Filmdatenbank

Zurück

Trailer: Die Hosen des Ritters von Bredow

Regie: Heinz Thiel, Farbe, Werbefilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, Gruppe Kinowerbung, 1973

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
147
Sonstiger Titel
Die Hosen des Ritters von Bredow - Werbefilm
Premierendatum

Kurzinhalt (Deutsch)

Mit der elchledernen Hose des Götz von Bredow hat es eine eigene Bewandtnis: Wer sie trägt, kann nicht zu Schaden kommen. Nur gewaschen werden darf sie nicht. Die penible Frau Brigitte säubert sie dennoch - wobei sie abhandenkommt, weil der sie bewachende Junker Hans-Jürgen der in einem Waschfass treibenden Eva von Bredow das Leben retten muss. Derweil ist bei den Bredows der Geheime Rat Lindenberg eingetroffen und verliert im Spiel eine große Summe, die ihm nicht gehört. Mit einem Raubüberfall will er den Verlust wettmachen. Der Verdacht fällt erst auf Bredow, weil seine Hose beteiligt war, aber Lindenberg wird doch überführt und zum Tode verurteilt. Das bringt die Reiterschaft in Aufruhr, da Überfälle eine wichtige Einnahmequelle für sie bilden. Zu viert ziehen sie gegen den Kurfürsten, der sich auf der Jagd in der Köpenicker Heide befindet. Doch Bredow, der seine schützende Hose wiederhat, kommt ihm zu Hilfe.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Heinz Thiel
Drehbuch
  • Heinz Thiel
Kamera
  • Rolf Sohre
Schnitt
  • Ilona Thiel
Darsteller
  • Rolf Hoppe
  • Eva-Maria Hagen
Szenarium
  • Heinz Thiel

Kurzinhalt (Englisch)

The knight, Götz von Bredow, who has just come home from Berlin's electoral state parliament, falls into bed to sleep himself sober. While he is asleep, his wife secretly steals his trousers in order to wash them. According to legend, no harm can come to the body or soul of any Bredow as long as they wear the elk leather trousers in question, which, however; may never be washed.

A tragic accident occurs and in the wake of the engulfing excitement, the trousers are simply forgotten. Hedderich, a merchant, finds them.

The privy councillor to the electoral Prince, Lindenberg, who in a game of dice with the clerical dean has just lost the money entrused to him, arrives at the Bredow family castle. In order to come up with some money, Lindenberg robs the merchant Hedderich, but because the merchant is wearing Bredow's combat clothing, he is the one who is placed under arrest. Hedderich, however, manages to unmask the true culprit, and the Prince sentences Lindenberg to death. This sentence is the spark that ignites a rebellion that has long been simmering within the ranks of the knights. An historical battle is fought in the [(6penick Moorland between the royalist and the rebellious knights, and Bredow proves to be instrumental in turning the tide of the battle in favour of the Prince.

Finally, a wedding is celebrated on the Bredow family estate, in Hohen-Ziatz castle.

Source: Progress Film-Verleih

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram