Filmdatenbank

Zurück

Koffer mit Dynamit; Praha nultá hodina

Regie: Miloš Makovec, 79 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR), Tschechoslowakei
Barrandov-Filmstudio Prag, Gruppe "Feix-Broz" / DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2158
Sonstiger Titel
Das bewegliche Bett; Prag Stunde 0; Das Gitter
Englischer Titel
Suitcase with Dynamite
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Koplowitz, Jan: "Herzstation", Romanauszug
Filmplakat zu "Koffer mit Dynamit"

(R: Milos Makovec, 1963) Grafiker: Horst Müller

Kurzinhalt (Deutsch)

(Koproduktion DDR/ČSSR)

Als 1939 Hitler-Deutschland die Tschechoslowakei besetzt, sind deutsche Emigranten in Gefahr. Zu ihnen gehört Toni Halbe, die den Tschechen Honza liebt. Honza möchte mit Toni glücklich sein, Politik interessiert ihn nicht. Die Ereignisse aber fordern auch ihn zum Handeln heraus. Im Ministerium rettet ein Heizer einen Koffer mit Pässen, die für deutsche Emigranten bestimmt waren und nun aufgrund der veränderten Verhältnisse verbrannt werden sollen. Der Antifaschist Schneider bekommt den Koffer, wird aber verhaftet. Inzwischen hat Honza den Koffer an sich gebracht und flüchtet. Er rettet die Pässe und damit das Leben vieler Antifaschisten.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Koffer mit Dynamit"

(R: Miloš Makovec, 1963) Fotograf: Eduard Kadeřabek

Filmstill zu "Koffer mit Dynamit"

(R: Miloš Makovec, 1963) Fotograf: Eduard Kadeřabek

Filmstab

Regie
  • Miloš Makovec
Drehbuch
  • Miloš Makovec
  • Jan Koplowitz (Deutsche Version)
Kamera
  • Rudolf Stahl
Schnitt
  • Zdenek Stehlik
Darsteller
  • Josef Bek (Kilian)
  • Ivan Palec (Honza Král)
  • Jutta Hoffmann (Toni Halbe)
  • Ernst Kahler (Hermann Schneider)
  • Hans Finohr (Siegfried Adler)
  • Lubor Tokos (Dr. Zeman)
  • Vlastimil Hašek (Hrbek)
  • Stefan Lisewski (Otto Thüringer)
  • Vladimir Hlavatý (Brazda)
  • Vladimir Brabec (Dr. Fahoun)
  • Emilie Urbanová (Frau Kosová)
  • Hans-Dieter Schlegel (Kluge)
  • Horst Preusker (Balthazar)
  • Paul Berndt (Jonas)
  • Klaus Schwarz (Friedrich)
  • Gisela Graupner (Frau Sitte)
  • Werner Pfeifer (Herr Sitte)
  • Fred Delmare (Bildhauer Landa)
  • Albert Zahn (Furth)
  • Richard Hilgert (Linert)
  • Walter E. Fuß (Emigrant)
  • Helmut Schreiber (SS-Gruppenführer Seidel)
  • Carmen Melicharová (Emigrantin)
  • Albert Hahn (Opa mit Leistenbruch)
  • Friedrich Teitge (Králs Nachbar)
  • Hannelore Telloke (Krankenschwester)
  • Ernst Kusch (Betrunkener)
  • Jaroslav Melichar (Ordner)
  • Michael Hanisch (Ordner)
  • Hans-Günter Weyer (Ordner)
  • Manfred Pelz (Ordner)
  • Karl-Richard Schmidt (Ordner)
  • Bodo Weber (Ordner)
  • Günter Goetsch (Ordner)
  • Walter Wigmann (Ordner)
  • Flori Graf (Sekretärin)
  • Heidelore Radtke (Sekretärin)
  • Ursula Goin (Sekretärin)
Regieassistenz
  • Jaroslav Pour (Assistenzregie)
Kameraassistenz
  • Bohumil Vodička
Szenenbild
  • Vladimir Labský
Dramaturgie
  • Werner Beck
Musik
  • Uzelac Milivoj
Ton
  • Christfried Sobczyk
Kostüm
  • Werner Bergemann
  • Alena Novotna
Maske
  • Margarete Walther
  • Jiri Simon
Requisite
  • Alfred Schütz
  • František Zajicek
Produktionsleitung
  • Hans-Joachim Funk
  • Jiři Becka
Aufnahmeleitung
  • Irene Ikker
  • Josef Votel
Beratung
  • Konrad Schwalbe (Dialog)
DEFA-Fotograf
  • Eduard Kadeřabek

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Quando nel 1939 Hitler occupa la Cecoslovacchia, la vita si fa pericolosa per emigrati tedeschi come Toni Halbe, innamorata di Honza, un ragazzo ceco. Per amore di Toni, Honza, che non si era mai interessato alla politica, recupera una valigia con alcuni passaporti di emigrati tedeschi. Grazie a quei passaporti riuscirà a salvare la vita a molti antifascisti. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram