DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Leben zu zweit

Regie: Herrmann Zschoche, 84 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1967

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2297
Sonstiger Titel
Ein gewisses Mädchen; Wer liebt, wird sehen
Englischer Titel
Live For Two
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Die Standesbeamtin Karin, Mitte Dreißig, seit langem geschieden, lebt mit ihrer 16jährigen Tochter Nora allein. Sie hat sich daran gewöhnt, vor allem an die Unabhängigkeit, die sie nicht mehr aufgeben möchte. Ihr neuer Freund dagegen, der Mathematiker Peter, will die Ehe. Karin findet Ausreden, schiebt ihre Tochter vor, der sie eine solche Lebensversänderung nicht zumuten können. Doch Peter bleibt hartnäckig, und so ersinnt Karin einen etwas abwegigien Plan: Peter soll sich an Nora heranmachen, ihre Sympathie gewinnen, sich von ihr einladen lassen, um sich dann in die Mutter zu verlieben. Nora allerdings durchschaut nicht nur den Plan, sondern hat bereits eigene Liebesprobleme. Und so nimmt die Geschichte ihren eigenen - unplanmäßigen - Verlauf, bis zum Happy-End.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Herrmann Zschoche
Drehbuch
  • Gisela Steineckert
Kamera
  • Roland Gräf
Schnitt
  • Rita Hiller
Darsteller
  • Marita Böhme (Karin Werner)
  • Alfred Müller (Peter Freund)
  • Evelyn Opoczynski (Nora Werner)
  • Jan Bereska (Mark)
  • Hanns-Michael Schmidt (Sascha)
  • Ilse Voigt (Frau Braun)
  • Marga Legal (Professor Wolle)
  • Walter Lendrich (Bibliothekar)
  • Brigitte Lindenberg (Sekretärin)
  • Volkmar Kleinert (Klapproth)
  • Ildiko Malich (Noras Freundin)
  • Ingrid Pollow (16jährige)
  • Evelyn Wolf (Segebrecht)
  • Kurt Miesel (Dozent)
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Angelika Mackrodt
Szenenbild
  • Christoph Schneider
Dramaturg
  • Anne Pfeuffer
Komponist
  • Jürgen Pippig (Lied "Wir sind jung")
  • Georg Katzer
Ton
  • Joachim Preugschat
  • Eberhard Mierke
Musikinterpret
  • Octoberclub Berlin (Musikgruppe)
Kostüm
  • Marlene Fröse
Maske
  • Helga Märtens
  • Christel Schwarzer
Produktionsleitung
  • Erich Kühne
DEFA-Fotograf
  • Klaus Goldmann
  • Jörg Erkens

Kurzinhalt (English)

Karin, who is in her mid-thirties, works as registrar but has been divorced for several years. Together with her 16-year old daughter Nora, she leads a happy and independent life. Then, she finds a new partner in the mathematician Peter, but does not tell her daughter about him. When Peter proposes marriage, Karin always comes up with new excuses why such a step is still too early for her. She mainly fears that Nora would not be able to cope with another marriage of her mother. But when Peter cannot be dissuaded anymore by her excuses and finally wants to marry her, Karin comes up with a bizarre plan - Peter is supposed to meet Nora "by coincidence", to win her sympathy, and to fall in love with her mother, also "by coincidence". But it does not take long until Nora sees through her mother’s trick.

(Quelle: filmportal)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel