Filmstill zu "Ein Lord vom Alexanderplatz"

Newsletter 2/2022 erschienen

Die Ausgabe enthält eine Stellungnahme der DEFA-Stiftung zum ukrainisches Filmerbe und Informationen zur anstehenden Fachtagung zum DEFA-Genrekino.

Vieles hat sich seit unserem letzten Newsletter in Europa verändert. Mit großer Sorge beobachten wir die derzeitige Lage in der Ukraine und verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands.

Der Krieg bedroht auch das ukrainische Filmerbe: Die Arbeit des Dovzhenko-Centre, dem größten Filmarchiv der Ukraine, ruht. Laufende Rechnungen und die Gehälter der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können kaum mehr bezahlt werden. Die DEFA-Stiftung unterstützt das Filmarchiv daher mit Spenden und zwei Kinofilmprogrammen, die ab jetzt beim DEFA-Filmverleih in der Deutschen Kinemathek gebucht werden können. Sämtliche Einnahmen kommen den Dovzhenko-Centre zugute. Auch Sie können das Dovzhenko-Centre durch gezielte Spenden unterstützen.

In dieser Ausgabe finden Sie zudem Informationen zum Programm unserer geplanten DEFA-Fachtagung „Versuchslabor Genrekino“ am 19./20. Mai im Berliner Zeughauskino und zu DEFA-Retrospektiven auf mehreren Filmfestivals. Weiterhin stellen wir Ihnen zwei Neuerscheinungen in der Schriftenreihe der DEFA-Stiftung vor, die beide im Mai 2022 veröffentlicht werden.

Diese und viele weitere Mitteilungen finden Sie im nachfolgenden Newsletter. Wir wünschen Ihnen eine interessierte Lektüre. Anregungen, Hinweise und Kritik nehmen wir gerne unter presse@defa-stiftung.de entgegen.

Sie finden den Newsletter  hier (1,76 MB).

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram