Filmdatenbank

Zurück

Reserviert für den Tod

Regie: Heinz Thiel, 84 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2309
Sonstiger Titel
Unbarmherzige Stunde
Englischer Titel
Reserved For The Death
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Reserviert für den Tod"

(R: Heinz Thiel, 1963) Grafiker: Gunter Kaiser

Kurzinhalt (Deutsch)

Für einen harmlosen Auftrag in Stockholm mit lukrativer Entlohnung hat sich der Ingenieur Erich Becker vom Geheimdienst anwerben lassen. Nun ist er für einen wichtigeren Dienst vorgesehen: Militärspionage in Erfurt, der Stadt, in der er einst zu Hause war. Den konkreten Auftrag allerdings kennt er noch nicht, als er im Interzonenzug seiner Partnerin Hanna gegenübersitzt. Angeblich geht es darum, einen Spezialisten zum Verlassen der DDR zu bewegen. Im Zug teilt ihm Hanna mit, dass ihr dritter Mann, der in Fulda zusteigen soll, ein Verräter ist. Becker soll ihn kurz vor der Grenze aus dem Zug werfen. Becker ist entsetzt. Dann muss er auch noch feststellen, dass es sich bei dem Opfer um seinen ehemaligen Freund Harry Korb handelt. Becker gesteht ihm den Auftrag und muss dafür mit seinem Leben bezahlen, denn er hat den Zuverlässigkeitstest nicht bestanden.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Reserviert für den Tod"

(R: Heinz Thiel, 1963) Fotograf: Peter Süring

Filmstill zu "Reserviert für den Tod"

(R: Heinz Thiel, 1963) Fotograf: Peter Süring

Filmstab

Regie
  • Heinz Thiel
Drehbuch
  • Gerhard Bengsch
  • Heinz Thiel
Kamera
  • Horst E. Brandt
Schnitt
  • Anneliese Hinze-Sokolow (auch: Sokoloff, Sokolowa, Hinze)
Darsteller
  • Hans-Peter Minetti (Erich Becker)
  • Peter (auch: Eugen Peter) Herden (Harry Korb)
  • Irma Münch (Hanna Melvien)
  • Martin Flörchinger (Dr. Jadenburg)
  • Hannjo Hasse (Hauptmann Donath)
  • Peter Sturm (Zugschaffner)
  • Heinz Hinze (Charles Renier)
  • Harry Studt (Grott)
  • Horst Schönemann (Stein)
  • Hans Klering (Blassblonder)
  • Herbert Köfer (Cellist)
  • Gertrud Brendler (Frau Simmel)
  • Klaus Gendries (Leutnant der Grenzpolizei)
  • Siegfried Nürnberger (Mitarbeiter von Donath)
  • Werner Lierck (Junger Ehemann)
  • Ingeborg Krabbe (Junge Ehefrau)
  • Hubert Hoelzke (V-Mann 1)
  • Paul Berndt (V-Mann 1)
  • Günter Goetsch (Mann mit der Aktentasche)
  • Hans Flössel (Eisenbahner)
  • Rainer R. Lange (Zeitungsmann)
  • Frank Michelis (Händler)
  • Hans Maikowski (Grenzbeamter)
  • Arthur W. Neubert (Grenzbeamter)
  • Christine Fischer (Eisenbahnerin)
  • Hans-Jürgen Stark (Zöllner)
  • Theo Weyland (Oberst Brink)
  • Heidi Staedtefeld (Stewardess)
  • Gudrun Ella (Stewardess)
  • Fredy Barten (Empfangschef)
  • Harkishan Singh (Gast)
  • Rainer Conrad (Boy)
  • Michael Maddée (Boy)
  • Klaus Friedrich (Kellner)
  • Moussa Nabe (Ausländischer Gast)
  • Diawara Dramané (Ausländischer Gast)
  • Ibraiva Sampil (Ausländischer Gast)
  • Werner Bergmann (AZKW-Angestellter)
  • Harry Clemann (Mann am Buffet (Mitropa))
  • Horst Crachert (Kellner in der Mitropa)
  • Inge Otto (Sprechstundenhilfe)
  • Lutz Wittcke (Fahrer von Donath)
  • Kurt Schölzel (Fahrer Günther)
  • Franz Ziemann (Zeitungsverkäufer)
Regieassistenz
  • Eva Brandt
Kameraassistenz
  • Peter Süring
Szenenbild
  • Alfred Tolle
Dramaturgie
  • Willi Brückner
  • Hans-Joachim Wallstein
Musik
  • Helmut Nier
Ton
  • Peter Foerster
Musikinterpret
  • Dixieland-Gruppe der Dresdner Tanzsinfoniker (Musikgruppe) (Leitung: Günter Hörig)
Kostüm
  • Werner Bergemann
Maske
  • Stefan Jezierski
  • Anita Hering
  • Karin Menzel
Requisite
  • Alfred Schütz
Produktionsleitung
  • Erich Kühne
Aufnahmeleitung
  • Christel Kruse
DEFA-Fotograf
  • Peter Süring

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Dopo aver svolto per i servizi segreti un semplice incarico particolarmente lucrativo a Stoccolma, l'ingegnere Erich Becker è ora chiamato a tornare nella sua Erfurt per fare dello spionaggio militare. Sarà suo compito convincere un esperto a lasciare la DDR. Seduto sul treno con la sua ex compagna Hanna, apprende che terzo marito di lei, che li raggiungerà alla stazione di Fulda, è un traditore che, poco prima del confine, andrà eliminato. Becker è inorridito, soprattutto quando scopre che la vittima è il suo amico Harry Korb. Per avergli rivelato la sua missione, Becker pagherà con la vita. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram