Preise der DEFA-Stiftung 2021

Die DEFA-Stiftung vergibt erneut Stiftungspreise im Gesamtwert von 40.000 Euro. Aufgrund der Covid-19-Pandemie konnten die Auszeichnungen leider nicht im Rahmen einer Preisgala vergeben werden.

Bereits im November verkündete die DEFA-Stiftung, dass der mit 10.000 Euro dotierte Preis für das filmkünstlerische Lebenswerk 2021 an Rainer Simon verliehen wird, der mit Filmen wie JADUP UND BOEL, DAS LUFTSCHIFF, DIE FRAU UND DER FREMDE oder DIE BESTEIGUNG DES CHIMBORAZO, bleibende Filmwerke schuf.

Die Kostümbildnerin Christiane Dorst wird mit dem Preis für herausragende Leistungen im deutschen Film ausgezeichnet, der mit 10.000 Euro dotiert ist. Dorst zählte in den 1970er- und 1980er-Jahren zu den gefragtesten Kostümbildnerinnen der DEFA und setzte ihre Laufbahn in den 1990er-Jahren am Studio Babelsberg fort. Eine langjährige Arbeitsgemeinschaft verband sie mit dem Regisseur Egon Günther, mit dem sie acht Mal zusammenarbeitete. Bekannte Schauspielerinnen und Schauspieler wie Jutta Hoffmann, Rolf Hoppe, Lilli Palmer, Martin Hellberg, Nastassja Kinski, Götz George, Christine Schorn, Otto Sander u.v.m. wurden von Christiane Dorst eingekleidet.

Die Chemnitzer Filmwerkstatt erhält den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis für junges Kino. Seit 30 Jahren fördert die Institution junge Nachwuchs-Filmemacherinnen und Filmemacher bei ihren  ersten Schritten im Filmgeschäft und unterstützt Independent-Filmprojekte. Darunter finden sich Werke von Beate Kunath, Olaf Held und Jan Soldat. Die Produktionen liefen bereits auf nationalen und internationalen Festivals und wurden mit zahlreichen Preisen bedacht.

Drei Programmpreise (je 5.000 Euro) gehen an Persönlichkeiten und Institutionen, die sich in besonderem Maße für das DEFA-Filmerbe engagieren: das Filmfest Dresden, das Filmmuseum Potsdam und den Filmemacher und -historiker Dr. Günter Jordan.

Die 20. Preisverleihung der DEFA-Stiftung konnte aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens nicht wie geplant im Berliner Kino International, dem früheren DEFA-Premierenkino, stattfinden. Die Stiftung wird die Preisträgerinnen und Preisträger im kommenden Jahr im Rahmen verschiedener Einzelveranstaltungen würdigen.

Laudationes, Fotos und Videobeiträge finden Sie  hier.

menu arrow-external arrow-internal camera tv print arrow-down arrow-left arrow-right arrow-top arrow-link sound display date facebook facebook-full range framing download filmrole cleaning Person retouching scan search audio twitter cancel youtube instagram