Filmstill zu "Das zweite Leben des Friedrich Wilhelm Georg Platow"

Recherchen zum DEFA-Film

Mehrere Institutionen bewahren in ihren Archiven und Sammlungen Materialien zur DEFA auf und stellen diese für Recherchezwecke der Öffentlichkeit zur Verfügung. Erste Anlaufstelle für Forschende ist in der Regel das Bundesarchiv, das über den umfassendsten Bestand an DEFA-Filmen und -Schriftgut verfügt. Diese Seite bietet einen Überblick zu den wichtigsten Recherchemöglichkeiten zum DEFA-Filmschaffen. 

Bundesarchiv

Bundesarchiv
Finkensteinallee 63
12205 Berlin

Tel.: +49 01 888 7770-411

E-Mail: berlin@bundesarchiv.de
Internet: www.bundesarchiv.de

Erste Recherchen sind auch ohne Anmeldung über die Online-Suchmaschine invenio  möglich.

Alle weiteren Hinweise zur Benutzung finden Sie auf der Website des Bundesarchivs .

Für die Benutzung der Archivalien ist ein Benutzungsantrag  zu stellen und in einem Begleitschreiben das Forschungsvorhaben zu erläutern.

Gegen Kostenerstattung können bestimmte Archivalien auch digital zur Verfügung gestellt werden.

  • Das Bundesarchiv verfügt über den vollständigsten Bestand an DEFA-Filmen. Soweit Benutzungsstücke vorliegen, steht das Material nach vorheriger Anmeldung zur internen Nutzung für wissenschaftliche Zwecke und zur Ansicht zur Verfügung. Gewerbliche und nichtgewerbliche Nutzungen sind nur mit Zustimmung des Rechteinhabers möglich.

    Auf der Website des Bundesarchivs finden Sie Hinweise zur Filmbenutzung . In einer Datenbank können Sie nach Filmen recherchieren .

    Die Filmsammlung wird ergänzt durch umfangreiches Filmbegleitmaterial wie Plakate, Fotos und Presseartikel.

    Das Filmarchiv können Sie über die E-Mailadresse filmarchiv@bundesarchiv.de kontaktieren.

  • Die Abteilung verwahrt das Archivgut der DEFA-Studios. Die Unterlagen in den Beständen DR 117 Spielfilm, DR 118 Dokumentarfilm und DR 116 Trickfilm dokumentieren die Produktionsgeschichte der Filme von der Idee bis zur Zulassung. Weitere wichtige Quellen sind mit den Akten des Ministeriums für Kultur DR 1, insbesondere im Bereich Zulassung DR 1-Z, verfügbar. Die Bestände DR 133 DEFA-Außenhandel und DR 134 Progress Filmverleih ergänzen die Dokumentation zur Geschichte der DEFA.

    E-Mail: berlin@bundesarchiv.de

  • Die Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR stellt Archivgut aus den zentralen Leitungsebenen der Parteien, Gewerkschaften und Massenorganisationen der DDR für die Benutzung bereit. Unterlagen zum Filmwesen in der DDR sind im Aktenbestand des Zentralkomitees der SED zu finden.

    Die Bibliothek, deren Kern von der Bibliothek des Instituts für Marxismus-Leninismus und anderen Dienst- und Organisationsbibliotheken gebildet wird, steht zur Benutzung zur Verfügung.

    Zur Recherche ist neben invenio  auch das Suchportal ARGUS  empfehlenswert.

    E-Mail: berlin@bundesarchiv.de

Digitale Datensammlungen

Filmstill zu "Zum Beispiel Josef"

ZUM BEISPIEL JOSEF (R: Erwin Stranka, 1974) Fotograf: Hans-Joachim Zillmer

Filmstill zu "Zwei Zeilen, kleingedruckt"

ZWEI ZEILEN KLEINGEDRUCKT (R: Gunther Scholz, Witali Melnikow, 1981) Fotografen: Norbert Kuhröber, Keller

Recherche in Institutionen

  • Sammlungen des Filmmuseums Potsdam
    Pappelallee 20
    14469 Potsdam

    Tel.: +49 331 56704-0

    E-Mail: collection@filmmuseum-potsdam.de
    Internet: www.filmmuseum-potsdam.de/Sammlungen 

    Die Sammlungen des Filmmuseums bieten den umfangreichsten Bestand von Szenenbild- und Kostümentwürfen der DEFA. Weiterhin verfügt das Filmmuseum neben Drehbüchern, Fotos und Tonbandaufzeichnungen aus Gesprächen mit DEFA-Filmschaffenden auch über Akten des Verbands der Film- und Fernsehschaffenden sowie über vereinzelte Akten aus Filmbetrieben. Das Filmmuseum verwahrt zudem eine Reihe von Vor- und Nachlässen bekannter Filmschaffender, darunter Helmut und Werner Bergmann, Frank Beyer, Richard Groschopp, Harry Hindemith, Rolf Losansky, Petra Tschörtner und Albert Wilkening.

  • Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
    Marlene-Dietrich-Allee 11
    14482 Potsdam
    Tel.: +49 331 62024-13

    E-Mail: info@filmuniversitaet.de
    Internet: www.filmuniversitaet.de/filmuni/universitaetsbibliothek 

    Die Bibliothek der Filmuniversität bietet die umfangreichste Sammlung an Publikationen (Bücher, DEFA-Drehbücher, Zeitschriften, Zeitungsausschnitte) zum Filmwesen in der DDR, zur allgemeinen Geschichte des DEFA-Films und zur Entwicklung der DEFA-Studios. Weiterhin verfügt die Bibliothek über Rezensionen zu einzelnen DEFA-Filmen (DEFA-Spielfilm komplett ab 1946) und über filmbiografisches Material zu Filmschaffenden verschiedener Gewerke (Regie, Kamera, Schauspiel etc.). Die gesamte, in der DDR publizierte, Film- und Medienliteratur befindet sich ebenfalls in der Bibliothek der Filmuniversität.

  • Deutsches Institut für Animationsfilm
    Kraftwerk Mitte 3
    01067 Dresden

    Tel.: +49 351 212 968-61/62

    E-Mail: kontakt@diaf.de
    Internet: www.diaf.de 

    Das DIAF verfügt über eine Sammlung von musealen Objekten aus der Tätigkeit des DEFA-Studios für Trickfilme sowie über Literatur zum Animationsfilmschaffen in der DDR. Weiterhin bietet die Institution eine Sammlung von Animationsfilmen und filmbegleitende Materialien.

  • Deutsches Rundfunkarchiv
    Standort Potsdam-Babelsberg
    Marlene-Dietrich-Allee 20
    14482 Potsdam

    Tel.: +49 331 58 12 222

    E-Mail: infoservice@dra.de
    Internet: www.dra.de 

    Das Deutsche Rundfunkarchiv verfügt über die überlieferten Sendematerialien des DDR-Fernsehens von 1952 bis 1991. Der Bestand umfasst auch Filmproduktionen, die im Auftrag des Fernsehens bei der DEFA entstanden.

  • Akademie der Künste (Archiv)
    Robert-Koch-Platz 10
    10115 Berlin

    Tel.: +49 30 20057-1601

    E-Mail: benutzung@adk.de
    Internet: www.adk.de/de/archiv 

    Das Archiv der Akademie der Künste verfügt über Personalarchive, Nachlässe und Teilsammlungen diverser Filmschaffender, darunter Kurt Maetzig, Slatan Dudow, Erwin Geschonnek, Konrad Wolf, Alfred Hirschmeier, Enst Busch, Erich Engel, Curt Trepte, Michael Tschesno-Hell, Gustav von Wangenheim, Peter Edel, Paul Dessau, Hanns Eisler, Heiner Carow, Gerhard Klein, Hans-Erich Korbschmidt, Siegfried Kühn, Ulrich Plenzdorf, Konrad Petzold und Herrmann Zschoche.

  • DEFA Film Library
    504 Herter Hall
    University of Massachusetts Amherst
    161 Presidents Drive
    Amherst, MA 01003

    Tel.: +1 413 545-6681

    E-Mail: defa@german.umass.edu
    Internet: www.umass.edu/defa 

    Außerhalb Deutschlands ist die DEFA Film Library das größte Forschungszentrum zum DDR-Filmschaffen. Die DEFA Film Library ist daher Anlaufstelle für international zum DEFA-Filmerbe forschende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram