Newsletter 3/2020 erschienen

In unserem dritten Newsletter des Jahres finden Sie aktuelle Informationen zum DEFA-Filmerbe.

Im Newsletter berichten wir unter anderem über den Wechsel im Vorstandsamt der Stiftung, den neuen Band „Inszenierte Realität – DEFA-Spielfilme als Quelle zeitgeschichtlicher Deutung“ in der Schriftenreihe der DEFA-Stiftung sowie kommende Veranstaltungen mit Bezug zum DEFA-Film.

Leider müssen wir auch darüber informieren, dass die Preisverleihung der DEFA-Stiftung aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden wird. Da besonders die Kino- und Verleihindustrie durch die Auswirkungen der Pandemie getroffen ist, wird die DEFA-Stiftung dennoch fünf Programmpreise an verschiedene Kinos und Filmverleihe in einem Gesamtwert von 25.000 Euro ausloben. Weiterhin ruft die DEFA-Stiftung das Wochenende vom 20. bis 22. November zum DEFA-Wochenende aus. Kinos können für den genannten Zeitraum DEFA-Filme ohne die sonst übliche Filmmiete beim DEFA-Filmverleih in der Deutschen Kinemathek buchen. Die Buchungen können ab sofort vorgenommen werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram