Filmdatenbank

Zurück

Märkische Gesellschaft mbH

Regie: Volker Koepp, 73 Min., Schwarz-Weiß, Dokumentarfilm
Deutschland
DEFA-Studio für Dokumentarfilme GmbH, 1991

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2175
Sonstiger Titel
Zehdenick III; Märkische Trilogie
Englischer Titel
Märkische Gesellschaft mbH (LTD.)
Veröffentlichungen
DVD: Salzgeber & Co. Medien GmbH

Kurzinhalt (Deutsch)

In den ersten beiden Teilen seiner Märkischen Trilogie zeigte Volker Koepp die Kleinstadt Zehdenick und ihre Umgebung vor und während der Wende. Der dritte Teil bewegt sich im Raum in und um diesen märkischen Flecken nördlich Berlins. Begegnungen und Merkwürdigkeiten in der Zeit zwischen der Währungsunion in der DDR und dem Einigungstag im Oktober '90, jener schnell versunkenen Zeit.

(Quelle: Wendefilmakten)

Filmstill zu "Märkische Gesellschaft mbH"

(R: Volker Koepp, 1991) Fotograf: Thomas Plenert

Filmstill zu "Märkische Gesellschaft mbH"

(R: Volker Koepp, 1991) Fotograf: Thomas Plenert

Filmstab

Regie
  • Volker Koepp
Drehbuch
  • Volker Koepp
Kamera
  • Thomas Plenert
Schnitt
  • Angelika Arnold
Ton
  • Ronald Gohlke
  • Frank Löprich
Redaktion
  • Werner Dütsch

Kurzinhalt (Englisch)

In the first two parts of his "Märkische Trilogie", director Volker Koepp depicts the small town of Zehdenick and its surroundings before and during Reunification. The third part focuses on rural spots to the north of Berlin. Made in the period between the currency union in the GDR and the official reunification in October 1990, the film shows how the lives of the residents have changed. Crippling unemployment has taken the place of hard work.

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram