DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Der Traum des Hauptmann Loy

Regie: Kurt Maetzig, 88 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1961

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2418
Englischer Titel
Captain Loy´s Dream
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Schreyer, Wolfgang: "Der Traum des Hauptmann Loy", Roman

Kurzinhalt

Ein amerikanisches Militärflugzeug bringt sechs Personen, die an einem NATO-Manöver teilgenommen haben, von Tripolis nach Oslo. Unter ihnen befinden sich der englische Hauptmann Loy und Corporal Doris Graves von der United States Air Force. Während des Fluges kommen sich die beiden näher, und sie bedauern, dass die Reise am Abend zu Ende sein wird. Doch alles wird anders. Der Flugkapitän hat Order erhalten, auf einem deutschen NATO-Flughafen einen Agenten aufzunehmen, der auf einer sowjetischen Insel wieder abgesetzt werden soll. Zwischen den Personen an Bord kommt es zu Streit und Schußwechsel und mit einem sowjetischen Jäger zum Feuergefecht, was eine Notlandung zur Folge hat. Loy wird von einem Schnellboot gerettet. Im sowjetischen Lazarett entschließt er sich, den Vorfall wahrheitsgemäß zu schildern - auch den Tod von Doris, die von dem Agenten im Flugzeug erschossen wurde.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Kurt Maetzig
Drehbuch
  • Kurt Maetzig
Kamera
  • Karl Plintzner
Schnitt
  • Lena Neumann
Darsteller
  • Horst Drinda (Hauptmann Loy)
  • Christine Laszar (Corporal Doris Graves)
  • Ulrich Thein (Eddy Sharp)
  • Jana Brejchová (Patricia Binchy)
  • Heinz Hinze (Mister Macauley)
  • Ekkehard Schall (Baron Studnitz-Sternberg)
  • Ivan Malré (Dr. Spencer)
  • Günther Simon (Oberleutnant Rodney)
  • Werner Lierck (Sergeant Flip Laski)
  • Fred Düren (Leutnant Rex Martin)
  • Stefan Lisewski (Bordmechaniker Mike O'Connor)
  • Reiner Adler (Funker Bartolomeo)
  • Walter Jupé (Major des Luftwaffen-Geheimdienstes Anast)
  • Siegfried Weiß (Oberst Nelson)
  • Herbert Köfer (General Byrd)
  • Willi Neuenhahn (Major Ford)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Doris Borkmann
Szenarium
  • Kurt Maetzig
Szenenbild
  • Paul Lehmann
Dramaturg
  • Gerhard Hartwig
Komponist
  • Helmut Nier
Musikinterpret
  • Rundfunkorchester (Leitung: Walter Eichenberg)
Kostüm
  • Walter Schulze-Mittendorff
DEFA-Fotograf
  • Waltraut Pathenheimer

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Un aereo militare americano deve riportare sei membri di una missione NATO, fra cui il capitano inglese Loy e la caporale Doris Graves della United States Air Force, da Tripoli a Oslo. Durante il volo i due si conoscono meglio. Proprio quando deplorano l'imminente fine del viaggio, il pilota riceve l'ordine di prelevare un agente in un aeroporto tedesco della NATO e portarlo su un'isola sovietica. Fra i passeggeri scoppia la lite, con tanto di spari e, dopo uno scontro a fuoco con un caccia sovietico, l'aereo è costretto a effettuare un atterraggio d'emergenza. Loy viene salvato da una motovedetta. Ricoverato nell'ospedale militare sovietico decide di raccontare la verità sull'accaduto - anche sulla morte di Doris, uccisa dall'agente. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram