Filmdatenbank

Zurück

Signale - Ein Weltraumabenteuer

Regie: Gottfried Kolditz, 122 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR), Polen
DEFA-Studio für Spielfilme / Przedsiebiorstwo Realizacji Filmów (PRF) "Zespoly Filmowe", 1970
DEFA-Studio für Spielfilme

Film-/Videoformat
70 mm
Länge in m
3333
Sonstiger Titel
Sygnaly MMXX
Englischer Titel
Signals - An Adventure In Space
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Rasch, Carlos: "Asteroidenjäger", Roman
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Signale - Ein Weltraumabenteuer"

Kurzinhalt (Deutsch)

(Koproduktion DDR/Polen)

Mitte des 21. Jahrhunderts. Raumschiffkommandant Veikko von der "Laika" stellt für einen Routinekontrollflug eine besondere Mannschaft zusammen, denn er hat die Absicht, diesen Flug zur Suche nach dem verschollenen Forschungsschiff "Ikaros" zu nutzen. Als sich die "Laika" auf dem Planetengürtel zwischen Mars und Jupiter befindet, fängt der Funker Konrad fremde Funksignale auf. Kurz darauf haben sie das Wrack der "Ikaros" auf ihrem Radarschirm, doch von der Besatzung keine Spur. Die Deutung der Funkzeichen als Signale einer fremden Zivilisation lässt unter der Mannschaft Angst vor einer Bedrohung aufkommen. Kommandant Veikko jedoch ist davon überzeugt, dass Wesen, die sich auf einem so hoch entwickelten technischen Niveau befinden, die Periode der Feindschaft und Aggression längst überwunden haben. Und so kann die Besatzung der "Ikaros" gerettet werden.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Signale - Ein Weltraumabenteuer"

(R: Gottfried Kolditz, 1970) Fotografen: Manfred Damm, Detlef Hertelt, Kurt Schulze, Heinz Wenzel

Filmstill zu "Signale - Ein Weltraumabenteuer"

(R: Gottfried Kolditz, 1970) Fotografen: Manfred Damm, Detlef Hertelt, Kurt Schulze, Heinz Wenzel

Filmstab

Regie
  • Gottfried Kolditz
Drehbuch
  • Claus-Ulrich Wiesner
  • Gottfried Kolditz
Kamera
  • Otto Hanisch
  • Kurt Marks (Spezialaufnahmen)
  • Stanislaw Dülz (Spezialaufnahmen)
Schnitt
  • Helga Gentz
Darsteller
  • Piotr Pawlowski (Veikko)
  • Jewgeni Sharikow (Pawel)
  • Gojko Mitić (Terry)
  • Alfred Müller (Konrad)
  • Helmut Schreiber (Gaston)
  • Irena Karel (Juana)
  • Soheir Morshedy (Samira)
  • Iurie Darie (Kommandant)
  • Karin Ugowski (Krystina)
  • Zbigniew Sawan (Leiter der Raumstation Luna-Nord)
  • Friedrich Richter (Leiter der Raumsicherheitszentrale)
  • Aubrey Pankey (Älterer Wissenschaftler)
  • Marianne Christina Schilling (Chefkoordinatorin)
  • Jean Hounsinou (Navigator Luna-Nord)
  • Berndt Renne (Übergabeingenieur)
  • Fred Ludwig (Ingenieur in Luna-Nord)
  • Fritz Mohr (Navigator Ikaros)
  • Ewa Szykulska (Rosi)
  • Promod Pandey (Inder)
  • Anh Dao Pham Huy (Mongolin)
  • Zerempel Sancha (Ingenieurpersonal)
  • Marimi Takahashi (Ingenieurpersonal)
  • Masaru Takahashi (Ingenieurpersonal)
  • Touré Beubacar (Ingenieurpersonal)
  • Almany Gen Silly Souvave (Ingenieurpersonal)
  • Pinto Da Costa (Ingenieurpersonal)
  • Aicha Benfata (Ingenieurpersonal)
  • Sunil Das Gupta (Ingenieurpersonal)
  • Frank Plange (Ingenieurpersonal)
  • Sunil Sen Gupta (Kontrollpersonal)
  • Diawara Dramané (Kontrollpersonal)
Regieassistenz
  • Gerda Eggers-Ebert
  • Maria Starzenska
Kameraassistenz
  • Detlef Hertelt
  • Kurt Schulze
Szenenbild
  • Erich Krüllke
  • Werner Pieske
  • Jochen (auch: Joachim) Keller
  • Roman Wolyniec
Dramaturgie
  • Thea Richter
Musik
  • Karl-Ernst Sasse (Und elektronische Klanggestaltung)
  • Addy Kurth (Musikdramaturgie)
Ton
  • Georg Gutschmidt
  • Klaus Wolter
Kostüm
  • Günther Schmidt
  • Marianne Schmidt
Maske
  • Kurt Tauchmann
  • Christa (auch: Christel) Grewald
  • Miroslaw Jakubowski
Produktionsleitung
  • Dorothea Hildebrandt
  • Marceli Nowak
Aufnahmeleitung
  • Gerrit List
  • Lechoslaw Szuttenbach
  • Henryk Strzebiecki
Gestaltung
  • PGH HAWEGE Schönbrunn Ullrich Meyer (Modellanfertigung)
Beratung
  • Heinz Mielke
  • Olgierd Wolczek
DEFA-Fotograf
  • Manfred Damm
  • Heinz (auch: Hein) Wenzel
Synchronisation (Sprecher)
  • Eberhard Mellies (Veikko)
  • Thomas Kästner (Pawel)
  • Karl (auch: Karl-Heinz; Karl-Heinrich) Sturm (Terry)
  • Karin Schröder (Juana)
  • Evamaria Bath (Samira)
  • Jürgen Frohriep (Kommandant)
  • Wolfgang Kieling (Älterer Wissenschaftler)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

A metà del XXI secolo, il comandante della navicella spaziale "Laika" mette insieme un equipaggio particolare per un giro di ricognizione alla ricerca della perduta navicella "Ikaros". Quando si trova nell'orbita fra Marte e Giove, il radar della Laika intercetta dapprima dei segnali sconosciuti, poi ciò che resta dell'Ikaros. Non essendoci traccia dell'equipaggio, il team della Laika capisce che i segnali apparsi sul radar sono stati inviati da una civiltà ignota. Il comandante Veikko, tuttavia, tranquillizza il suo equipaggio: una civiltà che padroneggia un tale livello tecnologico, ha superato la fase delle rivalità e aggressioni. L'equipaggio procede con il salvataggio dell'"Ikaros". (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram