DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Leben beginnt

Regie: Heiner Carow, 118 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1959

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
3254
Sonstiger Titel
Probleme der Jugend
Englischer Titel
Life Begins
Premierendatum
Anlaufdatum

Kurzinhalt

Erika Schenk und Rolf Gruber leben in einer Kleinstadt unweit Berlins und besuchen die 12. Klasse der Oberschule. Sie sind glücklich zusammen, doch ihre Liebe wird einer schweren Belastung ausgesetzt. Erikas Vater, Oberarzt im Krankenhaus und ehemaliger Chef einer Privatklinik in Tilsit, ist unzufrieden und flieht nach Westberlin. Die Tochter entscheidet sich schweren Herzens, mit dem Vater zu gehen. Nachdem die Faszination des Neuen verflogen ist, der Vater keine Arbeit bekommt und zur Bundeswehr ausweicht und Erika allein in Westberlin zurückbleibt, ist ihre Stimmung auf dem Nullpunkt. Ein Besuch Rolfs bewegt sie nicht zur Rückkehr, da sie sich in ihren Cousin Benno verliebt hat. Rolf bekommt wegen seiner Westberlinreise Schwierigkeiten und verläßt die Schule. Nach einem Selbstmordversuch entschließt sich Erika dann doch, in die DDR zurückzukehren.

Filmtext: Das Leben beginnt. Eine Filmerzählung von Kurt und Jeanne Stern. Berlin: Aufbau-Verlag 1959.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Heiner Carow
Drehbuch
  • Kurt Stern
  • Jeanne Stern
Kamera
  • Götz Neumann
Schnitt
  • Ilse Peters
Darsteller
  • Erik Veldre (Rolf Gruber)
  • Wilhelm Koch-Hooge (Dr. Schenk)
  • Raimund Schelcher (Direktor Gruber)
  • Manja Behrens (Frau Brenner)
  • Doris Abeßer (Erika Schenk)
  • Adolf Peter Hoffmann (Willi Brenner)
  • Rolf Ludwig (Benno Brenner)
  • Hans Lucke (Lehrer Lietzow)
  • Marga Legal (Frau Gruber)
  • Gertrud Brendler (Frau Zaulek)
  • Horst Kube (Bauleiter Reiling)
  • Hartmut Reck (Werner)
  • Gisela May (Chefärztin)
  • Inge Keller (Leiterin des Kindergartens)
  • Ruth Maria Kubitschek (Geheimrätin)
Szenenbild
  • Willy Schiller
Dramaturg
  • Konrad Schwalbe
Komponist
  • Kurt Schwaen
Kostüm
  • Rosemarie Wandelt
DEFA-Fotograf
  • Hans Bernd Baxmann

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Erika Schenk e Rolf Gruber vivono in un paesino non lontano da Berlino, dove frequentano la seconda liceo. Si amano, ma la loro felicità viene messa a dura prova. Insoddisfatto, il padre di Erika, primario in un ospedale ed ex direttore sanitario di una clinica privata a Tilsit, scappa a Berlino ovest. A malincuore la figlia decide di seguirlo. Finita l'euforia per la nuova realtà, dopo che il padre non trovando lavoro si è arruolato nell'esercito, Erika resta sola a Berlino ovest, con il morale a pezzi. Innamorata del cugino Benno, neanche la visita di Rolf la convincerà a rientrare. La gita all'ovest costringe il ragazzo ad abbandona la scuola. Dopo un tentativo di suicidio, Erika rientra nella RDT. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel