DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Die Mörder sind unter uns

Regie: Wolfgang Staudte, 87 Min., sw, Spielfilm
Deutschland (Sowjetische Zone)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1946

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2400
Sonstiger Titel
Den Mann, den ich erschießen werde
Englischer Titel
The Murderers Are Among Us
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD + Blu-ray: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa
DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa
DVD: Bundeszentrale für politische Bildung / Goethe-Institut

Kurzinhalt

Berlin 1945. Susanne Wallner, eine junge Fotografin, kehrt aus dem Konzentrationslager zurück, doch ihre Wohnung ist besetzt. Hier lebt seit kurzem der aus dem Krieg heimgekommene Chirurg Mertens, der seine furchtbaren Erinnerungen mit übermäßigem Alkoholgenuß zu verdrängen sucht. Die beiden arrangieren sich, und mit Susannes Hilfe findet Dr. Mertens langsam wieder zu sich selbst. Da begegnet ihm sein ehemaliger Hauptmann Brückner, nun ein aalglatter Geschäftsmann, dem es egal ist, ob er aus Stahlhelmen Kochtöpfe macht, oder umgekehrt. Mertens‘ Gewissen rebelliert, und am Weihnachtsabend 1945 will er Sühne fordern für ein von Brückner drei Jahre zuvor im Osten befohlenes Massaker an Frauen, Kindern und Männern. Im letzten Moment kann Susanne ihn davon überzeugen, daß die Vergeltung solcher Schuld keine Privatangelegenheit ist, sondern der Kriegsverbrecher vor ein Gericht gehört.

(Filmtext: Ellen Blauert (Hrsg.): Die Mörder sind unter uns. Ehe im Schatten. Die Buntkarierten. Rotation. Vier Filmerzählungen nach bekannten DEFA-Filmen. Berlin: Henschelverlag 1969.)

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Wolfgang Staudte
Drehbuch
  • Wolfgang Staudte
Kamera
  • Friedl Behn-Grund
  • Eugen Klagemann
Schnitt
  • Hans Heinrich
Darsteller
  • Hildegard Knef (Susanne Wallner)
  • Ernst Wilhelm Borchert (Dr. Mertens)
  • Erna Sellmer (Frau Brückner)
  • Arno Paulsen (Ferdinand Brückner)
  • Michael Günther (ihr Kind Herbert)
  • Christian Schwarzwald (ihr Kind Otto)
  • Robert Forsch (Mondschein)
  • Marlise Ludwig (Sonja)
  • Hildegard Adolphi (Daisy)
  • Albert Johannes (Bartholomäus)
  • Ursula Krieg (Carola Schulz)
  • Wolfgang Dohnberg (Fritz Knochenhauer)
  • Ernst Stahl-Nachbaur (Arzt)
  • Wanda Peterss (Schwester)
  • Käthe Jöken-König (Kundin)
  • Christiane Hanson (Dienstmädchen)
  • Elly Burgmer (Mutter des kranken Kindes)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Hans Heinrich
Szenenbild
  • Otto Hunte
  • Bruno Monden
Komponist
  • Ernst Roters
Ton
  • Klaus Jungk
Kostüm
  • Gertraude Recke
Produktionsleitung
  • Herbert Uhlich
DEFA-Fotograf
  • Eugen Klagemann

Kurzinhalt (English)

For many years The murderers are among us set the tone for the postwar discussion of German gulit and atonement. According to The New York Times (4/11/02) it is the "noirish debut of the postwar German film industry, wich baldly confronted issues of guilt for mass murder." The story’s lack of explicit references to Jews and their fate at the hands of the Nazis now seems incongruous in this otherwise forthright film and reveals much about the contradictions of the early postwar period. Hildegard Knef’s first major screen role.

(Source: DEFA Film Library - Shadows and Sojourners)

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Nel 1945 Susanne Wallner, una giovane fotografa sopravvissuta al campo di concentramento rientra a Berlino, ma trova il suo appartamento occupato dal Dott. Mertens, un chirurgo militare ossessionato dalle atrocità a cui ha assistito durante la guerra. Il Dott. Mertens scopre che un suo superiore, responsabile di vari crimini, si è riciclato come rispettabile industriale. Vorrebbe ucciderlo, ma ne è distolto dall'amore per Susanne che lo convince a denunciarlo. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel