DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Das Stacheltier - dschungeltöne*

Regie: Gottfried Kolditz, sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1958

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
152
Sonstiger Titel
Das Stacheltier, 1958 Folge 129; Hua-Hua

Kurzinhalt

Ein geschäftstüchtiger Manager der Musikbranche, Columbus G. Miller, fordert von seinem Komponisten Streichgarn publikumswirksame Unterhaltungsschlager. Das Geheul eines jungen Mädchens bringt ihn auf die Idee, aus ihr einen noch nie dagewesenen "Heulstar" aufzubauen. Die heulende Sexbombe Marsa Orionte, begleitet von Geräuschmusik, findet als Weltsensation ihre Anhänger...

Filmstab

Regie
  • Gottfried Kolditz
Drehbuch
  • Gottfried Kolditz
Kamera
  • Günter Eisinger
Schnitt
  • Ursula Kahlbaum
Darsteller
  • Rita Zabekow (Marsa Orionte, die heulende Sexbombe)
  • Hans W. Hamacher (Musikmanager Columbus G. Miller)
  • Hubert Suschka (Jackie, sein Assistent)
  • Gerd E. Schäfer (Komponist Streichgarn)
  • Fritz Schlegel (Dicker)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Margarete Keufner
Szenenbild
  • Hans-Jörg Mirr
Dramaturg
  • Irma Lengersdorf
Komponist
  • Günter Hauk
Kostüm
  • Hans Kieselbach
DEFA-Fotograf
  • Karin Blasig

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Columbus G. Miller, abile manager del settore musicale, chiede al compositore Streichgarn di produrre musica leggera di grande successo. Attratto dal pianto di una ragazzina, decide di trasformarla nella prima vera "star del pianto". Le lacrime versate dalla sexy Marsa Orionte spopoleranno in tutto il mondo... (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel