DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Blinder Alarm

Regie: Johannes (auch: Jan) Hempel, 7 Min., fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für populärwissenschaftliche Filme, 1954

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
183
Trickart
Puppentrick
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Einem aufmerksamen passanten kommt das Treiben einiger Schriftmaler sehr verdächtig von. Als Ergebnis ihrer künstlerischen Bemühungen erscheint an der Wand die besatzerfeindliche Losung AMI GO HOME entstanden zu sein. Dem empörten Bürger gelingt es nicht, die Handwerker zum Entfernen der Schrift zu bewegen- er erntet nur Heiterkeit. Die endlich alarmierte Polizeiund die Vertreter der Besatzungsmacht können an der Beschriftung nichts Anstößiges feststellen, denn aus den Buchstaben hat sich inzwischen der vollständige Firmenname "Armin Gotzschomer" entwickelt.. Am Abend übermittelt der Schriftzug aber doch die vermutete Botschaft AMI GO HOME, denn die Maler haben einige Buchstaben mit Leuchtfarbe hervorgehoben.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstill zu "Blinder Alarm"

(R: Johannes Hempel, 1954) Fotograf: Rolf Sperling

Filmstill zu "Blinder Alarm"

(R: Johannes Hempel, 1954) Fotograf: Rolf Sperling

Filmstab

Regie
  • Johannes (auch: Jan) Hempel
Drehbuch
  • Johannes (auch: Jan) Hempel
  • W. K. Schweikert
Kamera
  • Rolf Sperling
Schnitt
  • Manfred Porsche
Szenarium
  • W.K. Schweickert
Szenenbild
  • Johannes (auch: Jan) Hempel
Dramaturg
  • Erich Legler
Komponist
  • Friedel-Heinz Heddenhausen (Pseudonym: Friedrich Heide)
Ton
  • Günter Lambert
Produktionsleitung
  • Irmgard Becker
Gestaltung
  • Kollektiv Hempel

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel