DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Abschiedsdisco

Regie: Rolf Losansky, 90 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1989

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2475
Englischer Titel
The Farewell - Disco
Premierendatum
Anlaufdatum (für Kino)
Literarische Vorlage
Nowotny, Joachim: "Abschiedsdisco", Erzählung
Filmplakat zu "Abschiedsdisco"

Kurzinhalt (Deutsch)

Der fünfzehnjährige Henning ist vom Tod seiner Freundin Silke, seiner ersten Liebe, schwer erschüttert. Er ist verstört, die Tröstungen von Dixie sind ihm lästig. Er entschliesst sich, zum Großvater zu fahren, der im Dorf Wussina im Braunkohlengebiet lebt. Das Dorf muss der Kohle weichen, doch der Alte weigert sich, ins Altersheim zu gehen. Henning erfährt dort ein anderes Sterben. Bagger fressen sich durch die Landschaft, alles Leben vernichtend. In der fast verlassenen Gegend begegnet er verschiedenen Menschen. Einem Plünderer und dem alten Dorfkauz, der Tiere einsammelt, um sie zu retten. Eine Frau in der Disco, die geschlossen wird, macht ihm unzweideutige Angebote. Er beobachtet ein junges Paar, das sich in der gespenstischen Umgebung liebt. Dem Jungen stellen sich Fragen nach der Verantwortung des Menschen beim Umgang mit der Erde. Am Ende pflanzt er mit der Schulfreundin Dixie Bäumchen in einer fast toten Landschaft.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Abschiedsdisco"

(R: Rolf Losansky, 1989) Fotograf: Rigo Dommel

Filmstill zu "Abschiedsdisco"

(R: Rolf Losansky, 1989) Fotograf: Rigo Dommel

Filmstab

Regie
  • Rolf Losansky
Drehbuch
  • Rolf Losansky
Kamera
  • Helmut Grewald
  • Hans-Jürgen Reinicke
Schnitt
  • Ilona Thiel
Darsteller
  • Holger Kubisch (Henning)
  • Dana Brauer (Silke)
  • Susanne Saewert (Dixie)
  • Horst Schulze (Hennings Uropa)
  • Jaecki Schwarz (Hennings Vater)
  • Ellen Hellwig (Hennings Mutter)
  • Fritz Marquardt (Alter Kauz)
  • Daniela Hoffmann (Magda)
  • Annelise Matschulat (Alte Frau)
  • Wolfgang Winkler (Zaunmann)
  • Gert-Hartmut Schreier (Der Bärtige)
  • Viola Schweizer (Frau Karin)
  • Susanne Worch (Frau Brode)
  • Gerhard Rachold (Pfarrer)
  • Hartmut Beer (Älterer Polizist)
  • Monika Dortschy (Silkes Mutter)
  • Horst Damm (Silkes Vater)
  • Anita Herbst (Alte Frau)
  • Dieter Jäger (Schuldirektor)
  • Blanche Kommerell (Dixies Mutter)
  • Reneé Kubsch (Lehrerin)
  • Wolfgang Krone (Friedhofsarbeiter)
  • Thea Schmidt-Keune (Ältere Ehefrau)
  • Victor Keune (Älterer Ehemann)
  • Detlef Neuhaus (Dixies Vater)
  • Wilfried Pucher (Kriminalpolizist)
  • Bernd-Uwe Reppenhagen (Junger Polizist)
  • Sabine Steglich (Junge Frau)
  • Erik Veldre (Brigadier)
  • Theresia Wider (Lehrerin)
  • Sebastian Weiß (Zaunmanns Junge)
  • Anke Schäfer (Zwilling (Kind))
  • Uwe Schäfer (Zwilling (Kind))
  • Roland Kuchenbuch (Urnenträger)
  • Peter Bügler (Waldarbeiter)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Martina Schmidt
  • Benjamin Boenig
Kameraassistent
  • Klaus Kolbe
Szenarium
  • Joachim Nowotny
Szenenbild
  • Jochen Keller
Dramaturg
  • Werner Beck
Komponist
  • Reinhard Lakomy
Ton
  • Brigitte Pradel
  • Wolfgang Großmann
  • Helga Kadenbach (Tonmischung)
Kostüm
  • Barbara Braumann (geb. Müller)
Maske
  • Willi Gesche
  • Heike Morsdorf
Produktionsleitung
  • Harald Fischer
DEFA-Fotograf
  • Rigo Dommel

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram