DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Mord am Montag

Regie: Hans Kratzert, 103 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1968

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2823
Sonstiger Titel
Der Besuch
Englischer Titel
Murder On Monday
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Wysbar, Fritz: "Mord am Montag", Novelle
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

In einer westdeutschen Großstadt wird das Fotomodell Monika Stangel in ihrem Appartement ermordet aufgefunden. Die von einer anonymen Frauenstimme benachrichtigte Polizei sieht gerade noch einen Mann verschwinden. Die Krimininalisten Bentheim und Laube finden im Appartement versteckte Rohdiamanten. Die Spur führt zu einem Schieberring mit Verbindung nach Kapstadt und zu dem einflußreichen Industriellen Dr. Vogelsang. Der ist unter keinen Umständen bereit, sich in einen Mordfall verwickeln zu lassen und verweigert die Aussage. Inspektor Laube, der den Fall ohne seinen Kollegen lösen will, wird ermordet. Doch der junge Bentheim hat die Zusammenhänge inzwischen selbst ermittelt. Die Überführung der Hauptschuldigen gelingt ihm aber nicht, er kommt gegen ihren Einfluß nicht an.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Hans Kratzert
Drehbuch
  • Heiner Rank
Kamera
  • Peter Krause
Schnitt
  • Ursula Zweig
Darsteller
  • Eberhard Esche (Kriminalassistent Bentheim)
  • Barbara Brylska (Hanna Stern)
  • Herbert Köfer (Kriminalinspektor Laube)
  • Helga Göring (Lydia Amberger)
  • Horst Schulze (Dr. Ingo Vogelsang)
  • Lilo Grahn (Gitte Moosbauer)
  • Angelika Waller (Monika Stangel)
  • Joachim Tomaschewsky (Herr Brösel)
  • Karl-Richard Schmidt (Peter Lacour)
  • Rolf Ripperger (Dr. Sauer)
  • Otmar Richter (Siegfried)
  • Helmut Schreiber (Herr Amberger)
  • Dieter Wien (Kriminaltechniker)
  • Holger Mahlich (Fahrer von Laube)
  • Günter Rüger (Krüger)
  • Holger Mahlich
  • Ernst-Georg Schwill
  • Joachim Tomaschewsky
Regieassistenz/ Co-Regie
  • Ellen Krause
Szenenbild
  • Alfred Hirschmeier
Dramaturg
  • Gerhard Hartwig
Komponist
  • Karl-Ernst Sasse
Kostüm
  • Günter Schmidt
Maske
  • Lothar Stäglich
  • Rosemarie Stäglich
DEFA-Fotograf
  • Peter Bernhardt
  • Klaus Zähler

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

In una metropoli della Germania dell'ovest, la fotomodella Monika Stangel viene ritrovata esanime nel suo appartamento. La polizia, allertata dalla voce di un’anonima, fa appena in tempo a veder fuggire un uomo. Durante le indagini, Bentheim e Laube della polizia giudiziaria, rinvengono dei diamanti nascosti nell'appartamento. La pista porta a un gruppo di contrabbandieri che intrattengono rapporti con Città del Capo e con l'influente imprenditore Dr. Vogelsang. Mentre Laube viene assassinato, il giovane Bentheim individua i colpevoli, senza tuttavia riuscire ad estradarli. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel