Filmdatenbank

Zurück

Die schwarze Galeere

Regie: Martin Hellberg, 99 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1962

Film-/Videoformat
35 mm
Länge in m
2691
Englischer Titel
The Black Galleon
Premierendatum
Anlaufdatum
Literarische Vorlage
Raabe, Wilhelm: "Die schwarze Galeere", Erzählung
Veröffentlichungen
DVD: ICESTORM Entertainment GmbH / www.icestorm.de
Filmplakat zu "Die schwarze Galeere"

(R: Martin Hellberg, 1962) Grafiker: Roger Paris

Kurzinhalt (Deutsch)

Antwerpen am Ende des 16. Jahrhunderts. Zum zweiten Mal fällt die Stadt in die Hände der plündernden und mordenden Spanier. Jan und Myga sind gerade zehn Jahre alt. Während Mygas Vater versucht, sich mit den Spaniern zu arrangieren, verlässt Jan mit seinem Vater das besetzte Land. Als Jan zum Jüngling herangewachsen ist, geht er zu den Geusen, und man vertraut ihm als Steuermann mit der "Schwarzen Galeere" das beste Schiff an. Er übersteht zahlreiche Kämpfe und Gefahren, wird eines Tages jedoch von den Spaniern gefangen genommen. Er befreit nicht nur sich, sondern auch seine geliebte Myga aus den Händen der Feinde. 1609 müssen die Spanier die Unabhängigkeit der Nordprovinzen endgültig anerkennen.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Filmstill zu "Die schwarze Galeere"

(R: Martin Hellberg, 1962) Fotografinnen: Karin Blasig, Waltraut Pathenheimer

Filmstill zu "Die schwarze Galeere"

(R: Martin Hellberg, 1962) Fotografinnen: Karin Blasig, Waltraut Pathenheimer

Filmstab

Regie
  • Martin Hellberg
Drehbuch
  • Martin Hellberg
Kamera
  • Karl Plintzner
  • Lothar Gerber (Kameraführung)
  • Ernst Kunstmann (Spezialaufnahmen)
Schnitt
  • Ursula Rudzki
Darsteller
  • Dietrich Körner (Jan Norris)
  • Beate Hanspach (Myga)
  • Gerhard Rachold (Leone della Rota)
  • Hans-Peter Minetti (Antonio Valani)
  • Gerry Wolff (Jeronimo)
  • Else Wolz (Marthe)
  • Raimund Schelcher (König Philipp II.)
  • Alexander Papendiek (Bordwache)
  • Walter E. Fuß (Seemann)
  • Peter Kiwitt (Gouverneur Liefkenshoef)
  • Fred Kötteritzsch (Admiral Spinola)
  • Hans Feldner (Zimmermann)
  • Marlies Reusche (Zimmermanns Frau)
  • Marianne Wünscher (Sängerin)
  • Ingeborg Neef (Sängerin)
  • Ursula Birr (Bürgerin)
  • Helga Böhme (Junges Mädchen)
  • Harald Engelmann (Schiffsjunge)
  • Otto-Erich Edenharter (Gouverneur)
  • Hansjoachim Büttner (Vater von Jan Norris)
  • Otto Busse (Matrose)
  • Hans-Eberhard Gäbel (Matrose)
  • Jochen Diestelmann (Matrose)
  • Horst Fischer (Matrose)
  • Hans Sievers (Matrose)
  • Hans Maikowski (Matrose)
  • Gerd Staiger (Matrose)
  • Karl-Heinz Korff (Geuse)
  • August Holler (Geuse)
  • Georg Schweiger (Geuse)
  • Ralph J. Boettner (Offizier)
  • Hans-Ulrich Lauffer (Offizier)
  • Johannes Knittel (Offizier)
  • Georg Helge (Offizier)
  • Paul Funk (Soldat)
  • Fritz W. Reissmann (Soldat)
  • Wolf-Dietrich Köllner (Soldat)
  • Günter Margo (Soldat)
  • Alexander Stillmark (Bürger)
  • Hans Klering (Bürger)
  • Paul Streckfuß (Bürger)
  • Max Klingberg (Bürger)
  • Karl-Heinz Weiß (Bürger)
  • Albert Zahn (Bürger)
  • Carl Mau (Bürger)
  • Willy Schmitz (Bürger)
  • Wolf Böhm (Bürger)
  • Senta Cordel (Gast in der Schenke)
  • Willi Michaelis (Gast in der Schenke)
  • Christine Fischer (Bürgerin)
  • Irene Hett (Bürgerin)
  • Hermann Stövesand (Kapitän der "Schwarzen Galeere")
  • Gerhard Vogt (Bestmann)
  • Peter Stoffers-Never (Handwerker)
  • Fritz Decho (Priester)
  • Johannes Arpe (Vater Michael van Bergen)
  • Werner Senftleben (Ratsherr)
  • Wilhelm Otto Eckhardt (Bischof)
  • Ernst-Rudolf Pech (Knecht am Fass)
  • Hans Schwenke (Schuhmacher)
  • Friedrich Teitge (Stadtschreiber)
  • Karl-Helge Hofstadt (Wundarzt)
  • Gerhard Lau (Handwerker)
  • Otto Dierichs (Prädikant)
  • Barbara Dittus (Fischermädchen)
  • Wilhelm Puchert (Fischer)
  • Fredy Barten (Mönch)
  • Fred Delmare (Gast in der Schenke)
  • Peter Höffner (Oberkämmerer)
  • Fredy Roth (Greis in der Kirche)
  • Nico Turoff (Bärenkerl)
  • Karl-Heinz Rothin (Landmann)
  • Traute Sense (Ältere Frau)
  • Carl Balhaus (Mann im Mastkorb)
  • Heinz Schröder (Katholischer Priester)
  • Sepp Klose (Prinz Alexander Faruese)
  • Paul Bohse (Fischer)
  • Karin Buchali (Junge Frau)
  • Martin Meuschke (Landmann)
  • Oswald Foerderer (Katholischer Bürger)
  • Else Korén (Bürgerin)
  • Theo Mack (Hausherr)
  • Walter Niklaus (Chronist)
  • Manfred Ott (Schiffsjunge)
  • Günter Rüger (Fremder)
  • Ursula Genhorn (Prinzessin)
  • Rudolf Napp (Kapitän)
  • Rolf Figelius (Kapitän)
  • Hans-Hartmut Krüger (Kapitän)
  • Joe Schorn (Kapitän)
  • Gerd de Lavalle (Kapitän)
  • Harald Moszdorf (Steuermann)
  • Curt Meisner (Steuermann)
Kameraassistenz
  • Günter Heimann
Szenenbild
  • Harald Horn
  • Erich Zander
Dramaturgie
  • Hans-Joachim Wallstein
Musik
  • Wilhelm Neef
Ton
  • Christfried Sobczyk
Musikinterpret
  • Ingeborg Bogner (Gesang)
  • Almut Dorowa (Tanz)
Kostüm
  • Walter Schulze-Mittendorff
Maske
  • Horst Schulze
  • Willi Gesche
Requisite
  • Alfred Schütz
Produktionsleitung
  • Siegfried Kabitzke
Aufnahmeleitung
  • Rudolf Kobosil
  • Wolfgang Rennebarth
DEFA-Fotograf
  • Karin Blasig
  • Waltraut Pathenheimer

Kurzinhalt (Weitere Sprachen)

Alla fine del XVI secolo, la città di Anversa cade per la seconda volta in mano agli spagnoli. Mentre il padre della piccola Myga si piega ai dominatori, quello di Jan decide di fuggire con suo figlio. Divenuto adolescente, Jan si associa ai Geuzen che lo nominato timoniere della "galera nera". Dopo aver superato numerose difficoltà e vinto altrettante battaglie, Jan viene catturato dagli spagnoli. Il ragazzo fuggirà, portando con se l'amata Myga. Nel 1609 gli spagnoli dovranno riconoscere l'indipendenza delle province settentrionali. (Italienisch)

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram