, dass das Küchenmädchen Hsi-Hua sich weigerte, seine Hymne zu singen. Von dem Mädchen geführt, erfuhr der Dichter, wie es dem Volk wirklich ums Herz war, und er sah die Grausamkeit des Kaisers. Nun konnte er nicht weiterleben wie bisher. Er kehrte dem kaiserlichen Hof den Rücken, und sein neues Lied sang von der Sehnsucht des Volkes nach Glück und Frieden. Bald war das Lied in aller Munde, und der Name des Dichters blieb unvergessen.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Werner Krauße
Drehbuch
  • Johannes (auch: Jan) Hempel
Kamera
  • Wolfgang Schiebel
Schnitt
  • Gerti Grunner
Dramaturg
  • Evelyn Matschke
Komponist
  • Heinz Vogt
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Gisela Hammer
Sprecher
  • Siegfried Göhler
  • Katja Kuhl

Kurzinhalt (English)

In ancient China, there is a poet named Lo who lives in the emperor’s palace. While the hardworking people long for peace and happiness, Lo writes hymns in honor of the militant emperor, who is perpetually hungry for conquest. The monarch is pleased by the poet’s words, but the people do not want to hear the hymns praising him anymore. Lo is completely unaware of this and is surprised when the kitchen maid Hsi-Hua refuses to sing his hymns. With her help, Lo learns what the people really want and is able to see how cruel the emperor is. Lo knows that he has to change his life, so he turns his back on the emperor’s court and begins composing a new song about the people’s true desires. Soon, everybody knows the song and the poet’s name is never forgotten.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel