DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der tapfere Schulschwänzer

Regie: Winfried Junge, 66 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1967

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
1815
Sonstiger Titel
Eine selten dusslige Geschichte; Eine ganz dusslige Geschichte
Englischer Titel
The Valiant Truant
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Der tapfere Schulschwänzer"

Kurzinhalt (Deutsch)

Statt zur Schule zu gehen, bummelt der kleine Thomas durch die Straßen von Berlin. Dabei entdeckt er einen Wohnungsbrand und alarmiert sofort die Feuerwehr, wodurch zwei Kinder gerettet werden können. als ein Feuerwehrmann ihm danken und seinen Namen aufschreiben will, läuft Thomas davon - weil er ja eigentlich in der Schule sein müßte. Am nächsten Tag steht seine anonyme Heldentat in der Zeitung, das Weglaufen wird als Bescheidenheit ausgelegt. Die Lehrerin spricht mit den Kindern darüber und Thomas gerät in Gewissenskonflikte. Er kann sich nicht zu der Tat bekennen, da er fürs Schuleschwänzen Zahnschmerzen vorgegeben hat. Die Feuerwehrleute finden ihn und wollen ihm zusammen mit den Geretteten danken. Da bekennt sich Thomas tapfer zu seiner Lüge.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Der tapfere Schulschwänzer"

(R: Winfried Junge, 1967) Fotograf: Alexander Schittko

Filmstill zu "Der tapfere Schulschwänzer"

(R: Winfried Junge, 1967) Fotograf: Alexander Schittko

Filmstab

Regie
  • Winfried Junge
Drehbuch
  • Wera Küchenmeister
  • Claus Küchenmeister
  • Winfried Junge
Kamera
  • Claus Neumann
Schnitt
  • Lotti Mehnert
Darsteller
  • André Kallenbach (Thomas Lohmann)
  • Hartmut Tietz (Dieter, Thomas´ Freund)
  • Günter Ott (Thomas´ Vater)
  • Jessy Rameik (Lehrerin)
  • Christoph Engel (Schuldirektor)
  • Ilse Voigt (Oma Krüger)
  • Susanne Weser (Kleine Andrea)
  • Lutz Erdmann (Arzt)
  • Dieter Stark (Wirt)
  • Karl-Heinz Liedko (ABV)
  • Ingo Kallenbach (Thomas' Bruder)
  • Uwe Hase (Matrose)
  • Hartmut Kopp (Junger Mann mit Zeitung)
  • Gerhild Leider (Pionierleiterin)
  • Manfred Bendik (Fotoreporter)
  • Willi Wolter (Hausmeister)
  • Ulrike Burmeister (Klassenkameradin)
  • Armin Schnelle (Klassenkamerad)
  • Christine Kloock (Klassenkameradin)
  • Michael Grimm (Klassenkamerad)
  • Frank Grodde (Klassenkamerad)
  • Günter Noack (Klassenkamerad)
  • Manfred Warnecke (Klassenkamerad)
  • Uwe Schenk (Klassenkamerad)
  • Angelika Linke (Klassenkameradin)
  • Christina Hoff (Klassenkameradin)
  • Harald König (Klassenkamerad)
  • Peter Matz (Klassenkamerad)
  • Jürgen Kapé (Klassenkamerad)
  • Sabine Prengel (Klassenkameradin)
  • Brigitte Fischer (Kind)
  • Andrea Gängelbach (Kind)
  • Sabine Bessert (Kind)
  • Andrea Missok (Kind)
  • Hendrik Finsel (Kind)
  • Angela Finsel (Kind)
  • Uwe Kalina (Kind)
  • Tilo Szezech (Kind)
  • Ilona Pewestorf (Kind)
  • Gerald Bernsee (Kind)
  • Peter Tunk (Kind)
  • Andreas Oertel (Kind)
  • Gudrun Schleske (Kind)
  • Rudi Mösch (Oberst der Feuerwehr)
  • Wolfdietrich Goldbach (Oberlöschmeister)
Szenenbild
  • Erich Kulicke
Dramaturgie
  • Anne Pfeuffer
Musik
  • Peter Gotthardt
Ton
  • Hans-Joachim Kreinbrink
Maske
  • Margarete Walther
Produktionsleitung
  • Heinz Kuschke
Aufnahmeleitung
  • Heinz Bullerjahn
  • Christel Kruse
DEFA-Fotograf
  • Alexander Schittko

Kurzinhalt (Englisch)

Thomas, a schoolboy from grade 4a, ditches school on a sunny day and spends his time in the streets of Berlin. Then, he suddenly discovers a burning flat and immediately calls the fire brigade. His quick help helps to save the lives of two small children. But when a fire-fighter wants to thank him and asks for his name, little Thomas runs away - he has a guilty conscience for ditching school. On the next day, his good deed is praised in the newspaper and his teacher talks about the anonymous lifesaver in class. Thomas does not know how to react, because he said that he missed school because of a tooth ache. But in the end, Thomas admits his lie to the fire-fighters, who in the meantime have detected the lifesaver.

(Quelle: filmportal)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram