Filmstill zu "Die Karbidfabrik"

Industriewelten im DEFA-Dokumentarfilm


Zeughauskino, Berlin

Ein 35mm-Kurzfilmprogramm mit vier DEFA-Dokumentarfilmen im Zeughauskino-Berlin.

Das Zeughauskino-Berlin zeigt am 16. Oktober, 18:00 Uhr, unter der Überschrift „Industriewelten im DEFA-Dokumentarfilm“ ein 35mm-Kurzfilmprogramm mit vier DEFA-Dokumentarfilmen: STAHL UND MENSCHEN (Hugo Hermann, 1956), REPARATURBRIGADE ZEMENTWERK (Werner Kohlert, 1978/79), WIE EIN FISCH IM WASSER ( Gitta Nickel, 1987) und DIE KARBIDFABRIK ( Heinz Brinkmann, 1987/88). Eine Einführung hält Lucy Pizaña, die sich als Studentin des Studiengangs Filmkulturerbe der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF im Rahmen eines Projektsemesters in der DEFA-Stiftung mit der Darstellung von Industrie im DEFA-Spiel- und Dokumentarfilm beschäftigte. Im Rahmen des Projekts entstanden auch zwei Online-Ausstellungen, die über „Google Arts & Culture“ angeschaut werden können.

Mehr Informationen zur Veranstaltung finden Sie beim Zeughauskino-Berlin .
Die Online-Ausstellungen zu den Industriewelten können Sie hier anschauen: Dokumentarfilm  und Spielfilm 

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram