Filmdatenbank

Zurück

Vom Fröschlein und seinem Reifen

Regie: Heinz Nagel, Farbe, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Trickfilme, 1964

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
105
Trickart
Silhouettenfilm
Englischer Titel
The Little Frog and His Tire
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de

Kurzinhalt (Deutsch)

Ein junges Fröschlein springt aus dem Teich, um die Welt zu beäugen. Es findet sie wunderschön, denn es kennt noch nicht die Gefahr, die ihm vom Storch droht. Beinahe wird es gefressen, aber es kann sich retten, indem es dem Storch seinen Spielzeugreifen in den Schnabel klemmt.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstill zu "Vom Fröschlein und seinem Reifen"

(R: Heinz Nagel, 1964) Fotograf: Heinz Nagel

Filmstill zu "Vom Fröschlein und seinem Reifen"

(R: Heinz Nagel, 1964) Fotograf: Heinz Nagel

Filmstab

Regie
  • Heinz Nagel
Drehbuch
  • Heinz Nagel
Kamera
  • Heinz Nagel
Schnitt
  • Anita Maucksch
Szenarium
  • Katharina Benkert
Szenenbild
  • Gottfried Reinhardt
Dramaturgie
  • Katharina Benkert
Musik
  • Günter Hörig
  • Addy Kurth (Musikbearbeitung)
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Ernst Schade
  • Eberhard Wiedrich (Gesamtleitung)
Gestaltung
  • Gottfried Reinhardt (Figuren; Silhouetten)
Animation
  • Heinz Nagel (Puppenführung)

Kurzinhalt (Englisch)

A little frog jumps out of the pond and wants to see the world. He is excited about all his new discoveries… until he meets the dangerous stork, who almost eats him. Luckily, he manages to escape at the last minute.

(Source: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram