Filmdatenbank

Zurück

Mann gegen Mann

Regie: Kurt Maetzig, 105 Min., Farbe, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1975

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2878
Englischer Titel
Man Against Man
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Biesalski, Kurt: "Das Duell", Roman
Filmplakat zu "Mann gegen Mann"

Kurzinhalt (Deutsch)

Zwei Männer kommen aus dem Krieg. aus ihren Gesprächen erkennen sie plötzlich, dass sie beide mit derselben Frau verheiratet sind. Robert war schon lange für tot erklärt, als Michael sie heiratete. Sie lassen den Zufall entscheiden, wer zu ihr zurückkehrt - beim Lauf durch ein Minenfeld. Robert überlebt, aber die Frau will ihn nicht, sie hat auf Michael gewartet. Robert geht, lernt Anna kennen, die mit zwei Kindern allein lebt. Eine neue Liebe, aber Robert kann sich nicht endgültig für sie entscheiden, die Enttäuschung über seine erste Frau wirkt nach. Bei der Arbeit begegnet ihm Eduard, er entschärft Minen - wie Robert. Auch er verliebt sich in Anna . Als sie von Eduard schwanger ist, fordert Robert erneut eine Entscheidung - diesmal überlässt er sie der Frau.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Mann gegen Mann"

(R: Kurt Maetzig, 1975) Fotograf: Michael Göthe

Filmstill zu "Mann gegen Mann"

(R: Kurt Maetzig, 1975) Fotograf: Michael Göthe

Filmstab

Regie
  • Kurt Maetzig
Drehbuch
  • Kurt Maetzig
Kamera
  • Erich Gusko
Schnitt
  • Ursula Rudzki
Darsteller
  • Regimantas Adomaitis (Robert Niemann)
  • Karin Schröder (Anna)
  • Klaus-Peter Thiele (Eduard Tornten)
  • Michael Gwisdek (Michael Mähr)
  • Karin Gregorek (Helga)
  • Werner Dissel (Angler)
  • Martin Flörchinger (Alter)
  • Peter Bause (Kartoffelbauer)
  • Petra Jordan (Kind Marianne)
  • Maik Schobert (Kind Dieter)
  • Marianne Barth (Junge Bäuerin)
  • Andrej Gridschin (Marossow II)
  • Jurij Kramer (Dolmetscher)
  • Nikolai Osatschin (Sergeant)
  • Andrej Pschenitschikow (Sowjetischer Soldat)
  • Genadi Buchmokow (Sowjetischer Soldat)
  • Wadim Junswekisch (Sowjetischer Soldat)
  • Alexander Iwanou (Sowjetischer Soldat)
  • Jürgen Hölzel (1. Sohn)
  • Heinwitt Burkart (2. Sohn)
  • Anne Wollner (Flüchtlingsfrau)
  • Ena Torsten (Flüchtlingsfrau)
  • Barbara Bachmann (Flüchtlingsfrau)
  • Sigrid Schütz (Flüchtlingsfrau)
  • Marga Heiden (Flüchtlingsfrau)
  • Anke Neumann (Flüchtlingsfrau)
  • Karin Lehmann (Flüchtlingsfrau)
  • Gretel Müller-Liebers (Flüchtlingsfrau)
  • Heinz Zimmer (Trinker)
  • Karl-Heinz Weiß (Trinker)
  • Willi Prien (Wagner)
  • Rolf Martin-Kruckenberg (Nachbar)
  • Karl Ludwig Treu (Bauer)
  • Maria Besendahl (Bäuerin)
  • Barbara Ansorg (Bäuerin)
  • Regine Reginek (Bäuerin)
  • Werner Puls (Schiedsrichter)
  • Wolfgang Löffler (Händler)
  • Margarete Schicketanz (Händlerin)
  • Annemarie Brand (Händlerin)
  • Heinz Stockhaus (Händler)
  • Hans Reupert (Marossow I)
Regieassistenz
  • Doris Borkmann (Assistenzregie)
  • Monika Beck
Kameraassistenz
  • Günter Sahr
  • Dietrich Pohl
Szenarium
  • Kurt Maetzig
Szenenbild
  • Jochen (auch: Joachim) Keller
Dramaturgie
  • Anne Pfeuffer
Musik
  • Gerhard Wohlgemuth
Ton
  • Günter Witt
  • Gerhard Ribbeck
Kostüm
  • Barbara Pitra
Maske
  • Peter Vohs
  • Detlef Schulz
Produktionsleitung
  • Volkmar Leweck
Aufnahmeleitung
  • Ralf Biok
  • Thomas Bürger
DEFA-Fotograf
  • Michael Göthe
Synchronisation (Sprecher)
  • Helmut Schellhardt (Robert Niemann)

Auszeichnungen

  • XX. Internationale Filmfestspiele Karlovy Vary (1976): Peis für beste Schauspielerin - Karin Schröder

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Due uomini di ritorno dalla guerra scoprono di essere sposati con la stessa donna, che si era unita a Michael, pensando ormai che Robert fosse morto. Lasciando che sia la sorte a decidere chi dei due ritorni da lei, i due attraversano un campo minato. Robert sopravvive, ma la moglie lo rifiuta perché innamorata di Michael. Con Anna, che vive sola con i due figli, Robert spera di rifarsi una vita. Ma anche Eduard, che come Robert disinnesca mine, è innamorato di lei. La gravidanza di Anna, rimasta incinta di Eduard, richiede ancora una volta una decisione, che Robert lascia prendere alla donna. (Italienisch)

En automne 45, deux hommes, Robert et son ami Michaël, rentrent chez eux à l'issue de la guerre. Ils s'aperçoivent qu'ils sont mariés à la même femme ; Robert ayant été déclaré mort. Une sorte de choix s'offre à eux. Ils marchent non loin d'une forêt minée. Ils décident de la traverser. Celui qui en sortira vivant sera l'élu. (Französisch)

(source: Archives Seine Saint Denis)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram