DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Jana und Jan

Regie: Helmut Dziuba, 86 Min., Farbe, Spielfilm
Deutschland
DEFA Studio Babelsberg GmbH / Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), 1991 - 1992

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2382
Sonstiger Titel
Zwei im Werkhof
Englischer Titel
Jana And Jan
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Härtel, Manfred: "Jana und Jan", Erzählung
Veröffentlichungen
DVD: University of Massachusetts (UMASS) - DEFA Film Library / www.umass.edu/defa

Kurzinhalt (Deutsch)

Ein Jugendwerkhof 1989 in der DDR. Ein Neuer wird eingeliefert, der fünfzehnjährige elternlose Jan. Die zwei Jahre ältere Jana wettet, dass sie Jan zum Mann machen wird. Aus der Verführung wird eine gegenseitige tiefe Zuneigung. Die anderen sind wütend, dass Jana ihnen den Spaß verdorben hat, sie terrorisieren die beiden, die sich auf dem Dachboden ein Versteck für zärtliche Stunden schaffen. Jana wird schwanger, will das Kind trotz der dunklen Zukunftsaussichten behalten. Jan wird zeitweise in eine andere Anstalt verlegt. Die beiden kommen jedoch wieder zusammen und ihre Liebe erweist sich als stärker, als alle glaubten. Nach der Öffnung der Mauer im Herbst 1989 fliehen sie aus dem Werkhof. An der ehemals so stark bewachten Grenze angekommen, setzen bei Jana die Wehen ein.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Jana und Jan"

(R: Helmut Dziuba, 1991 - 1992) Fotograf: Siegfried Skoluda

Filmstill zu "Jana und Jan"

(R: Helmut Dziuba, 1991 - 1992) Fotograf: Siegfried Skoluda

Filmstab

Regie
  • Helmut Dziuba
Drehbuch
  • Helmut Dziuba
Kamera
  • Helmut Bergmann
Schnitt
  • Rita Reinhardt
Darsteller
  • Kristin Scheffer (Jana)
  • René Guß (Jan)
  • Julia Brendler (Julia)
  • Corinna Stockmann (Lady)
  • Dirk Müller (Sir)
  • Marco Neumann (Petzer)
  • Karin Gregorek (Natter)
  • Peter Sodann (Chef)
  • Harald Warmbrunn (Bulling)
  • Bärbel Röhl (Patientin)
  • Eduard Burza (Schwarzer Teufel)
  • Sandra Pollack (Jugendliche)
  • Ramona Brötler (Jugendliche)
  • Johanna Dietrich (Jugendliche)
  • Franziska Henschel (Jugendliche)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Barbara Mädler
  • Bernd Sahling
Szenarium
  • Helmut Dziuba
Szenenbild
  • Heinz Röske
Dramaturg
  • Peter Jakubeit
Komponist
  • Christian Steyer
Kostüm
  • Elke Hersmann
Maske
  • Franziska Berger
  • Martina Marten
Redakteur
  • Christoph Holch
DEFA-Fotograf
  • Siegfried Skoluda

Auszeichnungen

  • Bayerischer Filmpreis 1992 (verliehen: 15.01.1993 in München) (1992): Regiepreis - Helmut Dziuba
  • Prädikat (Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)) (1992): Wertvoll
  • Filmfestival in San Remo (1993): Spezialpreis der Jugend

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram