Filmdatenbank

Zurück

Ein brauchbarer Mann

Regie: Hans-Werner Honert, 98 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1988

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2695
Sonstiger Titel
Karriere des Uli M.
Englischer Titel
A Useful Man
Premierendatum
Anlaufdatum
Filmplakat zu "Ein brauchbarer Mann"

(R: Hans-Werner Honert, 1988)

Kurzinhalt (Deutsch)

Der junge Uli Merkel ist Ingenieur und Erfinder. Er hat Frau und Kind und ist vor allem an seiner Karriere interessiert. Eines Tages bekommt er vom Generaldirektor Zeim einen merkwürdigen Auftrag. Er soll den ehemaligen Chefkonstrukteur Heiner Rudolf ausfindig machen, um ihm seine Erfindungen aus der Tasche zu ziehen. Rudolf, ob seiner weit in die Zukunft weisenden Arbeiten seinerzeit verlacht, hatte bei seinem Weggang alle Unterlagen mitgenommen. Nun braucht man sie, um einen wichtigen Exportauftrag erfüllen zu können. Auf seiner Suche nach Rudolf beginnt Uli zu begreifen, dass man ihn, den Jungen, benutzt. Er findet Rudolf schließlich als Totengräber auf Rügen. Bei der Begegnung verstärken sich Ulis Zweifel an der moralischen Integrität seiner Mission. Er steigt aus und bleibt dort, während Rudolf ein Angebot des Generaldirektors annimmt.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Ein brauchbarer Mann"

(R: Hans-Werner Honert, 1988) Fotograf: Heinz Pufahl

Filmstill zu "Ein brauchbarer Mann"

(R: Hans-Werner Honert, 1988) Fotograf: Heinz Pufahl

Filmstab

Regie
  • Hans-Werner Honert
Drehbuch
  • Helmut Grewald
  • Hans-Werner Honert
Kamera
  • Helmut Grewald
Schnitt
  • Brigitte Koppe
Darsteller
  • Tobias Langhoff (Uli Merkel)
  • Rolf Hoppe (Heiner Rudolf)
  • Otto Mellies (Gerhard Zeim)
  • Kirsten Block (Ilona Merkel)
  • Anne Kasprzik (auch: Kasprik) (Kerstin Rudolf)
  • Lore Tappe (Kaderleiterin)
  • Karin Ugowski (Irina Weimann)
  • Wolf-Dieter Lingk (Willi)
  • Horst Weinheimer (Waldemar)
  • Peter Bause (Otto Weimann)
  • Jörg Simonides (Rampa)
  • Thomas Rühmann (Junger Dienstreisender)
  • Horst Rehberg (Arno)
  • Susanne Böwe (Tochter des Generaldirektors)
  • Helga Gunkel (Wirtin)
  • Günter Sonnenberg (Minister)
  • Kurt Böwe (Fischer Dröse)
  • Sebastian Prengel (Kind Moritz Merkel)
  • Karin Beewen (Sekretärin/Generaldirektor)
  • Knut Schultheiß (Polizist)
  • Fred Delmare (Monteur)
  • Dieter Gellenthin (Weidmann)
  • Hans-Werner Honert (Industrieller)
Regieassistenz
  • Teresa Vanselow
Szenarium
  • Hans-Werner Honert
Szenenbild
  • Marlene Willmann
Dramaturgie
  • Christoph Prochnow
Musik
  • Jürgen Wilbrandt
Ton
  • Rainer Haase
Kostüm
  • Günther Pohl
Maske
  • Willi Gesche
  • Christiane Müller
Requisite
  • Wigbert Stern
  • Horst Teuschel
  • Wolf Axel Erhardt
Produktionsleitung
  • Giselher Venzke
Aufnahmeleitung
  • Heinz-Jürgen Schmidt
  • Harald Jahn
DEFA-Fotograf
  • Heinz Pufahl

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Uli Merkel, un giovane ingegnere e inventore, vive solo per il suo lavoro. Un giorno il direttore generale Zeim gli chiede di mettersi sulle tracce di Heinar Rudolf, ex capo progettista, allontanato e deriso per le sue visioni considerate un tempo troppo futuriste, ma oggi necessarie per soddisfare un importante incarico. All ricerca dell'ingegner Rudolf, Uli, sentendosi sfruttato, inizia a dubitare dell'integrità morale della sua missione. Lo ritroverà sull'isola di Rügen, dove deciderà di fermarsi, mentre Rudolf accetterà l'offerta del direttore generale. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram