Filmstill zu "Das Mädchen aus dem Fahrstuhl"

15. achtung berlin: Retrospektive „Berlin Acht Neu(n) Null – 30 Jahre Mauerfall“


Am 10. April startet das 15. achtung berlin - new berlin film award. Anlässlich des diesjährigen 30. Jubiläums des Mauerfalls zeigt die Retrospektive mit dem Titel „Berlin Acht Neu(n) Null – 30 Jahre Mauerfall“ 14 Spielfilme aus Berlin.

In Filmpaaren zusammengestellt spüren die Filme dem Lebensgefühl in der geteilten und wiedervereinigten Stadt der 1980er und 1990er Jahre nach. Die übergeordneten Fragen bei der Auswahl und Anordnung der Filme für die Retrospektive waren dabei: Was hat die Menschen in Ostberlin und in Westberlin in den Jahren vor dem Mauerfall bewegt? Welche Geschichten wurden erzählt und wie hat sich die wiedervereinte Stadt damals „angefühlt”?
Beim Betrachten der Filme wird die Vergangenheit der einst geteilten Stadt lebendig. Im Sprechen über das Gestern ergeben sich neue Erkenntnisse für das Jetzt. Die Filmreihe vereint stilbildende Berlinfilme mit starkem Wiedererkennungswert und weniger bekannte Werke.
Die Retrospektive „Berlin Acht Neu(n) Null – 30 Jahre Mauerfall“ findet im Bundesplatz-Kino, im Brotfabrik Kino und im Lichtblick-Kino statt, in Kooperation mit der DEFA-Stiftung und der Deutschen Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, gefördert durch den Kulturbeirat Charlottenburg-Wilmersdorf und durch das Bezirksamt Pankow FB Kunst und Kultur.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Festivals: www.achtungberlin.de .

Programm Brotfabrik:

  • 11. April
    18:00 Uhr: NIE WIEDER SCHLAFEN – NIE MEHR ZURÜCK, D 1992, R: Pia Frankenberg
    20:30 Uhr: VERHÄNGNIS, D 1994, R: Fred Kelemen
  • 12. April
    18:00 Uhr: REDUPERS DIE ALLSEITIG REDUZIERTE PERSÖNLICHKEIT, BRD 1977, R: Helke Sander
    20:30 Uhr: ALLE MEINE MÄDCHEN , DDR 1980, R: Iris Gusner, Gast: Iris Gusner
  • 13. April
    18:00 Uhr: BERLIN CHAMISSOPLATZ, BRD 1980, R: Rudolf Thomé
    20:30 Uhr: DIE BEUNRUHIGUNG, DDR 1982, R: Lothar Warneke
  • 14. April
    18:00 Uhr: WESTLER, BRD 1985, R: Wieland Speck
    20:30 Uhr: COMING OUT, DDR 1989, R: Heiner Carow, Gast: Matthias Freihof

Programm Bundesplatz-Kino:

  • 12. April, 18:00 Uhr: WEGE IN DIE NACHT D 1999, R: Andreas Kleinert
    15. April 18:00 Uhr: ZOE D 1999, R: Maren-Kea Freese
  • 13. April
    15:30 Uhr: SOLO SUNNY DDR 1980, R: Konrad Wolf, Gast: Wolfgang Kohlhaase (angefragt)
    18:00 Uhr: TAGEDIEBE BRD 1985, R: Regie: Marcel Gisler
  • 14. April
    11:00 Uhr: DAS MÄDCHEN AUS DEM FAHRSTUHL, DDR 1990, R: Hermann Zschoche, Gast: Monika Lennartz
    18:00 Uhr: ÜBERALL IST ES BESSER WO WIR NICHT SIND BRD 1989, R: Michael Klier

Wiederholungen im Lichtblick-Kino:

DEFA-Kinotrailer DAS MÄDCHEN AUS DEM FAHRSTUHL

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram