Filmdatenbank

Zurück

BELY PAROCHOD

Der weiße Dampfer

Regie: Bolotbek Schamschijew, Farbe, Spielfilm
Sowjetunion
1976
DEFA-Studio für Synchronisation

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2721
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Aitmatow, Tschingis: "Der weiße Dampfer", Novelle
Filmplakat zu "Der weiße Dampfer"

(R: Bolotbek Schamschijew, 1976) Grafiker: Schlegel

Kurzinhalt (Deutsch)

In einem entlegenen Naturschutzgebiet des kirgisischen Hochgebirges zieht ein alter Mann seinen Enkel auf. Der Junge ist voller Phantasie, voller Gefühl und Liebe für die Natur. Vom Großvater hört er die alten legenden seiner Heimat. So wird eine weiße Hirschkuh für ihn das Sinnbild alles Guten. Als sein Onkel den Großvater zwingt, einen der wenigen weißen Hirsche zu schießen, kann es der Junge nicht verwinden. Er sucht auf dem Issyk-Kul jenen weißen Dampfer, auf dem er den Vater glaubt. Der Film endet mit dem Tod des Kindes, bewahrt aber den Glauben an das Gute.

(Quelle: Kirgisfilm gestern & heute, 1984)

 

Filmstill zu "Der weiße Dampfer"

(R: Bolotbek Schamschijew, 1976)

Filmstill zu "Der weiße Dampfer"

(R: Bolotbek Schamschijew, 1976)

Filmstab

Regie
  • Bolotbek Schamschijew
Drehbuch
  • Tschingis Aitmatow
  • Bolotbek Schamschijew
Kamera
  • Manasbek Musajew
Darsteller
  • Nurgasy Sydygalijew (Der Junge)
  • Sabira Kumuschalijewa (Großmutter)
  • Orosbek Kutmanalijew (Onkel Oroskul)
  • Assankul Kuttubajew (Großvater)
  • Aiturgan Temirowa (Gjuldshamal)
  • Tschorobek Dumanajew (Kulubek)
  • Nasira Mambetowa (Bekej)
Szenenbild
  • Wladimir Donskow
Musik
  • Alfred Schnitke
Synchronisation (Regie)
  • Horst Schappo
Synchronisation (Autor)
  • Gerhard Jäckel
Synchronisation (Sprecher)
  • Gregor Seemann (Der Junge)
  • Ruth Kommerell (Großmutter)
  • Hans-Joachim Hanisch (Onkel Oroskul)
  • Jochen Thomas (Großvater)
  • Blanche Kommerell (Gjuldshamal)
  • Holger Mahlich (Kulubek)
  • Roswitha Hirsch (Bekej)
Synchronisation (Ton)
  • Hans-Joachim Mattner
Synchronisation (Schnitt)
  • Karin Hausdorf

Auszeichnungen

  • XX. Internationales Filmfestival Karlovy Vary (1976): Preis der Gesellschaft für Sowjetisch-Tschechoslowakische Freundschaft
  • IX. Allunionsfilmfestival, Frunse (1976): Großer Preis
  • XVII. Internationales Filmfestival Awelino (1977): Silberner Preis
  • XXV. Filmfestival Trient (1977): Goldene Alpenrose
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio cancel youtube instagram