DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Rübezahl und der Schuster

Regie: Stanislav Latal, fa, Animationsfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR), Tschechoslowakei
Studio Jiri Trnka / Kratky Film, Prag / DEFA-Studio für Trickfilme, 1975

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
412
Trickart
Puppentrickfilm
Sonstiger Titel
Serie: Rübezahl; Rübezahl und die Spatzenscheuche
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Vor langer Zeit lebte im Riesengebirge ein Schuster mit seiner Frau. Die hatte ihre liebe Not mit ihm, denn er stahl, was ihm in die Finger kam. Die Frau wußte sich keinen Rat und bat Rübezahl um Hilfe. Der verwandelte den Schuster in eine Vogelscheuche. Nun stand er in Regen und Kälte, jammerte erbärmlich und bereute seine Diebereien. Die Schustersfrau kümmerte sich mitleidig um ihren gestraften Mann. Rübezahl war gerührt und gab ihm seine ursprüngliche Gestalt zurück. Fortan wollte der Schuster vom Stehlen nichts mehr wissen.

(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)

Filmstab

Regie
  • Stanislav Latal
Drehbuch
  • Stanislav Latal
Kamera
  • Rolf Hofmann
Schnitt
  • Anita Uebe
Dramaturg
  • Ladislav Fort
  • Rudolf Thomas
Komponist
  • Lubos Fiser
Ton
  • Horst Philipp
Produktionsleitung
  • Karin Böhmer
  • Vera Henzlova
Gestaltung
  • Jan Černy
Animation
  • Zdenek Vins
  • Barbara Thieme
  • Eberhard Klotzsche
Sprecher
  • Wolfgang Dehler

Auszeichnungen

  • VII. Kinderfilmwoche der DDR in Gera (1977): Diplom des Ministers für Kultur

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel