Filmdatenbank

Zurück

Die Gänsemagd

Regie: Horst J. Tappert, 11 Min., Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1986

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
315
Trickart
Silhouettenfilm
Englischer Titel
The Goose Girl
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Gebrüder Grimm: "Die Gänsemagd", Märchen
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

Der König schickt das Pferd Fallada mit der Krone, Symbol der Auserwählung, zu seiner Braut. Unterwegs bemächtigt sich die ungetreue Begleiterin der Krone, tötet das Pferd und gibt sich als die Verlobte aus. Der König traut dem äußeren Schein. Erst der Junge, mit dem die Braut die Gänse hütet, macht ihn auf den Irrtum aufmerksam und veranlaßt den König, zu prüfen, was echt und was unecht ist.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Horst J. Tappert
Drehbuch
  • Horst J. Tappert
Kamera
  • Lutz Kleber
Schnitt
  • Anita Uebe
Szenarium
  • Horst J. Tappert
Dramaturgie
  • Hedda Gehm
Musik
  • Günter Joseck
Ton
  • Heinz Kaiser
Produktionsleitung
  • Sigrid Weidhaas
Gestaltung
  • Horst J. Tappert
  • Rosi Bundesmann (Psaligraphie)
Animation
  • André Schmidt

Kurzinhalt (Englisch)

As a token of his marriage proposal, the king sends a crown, with Fallada the horse to his bride-to-be. The king is very happy that he will finally meet his bride - but it turns out that it is actually another woman pretending to be his fiancée. Only with the help of a young boy who knows the real bride does the King discover that she is not his bride - and that Fallada never arrived at the bride’s home. Based on a Brothers Grim fairy tale.

(Quelle: DEFA Film Library)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram