DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Allez Hopp

Regie: Hans Fritz Köllner, Spielfilm
DEFA-Studio für Spielfilme, 1946

Kurzinhalt

Ein Zirkus- und Varietéfilm: Um den Namen seiner Familie wieder auf die Liste der Zirkus-Weltattratktionen zu bringen, trainiert der alte Karl Urmann mit seinen Kindern eine Pferdenummer. Bei einem Trapezakt hatte sich Karl verletzt, während sein Bruder tödlich verunglückt war. Noch immmer ist ihm das Glück nicht wieder hold: Er wird von einem Pferd getreten und stirbt. Verbittert beschwört er seine Tochter Claudia den Zirkus zu verlassen und zu der Witwe seines Bruders, Paula, zu ziehen. Claudia arbeitet als Haushälterin und Sekretärin und trainiert nebenbei Kunststücke ein. Nach ein paar Jahren ist sie fähig, ihre eigene Revue in der "Scala" zu starten. Als Partner hofft sie auf ihren Bruder Freddy, der in der Zwischenzeit mit einem zwielichtigen Artisten (Matsu) in den USA aufgetreten ist. Matsu versucht, mithilfe seiner Vertrauten Patsy Freddy zu einem Vertrag zu bewegen. Freddy jedoch erkennt, wohin er wirklich gehört und kehrt zu seiner Schwester zurück.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Hans Fritz Köllner
Drehbuch
  • Hans Fritz Köllner
Kamera
  • Heinz von Jaworsky
Schnitt
  • Fritz Stapenhorst
Darsteller
  • Ernst Stahl-Nachbaur (Carl Urmann)
  • Babsi Schulz-Reckewell (Claudia Urmann)
  • Alfred Cogho (Freddy Urmann)
  • Hilde Körber (Paula Urmann)
  • Paul Henckels (Schallinger)
  • Herbert Wilk (Dr. Raimund)
  • Hans Kleringer (Fred Matsu)
  • Aribert Grimmer (Zirkusdirektor Holl)
  • Sonja Ziemann (Patsy)
  • Lilli Schönborn (Scheuerfrau)
  • Werner Pledath (Hinze)
  • Harry Gillmann (Assistent Timpe)
  • Walter Strasen (Stallmeister Paetz)
Kameraassistent
  • Heinz Czygan
Komponist
  • Hans Georg Schütz
Ton
  • Klaus Jungk
Kostüm
  • Vera Mügge
Produktionsleitung
  • Eduard Kubat

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Per riscrivere il suo cognome nella lista delle più grandi famiglie circensi, Karl Urmann studia assieme ai figli un numero coi cavalli. Feritosi già una volta in un incidente al trapezio, costato la vita al fratello, Karl viene calpestato da un cavallo e muore supplicando la figlia Claudia ad abbandonare il circo e trasferirsi dalla zia Paula. Qui la ragazza lavora come domestica e segretaria, continuando ad allenarsi. Dopo qualche anno è pronta a portare in scena il suo spettacolo. Al suo fianco spera di ritrovare Freddy, suo fratello, ora negli USA dove si esibisce con l’infido Matsu. Con l’aiuto di Patsy, Matsu cerca di convincere Freddy a sottoscrivere un contratto, ma il ragazzo ritorna dalla sorella. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel