Filmdatenbank

Zurück

Hostess

Regie: Rolf Römer (auch: Rolf Specht), 98 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1975

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2698
Sonstiger Titel
Hallo Hostess
Englischer Titel
Bird - Walking Weather
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Hostess"

Kurzinhalt (Deutsch)

Seit zwei Jahren leben Jette und Johannes zusammen, da schlägt Johannes ganz prosaisch vor, das Verhältnis auf dem Standesamt zu "legalisieren". Jette liebt ihn, aber die Art des Heiratsantrages verletzt ihre Gefühle. Es kommt zu Spannungen, sie zieht aus. Das Nachdenken darüber, was sie von der Ehe erwartet, lässt sie die Beziehungen anderer mit schärferen Augen sehen - die Ehekrise ihres Bruders Robert, bei dem sie Zeuge einer schweren Auseinandersetzung wird, und auch die Probleme ihrer jüngeren Kollegin Conny, deren erste Liebe in die Brüche geht. Die Stärke ihrer eigenen Liebe überprüft sie bei einem Flirt mit dem früheren Freund Peter. Gegenseitige Annäherungsversuche von Jette und Johannes enden mit Missverständnissen, die schließlich ausgeräumt werden, sodass einem neuen Anfang nichts mehr im Wege steht.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Hostess"

(R: Rolf Römer, 1975) Fotograf: Dieter Jaeger

Filmstill zu "Hostess"

(R: Rolf Römer, 1975) Fotograf: Dieter Jaeger

Filmstab

Regie
  • Rolf Römer (auch: Rolf Specht)
Drehbuch
  • Rolf Römer (auch: Rolf Specht)
Kamera
  • Siegfried Mogel
Schnitt
  • Monika Schindler (geb. Behrendt)
Darsteller
  • Annekathrin Bürger (Jette)
  • Jürgen Heinrich (Johannes)
  • Roswitha Marks (Conny)
  • Berndt Stichler (Geerd)
  • Manfred Karge (Robert)
  • Angela Brunner (Christa)
  • Rolf Römer (auch: Rolf Specht) (Peter)
  • Ellen Butze (Uta)
  • Wolfgang Dehler (Karl)
  • Marion van de Kamp (Frau Sommer)
  • Gerhard Bienert (Rentner Heinrich)
  • Ilona Pathe (Milena)
  • Gertrud Brendler (Tante Hete)
  • Hertha Thiele (Mutter)
  • Michael Gwisdek (Kutte)
  • Fred Delmare (Kuttes Schwager)
  • Thea Lester (Rieke, Frau von Karl)
  • Hannjo Hasse (FIAT-Fahrer)
  • Dietmar Richter-Reinick (Kellner)
  • Günter Schubert (Kellner)
  • Karsten Vogt (Sohn Markus)
  • Jan-Pierre Franklemon (Franzose)
  • Arndt-Michael Schade (LKW-Fahrer)
  • Nina Hagen (Sängerin)
  • Peter Pieper (Typ mit Lada)
  • Monika Kafert (Hostess)
  • Christine Grasshoff (Hostess)
  • Evelyn Otto (Hostess)
  • Karin Gundermann (Hostess)
  • Renate Goldhuber (Hostess)
Regieassistenz
  • Maya Löffler
  • Hannelore Benndorf
Kameraassistenz
  • Dieter Jaeger
  • Dieter Maurer
Szenarium
  • Rolf Römer (auch: Rolf Specht)
  • Wolfgang Ebeling
  • Gisela Steineckert
Szenenbild
  • Christoph Schneider
Dramaturgie
  • Willi Brückner
Musik
  • Franz Bartsch
  • Rainer Böhm (Und musikalische Leitung)
  • Günther Fischer
  • Stern Combo Meißen (Musikgruppe)
  • Wolfgang Amadeus Mozart
Ton
  • Edgar Nitzsche
  • Gerhard Ribbeck
Musikinterpret
  • Veronika Fischer (Gesang)
  • Nina Hagen (Gesang)
  • Christiane Ufholz (Gesang)
  • Stern Combo Meißen (Musikgruppe)
  • Kapelle Kiesant
  • Veronika Fischer & Band
  • Günther-Fischer-Quartett (Musikgruppe)
Kostüm
  • Helga Scherff
Maske
  • Bernhard Kalisch
  • Regina Reinhard
Requisite
  • Wigbert Stern
Produktionsleitung
  • Siegfried Kabitzke
Aufnahmeleitung
  • Günter Berger
  • Eberhard Schulze
DEFA-Fotograf
  • Dieter Jaeger

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Dopo due anni di convivenza Johannes propone a Jette di "legalizzare" in comune la loro relazione. La proposta di matrimonio piuttosto asciutta offende i sentimenti della ragazza, che decide di traslocare altrove. La crisi coniugale di suo fratello e i problemi d'amore della collega Conny portano Jette a riflettere su che cosa si aspetti dal matrimonio. Nonostante un riavvicinamento con Peter, il suo ex, Jette tornerà da Johannes, pronta a iniziare con lui una nuova storia d'amore. (Italienisch)

Jette, hôtesse d'accueil à Berlin, et Johannes, mécanicien, vivent ensemble depuis deux ans. Un jour, Johannes demande à Jette de l'épouser, "comme l'ont fait les amis X....". Jette refuse car sa situation actuelle lui plait ainsi. En fait, qu'est ce que le mariage ? Est utile ? Nécessaire ? Une institution démodée ? Avec ce thème, l'auteur aborde les problèmes et conflits de la vie à deux sur un mode humoristique et tendre. (Französisch)

(source: Archives Seine Saint Denis)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram