DEFA-Stiftung

Filmdatenbank

Zurück

Königskinder

Regie: Frank Beyer, 85 Min., sw, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1962

Film-Videoformat
35 mm
Länge in m
2435
Sonstiger Titel
Es waren zwei Königskinder; 6 Stunden
Englischer Titel
Star-Crossed Lovers
Premierendatum
Anlaufdatum
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.spondo.de/defa

Kurzinhalt

Magdalena und Michael, die "Königskinder", die zusammen nicht kommen können, sind zwei Arbeiterkinder aus Berlin. Sie haben sich ewige Treue geschworen. Mit der Machtergreifung der Nazis wird ihre Liebe auf eine lange, harte Probe gestellt. Michael, der junge Maurer und Kommunist, der sich den Faschisten nicht beugt, wird zu 15 Jahren Zuchthaus verurteilt. Magdalena, die seine politischen Aktivitäten immer ängstlich betrachtet hat, tritt nun an seine Stelle. Als auch sie in Gefahr gerät, rettet Jürgen sie, ein ehemaliger Freund, der sich auf die Seite der SA geschlagen, aber sein Gewissen nicht verloren hat. Als Michael aus dem Lager in ein Strafbataillon gesteckt wird, trifft er Jürgen wieder, der es zum Unteroffizier gebracht hat. Gemeinsam liegen sie in den Schützengräben des zweiten Weltkrieges, gemeinsam laufen sie zur Roten Armee über. Eines Tages, so hofft Michael, wird er Magdalena wiedersehen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstab

Regie
  • Frank Beyer
Drehbuch
  • Edith Gorrish
  • Walter Gorrish
Kamera
  • Karl Drömmer
  • Günter Marczinkowsky
Schnitt
  • Hildegard Conrad
Darsteller
  • Annekathrin Bürger (Magdalena)
  • Armin Mueller-Stahl (Michael)
  • Ulrich Thein (Jürgen)
  • Marga Legal (Mutter Seifert)
  • Charlotte Küter (Hanna Bartels)
  • Monika Lennartz (Katja)
  • Gertraud Kreißig (Lehrmädchen Ursula)
  • Natalja J. Iljina (Wera)
  • Talla S. Nowikowa (Pilotin)
  • Leonid P. Swetlow (Soldat Sascha)
  • Nikolai J. Lukinow (Sowjetischer Major)
  • Walter Lendrich (Schröter)
  • Günter Naumann (Soldat Herbert)
  • Fred Delmare (Soldat Albert)
  • Erik Veldre (Soldat Hans)
  • Manfred Krug (Hauptmann)
Szenenbild
  • Alfred Hirschmeier
Dramaturg
  • Gerhard Hartwig
Komponist
  • Joachim Werzlau
Kostüm
  • Joachim Dittrich
Produktionsleitung
  • Hans Mahlich
DEFA-Fotograf
  • Waltraut Pathenheimer

Auszeichnungen

  • XIII. Internationales Filmfestival Karlovy Vary (1962): Anerkennungsmedaille

Kurzinhalt (English)

Magdalena and Michael have loved each other since they were children. But when the Nazis come to power, Michael rebels against the regime and is sentenced to fifteen years in a concentration camp. Magdalena, meanwhile, goes underground with the help of a friend and later immigrates to the Soviet Union. Michael, who has joined the Red Army, discovers on the way to Moscow that Magdalena is staying there. But when his plane lands, she is already on her way back to Germany. Michael hopes that one day, he and Magdalena will be reunited.

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Magdalena e Michael, i "figli di re", sono due bambini di Berlino, figli di operai, che si sono giurati eterna fedeltà. L'avvento al potere dei nazisti mette a dura prova il loro amore. Michael, giovane muratore comunista, non piegandosi ai fascisti, viene condannato a 15 anni di prigione. Magdalena, che fino a quel momento aveva guardato con timore il suo attivismo politico, prende il posto di Michael. Di fronte al pericolo, la ragazza viene salvata da Jürgen, un vecchio amico entrato nelle SA ma senza perdere il buon senso. Jürgen, diventato sottoufficiale, e Michael s'incontrano al fronte. Michael spera di rivedere presto Magdalena. (Italienisch)

Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Datenschutzhinweise

Verstanden
menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel